uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Mathematik | Fach der Primarstufe im lehramtsbezogenen Bachelor

Mathematik ist ein großer Teil unseres alltäglichen Lebens. Als Grundschullehrkraft übernehmen Sie die Aufgabe, die Kinder an dieses Fach heranzuführen, mathematisches Denken zu fördern und Kompetenzen im Bereich der Mathematik bei den Kindern entstehen zu lassen, auf die sie aufbauen können.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungMathematik
AbschlussBachelor of Education (B.Ed.)
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte33
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGolm

Inhalt des Studiums

Das lehramtsbezogene Bachelorstudium im Fach Mathematik für die Primarstufe beinhaltet die fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Grundlagen des Mathematikunterrichts.

Zu den fachwissenschaftlichen Grundlagen zählen zunächst die Bereiche Arithmetik und Geometrie. Darüber hinaus vermittelt das Studium das später benötigte Wissen und Können zur Arbeit mit mathematischen Aufgaben im Unterricht. Schwerpunkte bilden dabei u.a. das selbständige Lösen und Konstruieren von Schüleraufgaben.

Die didaktische Ausbildung widmet sich insbesondere der Gestaltung von Lehr- und Lernprozesses im Fach Mathematik an Grundschulen sowie einzelnen didaktischen Konzepten, z.B. mit Blick auf den mathematischen Anfangsunterricht, die Entwicklung stochastischer Denk- und Arbeitsweisen oder die Projektarbeit. In fachdidaktischen Tagespraktika können die erworbenen theoretischen Kenntnisse bei der Planung, Gestaltung und Analyse von Mathematikunterricht angewendet und vertieft werden.

Mathematik im Lehramt und im Unterricht der Primarstufe

Die Grundschule hat die Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Lernvoraussetzungen und -möglichkeiten optimal zu fördern. Sie ermöglicht systematisches Lernen sowie den Erwerb einer grundlegenden und anschlussfähigen Bildung. Ihr Ziel ist es, jedes Kind bei der Entwicklung seiner Persönlichkeit und dem Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls zu unterstützen.

Der Beitrag des Faches Mathematik zur Bildung und Erziehung in der Grundschule zielt darauf ab, die Schülerinnen und Schüler durch die selbsttätige Auseinandersetzung mit geeigneten Problemstellungen zum mathematischen Denken herauszufordern und dabei mathematische Kompetenzen aufzubauen. Insbesondere sollen die Kinder die Mathematik als Werkzeug zur Erschließung von Phänomenen ihrer Lebenswirklichkeit und Modellierung realer Situationen begreifen und nutzen lernen.

Ein lehramtsbezogenes Studium können Sie im Land Brandenburg derzeit nur an der Universität Potsdam absolvieren.

Das lehramtsbezogene Bachelorstudium umfasst insgesamt 180 Leistungspunkte, die sich auf das Fachstudium und das Studium erziehungswissenschaftlicher Inhalte verteilen. Das Fach Mathematik in der Primarstufe ist mit 33 Leistungspunkten enthalten. Weitere Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Potsdam finden Sie hier.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Ziel des Bachelorstudiums im Fach Mathematik ist der Erwerb fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Kompetenzen, welche die Studierenden befähigen, einen didaktisch und mathematisch fundierten Fachunterricht in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 unter Berücksichtigung allgemeiner und individueller Lernvoraussetzungen und Lernprozesse zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Zur effizienten Verzahnung von fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Studienanteilen werden beide in der Regel in passenden Lehrveranstaltungen integriert und aufeinander bezogen gelehrt. Die Studierenden lernen, mathematische Sachverhalte adäquat darzustellen, durch Angabe von grundlegenden Fragestellungen zu strukturieren und Bezüge zur Schulmathematik herzustellen.

Die Studierenden kennen den allgemeinbildenden Gehalt mathematischer Inhalte und Methoden und die gesellschaftliche Relevanz und können dies in Beziehung zu den Zielen und Inhalten des Mathematikunterrichts in der Grundschule setzen.

Sie erlernen mathematikdidaktische Konzepte, um einen motivierenden und den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler entsprechenden Mathematikunterricht zu gestalten, individuelle Lernfortschritte zu fördern und zu bewerten sowie den durchgeführten Unterricht zu reflektieren.

Die Studierenden können Mathematikunterricht auch mit heterogenen Lerngruppen auf der Basis fachdidaktischer Konzepte analysieren und planen und auf der Basis erster reflektierter Erfahrungen machen.

Im Bachelorstudium für das Lehramt für die Primarstufe im Fach Mathematik erlernen die Studierenden die grundlegenden fachlichen und fachdidaktischen Sachverhalte, Methoden und Kompetenzen, die zur Fortsetzung des Studiums im Masterstudium für das Lehramt für die Primarstufe im Fach Mathematik befähigen.

Mit dem lehramtsbezogenen Bachelorstudium wird der akademische Grad des Bachelors of Education erworben. Dieser stellt einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss dar, der jedoch noch nicht für die Übernahme eines Lehramtes befähigt. Bis zum Lehrerberuf sind noch ein Masterstudium und der Vorbereitungsdienst zu absolvieren. Aufgrund der im Studium erworbenen fachlichen und pädagogischen Kompetenzen können sich mit diesem Bachelorabschluss jedoch auch außerhalb des Lehramtes berufliche Perspektiven bieten.

Voraussetzungen für das Studium

Sie sollten gute Kenntnisse im Fach Mathematik und  eine gewisse Begeisterung für diese Wissenschaft und ihre Anwendungsmöglichkeiten mitbringen, sowie bereit sein, sich auch auf fachwissenschaftlichem Niveau mit mathematischen Sachverhalten und Aufgaben auseinanderzusetzen. Außerdem ist es von Vorteil, wenn Sie sich ebenso für mathematikdidaktische Fragestellungen interessieren.

Mit der Tätigkeit als Lehrkraft an Grundschulen sind neben dem Fachunterricht weitere, insbesondere erzieherische Herausforderungen verbunden, denen Sie mit Freude entgegenblicken sollten. In diesem Zusammenhang kann es für Ihre Studienentscheidung und das Studium selbst hilfreich sein, wenn Sie bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern gesammelt haben. 

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden in unterschiedlichen Studien- und Lehrformen die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium gibt es hier.

Das lehramtsbezogene Bachelorstudium umfasst insgesamt 180 Leistungspunkte (LP). Das Studium des Faches Mathematik für das Lehramt der Primarstufe ist darin mit 33 Leistungspunkten (LP) enthalten.

Das Studienfach Mathematik umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule

Leitidee Zahlen und Operationen und ihre Didaktik

Leitidee Raum und Form und Größen und Messen und ihre Didaktik

Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik

12 LP

9 LP

12 LP

Summe33 LP

Weiter im Studium

Wenn Sie eine berufliche Laufbahn als Lehrerin bzw. Lehrer im Schuldienst anstreben, müssen Sie im Anschluss an das Bachelorstudium ein darauf aufbauendes lehramtsbezogenes Masterstudium für die von Ihnen gewählte Fächerkombination absolvieren. Derzeit ist das lehramtsbezogene Masterstudium zulassungsfrei, d.h. wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, erhalten Sie auch einen Studienplatz.

Anstelle des konsekutiven Masters of Education können Sie auch außerhalb des Lehramtes ein Masterstudium aufnehmen, wobei die konkreten Zugangsvoraussetzungen berücksichtigt werden müssen. Nach dem Masterabschluss, besteht an der Universität Potsdam zudem die Möglichkeit, im Rahmen einer Promotion den akademischen Grad des Doktors zu erlangen.

Kontakt

Grundschulpädagogik Mathematik

Dipl. Päd. Martina Klunter | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 24, Zi. 2.29

Vorteile auf einen Blick

Das lehramtsbezogene Bachelorstudium im Fach Mathematik für die Primarstufe an der Universität Potsdam zeichnet sich u.a. aus durch:

1. Vorlesungsartige Veranstaltungen, um in zentrale Fragen und Probleme der Thematik systematisch und auf dem Stand aktueller Forschung einzuführen; sie stellen die Grundlage für eine gedankliche Durcharbeitung, Reflexion und Diskussion in den Übungen, Seminaren und Praxisphasen dar. 

2. Übungen und Seminare vertiefen das Verständnis eines Themas und/oder führen neue Inhalte ein:

  • durch eigene Aktivität (aktiv-entdeckendes Lernen), in Einzelarbeit oder in Diskussion mit einer Kleingruppe
  • durch eigenes Mathematiktreiben (Elementarmathematik vom höheren Standpunkt)
  • durch kritische Auseinandersetzung mit aktueller didaktischer Literatur.

3. Wissenschaftlich begleitete Erprobungen in der Schulpraxis durch die Studierenden:

  • Lernwege von Schülerinnen und Schülern initiieren (konstruktive MD) und verstehen (rekonstruktive MD)
  • didaktisch orientierte Sachanalysen, Planung, Durchführung, Reflexion eigener Unterrichtstätigkeiten
  • enge und systematische Verbindung von theoriegeleitetem Wissen (didaktisch und wissenschaftlich begründete Planung und Analyse von Lehr- und Lernprozessen) und praktischer Unterrichtstätigkeit (Unterricht, Interview, Lernexperimente in der Schule)

4. Individuelle Betreuung im Fach Mathematik und gute Ausstattung (z.B. Pädagogische Werkstatt, Mathe-Kabinett, Computerlabor) am Department Lehrerbildung.

    Bewerbung und Immatrikulation

    Wenn Sie ein lehramtsbezogenes Studium an der Universität Potsdam aufnehmen wollen, sollten Sie im nächsten Schritt die Entscheidung für das konkrete Lehramt und die Fächerkombination treffen. Eine Orientierung gibt Ihnen der Überblick zum Lehramt an der Universität Potsdam. Sie bewerben und immatrikulieren sich dann für die von Ihnen in einem Lehramt gewählte Fächerkombination.

    Informieren Sie sich in einem weiteren Schritt, wie und innerhalb welcher Fristen Sie sich bewerben und den Antrag zur Immatrikulation stellen können. Auf den Bewerbungsseiten erhalten Sie ab Mitte Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

    Kontakt

    Grundschulpädagogik Mathematik

    Dipl. Päd. Martina Klunter | Studienfachberatung

     

    Campus Golm | Haus 24, Zi. 2.29

    Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben des Rahmenlehrplan Grundschule im Fach Mathematik, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, 2004 und der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für das Bachelor- und Masterstudium im Fach Mathematik für das Lehramt für die Primarstufe an der Universität Potsdam vom 6. März 2013 (AmBek Nr. 13/13, S. 850).