uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Bioinformatics | Master

Quelle: Anne Arnold

Die Bioinformatik gilt als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Die Perspektiven der modernen Systembiologie, Systemmedizin und Systemgenetik, zum Beispiel eine personalisierte und effektive Medizin, die Entwicklung neuer und wirksamer Medikamente in der Pharmaindustrie oder die Sicherstellung einer hochwertigen Versorgung mit Nahrungsmitteln u.a. durch molekulargenetische Analysen bei der Züchtung, lassen sich aber nicht im Selbstlauf realisieren. Die Bioinformatik erlaubt die effiziente Analyse der in den modernen Verfahren gewonnenen Ergebnisse und das Modellieren von komplexen biologischen Systemen um Vorhersagen für das Wirken zum Beispiel von neuen Medikamenten treffen zu können.

Der englischsprachige Masterstudiengang Bioinfomatics an der Universität Potsdam dient der Vermittlung des dazu notwendigen Wissens. Der Studiengang richtet sich dabei vor allem an Studenten mit einem Bachelorabschluss in Biowissenschaften, Informatik, Mathematik und Physik. Wir gehen davon aus, dass tiefergreifende Kenntnisse in den grundlegenden Naturwissenschaften oder in der Informatik von Vorteil für die Bewältigung der Brückenwissenschaft Biotechnologie sind.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungBioinformatics
AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheEnglisch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGolm

Anika Küken, Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

"Seit Abschluss meines Studiums an der Universität Potsdam promoviere ich am Max Planck Institut für molekulare Pflanzenphysiologie in Golm in der Gruppe "Systembiologie und mathematische Modellierung". Durch die enge Vernetzung zwischen der Universität Potsdam und den Golmer Forschungs-Instituten konnte ich dorthin bereits während des Studiums leicht Kontakte knüpfen. Viele der im Studium erworbenen Grundlagen sind nun ein fester Bestandteil meiner täglichen Arbeit. "

Inhalt des Studiums

Der Masterstudiengang Bioinformatics verknüpft die biowissenschaftlichen Studiengänge und die Informatikstudiengänge an der Universität Potsdam. Es handelt sich um einen interdisziplinären, forschungsorientierten Masterstudiengang mit Anwendungsbezügen, der die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse über die Funktionsweise lebender Zellen und Organismen, die Interaktionen zwischen Organismen und deren Wechselwirkung mit der unbelebten Umwelt vermittelt. Der Fokus liegt dabei auf einer systembiologischen Sichtweise, welche sich insbesondere der Integration molekularbiologischer Daten und der Modellierung komplexer biologischer Systeme widmet. Weitere Schwerpunkte sind die Verwendung bioinformatischer Methoden bei der Züchtung ertragreicher Pflanzen sowie die Identifizierung der Wirkmechanismen von kleinen Molekülen und deren pharmakologische Verwendung.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Der Masterstudiengang Bioinformatics soll durch Vertiefung theoretischer und praktischer Kenntnisse die Grundlage für fächerübergreifendes, eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten in der Bioinformatik schaffen und die Studierenden auf ihre zukünfitgen Tätigkeiten und Aufgaben in forschenden Abteilungen der Universitäten oder außeruniversitären Einrichtungen, in Behörden, in biotechnologischen oder biomedizinischen Unternehmen sowie ihre Einbindung in die Lehre und Ausbildung vorbereiten.

Anika Küken, Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

"Seit Abschluss meines Studiums an der Universität Potsdam promoviere ich am Max Planck Institut für molekulare Pflanzenphysiologie in Golm in der Gruppe "Systembiologie und mathematische Modellierung". Durch die enge Vernetzung zwischen der Universität Potsdam und den Golmer Forschungs-Instituten konnte ich dorthin bereits während des Studiums leicht Kontakte knüpfen. Viele der im Studium erworbenen Grundlagen sind nun ein fester Bestandteil meiner täglichen Arbeit. "

Gunnar Schulze, Universität Bergen, Norwegen

"Nach Abschluss meines Masterstudiums an der Universitaet Potsdam promoviere ich an der Universitaet Bergen am Institut für Informatik. Als Teil der "Computational Biology Unit" untersuche ich dabei unter anderem entwicklungsbiologische und evlutionäre Regulationsmechanismen der Genexpression mithilfe komplexer statisticher und bioinformatischer Methoden. Mein Studium in Potsdam Bioinformatik und die damit verbundene praktische Erfahrung durch Master- und Projektarbeiten war die ideale Vorbereitung für meine derzeitige Arbeit."

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z. B. mit dem Bachelorgrad. Den ersten Studienabschluss sollten Sie in einem für den Studiengang wesentlichen Fach wie Biowissenschaften oder in einem vergleichbaren Fach wie Biologie oder Lebenswissenschaften absolviert haben. Andere erfolgreich abgeschlossene erste berufqualifizierte Hochschulstudien einer nicht lehramtsbezogenen naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit sinnvollem Zusammenhang zum angestrebten Masterstudiengang wie Bioninformatik, Informatik, Physik oder Mathematik mit einem Umfang von mindestens 180 LP berechtigen ebenfalls zum Zugang, sofern mindestens 6 LP an Programmierkenntnissen nachgewiesen werden.

Für das Masterstudium Bioinformatics benötigen Sie darüber hinaus englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 und, sofern Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist, deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Studiengangs erbringen Sie insgesamt 120 Leistungspunkte aus den folgenden Modulen und Ihrer Abschlussarbeit.

Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

Gunnar Schulze, Universität Bergen, Norwegen

"Nach Abschluss meines Masterstudiums an der Universitaet Potsdam promoviere ich an der Universitaet Bergen am Institut für Informatik. Als Teil der "Computational Biology Unit" untersuche ich dabei unter anderem entwicklungsbiologische und evlutionäre Regulationsmechanismen der Genexpression mithilfe komplexer statisticher und bioinformatischer Methoden. Mein Studium in Potsdam Bioinformatik und die damit verbundene praktische Erfahrung durch Master- und Projektarbeiten war die ideale Vorbereitung für meine derzeitige Arbeit."

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule 36

Algorithmic and Mathematical Bioinformatics

Statistical Bioinformatics

Bioinformatics of Biological Sequences (Evolutionary Genomics)

Analysis of Cellular Networks

Introduction to Theoretical Systems Biology

Constraint-based Modeling of Cellular Networks

6

6

6

6

6

6

Wahlpflichtmodule
Es müssen 4 der 8 Wahlpflichtmodule erfolgreich absolviert werden.
24

Data Integration in Cellular Networks

Advanced methods for Analysis of Biochemical networks

Quantitative Genetics

Image Processing and Phenotyping in Bioinformatics

Structural Bioinformatics

Machine Learning in Bioinformatics

Integration of cellular layers and systems

Practical sequence analysis

6

6

6

6

6

6

6

6

Brückenmodule
Es müssen 2 der 4 Brückenmodule erfolgreich absolviert werden.
12

Introduction to databases and practical programming

Programming expertise

State of Art in Biochemistry and Molecular Biology

Molecular, structural and evolutionary biology for informaticians

6

6

6

6

Projektarbeit
18
Masterarbeit 30
Summe120

Kontakt - Koordinator

Institut für Biochemie und Biologie

 

Golm, Haus 14, Zi. 3.36

Vorteile auf einen Blick

Durch die enge personelle Vernetzung mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen des Potsdam-Golmer Wissenschaftsparks und der Region, insbesondere den Instituten der Max-Planck- und der Fraunhofer-Gesellschaft sowie dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung, wird das Lehrangebot durch Spezialveranstaltungen, Praktika und durch Angebote mit aktuellem Forschungsbezug (Schwerpunkt Systembiologie) für Master- und Doktorarbeiten bereichert.

Vielfältige Forschungskooperationen der universitären und außeruniversitären Arbeitsgruppen - regional und weltweit - eröffnen Ihnen hervorragende Chancen, Kontakte zu führenden Forschergruppen und Unternehmen zu knüpfen und diese für Ihre weitere Ausbildung und Karriere zu nutzen.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Masterstudiengang Bioinformatics an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Kontakt - Koordinator

Institut für Biochemie und Biologie

 

Golm, Haus 14, Zi. 3.36

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Bioinformatics an der Universität Potsdam vom 13. Dezember 2017 (AmBek Nr. 03/18, S. 133).