uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Aktuelles

Neue Veröffentlichung: Beitrag zur Sportdidaktik

In der Reihe "Allgemeine Fachdidaktik" des Waxmann-Verlages ist der Band 2 erschienen. Darin berichten 17 verschiedene Fachdidaktiken über ihr Fach und die einschlägige fachdidaktische Forschung, bevor in einer komparativen Perspektive von den Herausgebern Gemeinsamkeiten und Unterschiede über die Fächer hinweg herausgearbeitet werden.

Der Beitrag "Sportdidaktik" ist in der Autorenschaft Prof. Dr. Verena Oesterhelt (Uni Gießen), Prof. Dr. Erin Gerlach und Prof. em. Dr. Georg Friedrich (Uni Gießen) und Prof. Dr. Elke Grimminger-Seidensticker (Uni Dortmund) erschienen.

http://www.waxmann.com/buch4122

„Lernen im Fach und über das Fach hinaus“

Sprechstunden Prof. Gerlach

Folgende Sprechstundentermine entfallen: 03.02.2020

Prof. Dr. Almut Krapf ist neue Vertretungsprofessorin

Jun.-Prof. Almut Krapf von der Universität Leipzig hat zunächst für das Wintersemester 2019/2020 eine Vertretungsprofessur "Gesundheitserziehung und -bildung" übernommen. Sie übernimmt derzeit Lehre in den Bereichen Sportpädagogik & Sportdidaktik mit dem Schwerpunkt in der Primarstufe.

Almut Krapf steht auch für Bachelor- und Masterarbeiten insbesondere den Studierenden der Lehramtsstudiengänge zur Verfügung.

https://cms01.rz.uni-potsdam.de/de/lehrerbildung/bereiche/gesundheitserziehung-gesundheitsbildung-im-sport.html

dvs-Publikationspreis 2019

Jeffrey Sallen erhält Auszeichnung beim 24. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft:

2. Platz

Der langjährige Kooperationspartner der Sportdidaktik aus Basel Prof.  Dr. Uwe Pühse hat einen UNESCO-Lehrstuhl für «Physical Activity and Health in Educational Settings» erhalten.

Das Team der Sportdidaktik gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg.

https://www.unibas.ch/de/Aktuell/News/Uni-People/Erster-UNESCO-Lehrstuhl-fuer-die-Universitaet-Basel.html

Buch im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung erschienen: Die Sportdidaktik ist mit zwei Beiträgen (zum Klassenmanagement und zum Promotionsprogramm) beteiligt.

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:kobv:517-opus4-414542

Erin Gerlach ist für vier weitere Jahre in das Board der internationalen Sportpädagogikorganisation AIESEP gewählt worden:

http://aiesep.org/new-aiesep-board-of-directors-2018-2022/

https://www.sportwissenschaft.de/dvs/news/aiesep/

Foto: Privat
Prof. Dr. Erin Gerlach, PD Dr. Christian Herrmann & Prof. Dr. Uwe Pühse, Universität Basel

Dr. Christian Herrmann aus Basel hat mehr als überzeugend an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam habilitiert.

Explizit aufgrund der ausgewiesenen Breite seiner Arbeiten in der Habilitationschrift über "Motorische Basiskompetenzen" und im Habilitationsvortrag über "Unterrichtsqualität im Fach Sport" wurde ihm die Venia Legendi für die gesamte Sportwissenschaft verliehen. Das Team der Sportdidaktik gratuliert ganz herzlich zu diesem bedeutsamen Schritt.

Foto: Privat
Prof. Dr. Erin Gerlach, PD Dr. Christian Herrmann & Prof. Dr. Uwe Pühse, Universität Basel

ab sofort erhältlich:

Ukley, N. & Gröben, B. (Hrsg.).(2018)./Forschendes Lernen im Praxissemester. Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport /(Bildung und Sport, 13). Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.

doi.org/10.1007/978-3-658-19492-5

MOBAK-Ansatz der OECD vorgestellt. Prof. Dr. Uwe Pühse (Basel) hält Vortrag bei der OECD-Konferenz "Education 2030".

dsbg.unibas.ch/de/aktuelles/details/news/uwe-puehse-haelt-hauptvortrag-an-der-oecd-konferenz-in-paris/

Besuch in Chile findet Beachtung in chilenischen Medien

mobak.info/aktuelles/

Vortrag in Essen

Prof. Dr. Erin Gerlach hat zusammen mit Prof. Dr. André Gogoll von der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen (Schweiz) beim Hauptkongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

(DGfE) mit über 1400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (www.dgfe2018.de) einen Hauptvortrag zum Thema "Bewegung, Sport und Lernen – zwischen pädagogischem Wunsch und empirischer Wirklichkeit" gehalten. Auch wenn die Resonanz zur Mittagszeit bei bei den Parallelvorträgen etwas geringer war, ist es dennoch eine Besonderheit, dass erstmals seit 41 Jahren Personen aus der DGfE-Kommission Sportpädagogik zu einem Hauptvortrag der DGfE eingeladen wurden (Link; http://www.dgfe2018.de/gogoll-gerlach.html).

Vortrag in Essen

BMC-EU-Project

Im Rahmen des EU-geförderten Projektes "Basic Motor Competencies in Europe - BMC-EU" fand das erste Transnational Project Meeting vom 14.–16. März 2018 an der Universität Basel (Schweiz) statt. Von den 14 Projektpartnern nahmen insgesamt 20 Teilnehmer/innen an diesem Workshop teil.

http://mobak.info/bmc-eu/#1516877715852-b328d288-b5fd

Spring School PSI Potsdam 2018

19.04.2018 - 29.04.2018

Aktuelles Forschungsprojekt: BMC-EU

Basic Motor Competencies in Europe (BMC-EU) ist ein neues Forschungs-/ Anwendungsprojekt zur Diagnostik und Förderung motorischer Basiskompetenzen im Schulsport. Die Projektlaufzeit beläuft sich auf zwei Jahre (01/2018-12/2019). Das Projekt ist Teil der Programmlinie Erasmus+ Sport und wird durch die Europäische Kommission gefördert. [Link]

EDKAA wurde verlängert!!!

Das MBJS und das BISP verlängern den Förderzeitraum der EDKAA-Studie. Das Evaluationsvorhaben konnte bis einschliesslich 2021 abgesichert werden. Die Weiterförderung unterstreicht noch einmal die besondere sportpolitische Bedeutung des Projekts. [Link]

Erste Promotion in der Sportdidaktik

Sara Seiler hat am 05. Juli 2017 erfolgreich und souverän ihre Dissertation zum Thema "„What works in physical education?“ oder “Was färbt das Ei gelb?”. Mehrperspektivische Betrachtung von Wirkungseinflüssen auf Lernleistungen im Sportunterricht" verteidigt.

Sara Seiler hat Diplomsportwissenschaft an der Universität Tübingen studiert und war von 2011-2014 in der IMPEQT-Studie (https://www.uni-potsdam.de/sportdidaktik/forschung/impeqt.html) angestellt. Nach der Absolvierung des Lehrdiploms für die Sekundarstufen an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) war sie an in der zweiten Phase der Lehrerbildung in der Primar- und Sekundarstufe an der FHNW tätig. Seit dem 01.09.2016 ist sie im Schweizer Bundesamt für Sport (BASPO) im Bereich Jugend- und Erwachsenensport für die Qualitätssicherung im Jugend + Sport-System angestellt. Das Team der Sportdidaktik gratuliert herzlich zur ersten Promotion an diesem Lehrstuhl.

Bewegungs- und Sportförderprogramm für ein Township in Südafrika

Die AG Ökotechnologie an der Professur „Vegetationsökologie und Naturschutz“ bearbeitet in Südafrika gemeinsam mit Industriepartnern das technologieorientierte Projekt EcoSUN Sustainable Village (www.ecosun.com.de). Projektstandort ist ein Township in der Eastern Cape Province (www.ndlambe.gov.za). In diesem Kontext soll auf Anregung der lokalen Partner zur sozialen Flankierung ein Bewegungs- und Sportförderprogramm etabliert werden, das vor allem junge Menschen anspricht. Im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit ist der Frage nachzugehen, wie ein derartiges Programm entwickelt und implementiert werden kann.

Zum Einlesen in die Thematik sei auf die im Internet verfügbare Dissertation von Marie Biermann hingewiesen.

Biermann, M. (2016). “…the Power to Change the World”? – Analysis of Sport‐in‐Development Programmes in Khayelitsha, South Africa and its Challenges for Research(ers). Dissertation, Deutsche Sporthochschule Köln. Zugriff am 22. Juni 2017 unter https://fis.dshs-koeln.de/portal/files/2927121/Dissertation_Marie_Biermann_2016.pdf

Interessenten melden sich bitte bei Herrn Prof. Dr. Erin Gerlach.

Die Rückkehr des Sportlehrertags

Am 20. September findet wieder der Sportlehrertag statt. Der Landessportbund Brandenburg, das Aktionsbündnis für den Schulsport im Land Brandenburg sowie der Arbeitsbereich der Sportdidaktik haben ein interessantes Angebot zusammengestellt.

http://lsb-brandenburg.de/comeback-sportlehrertag-kehrt-in-optimierter-form-zurueck/

01.06.2017

Sport, Migration und soziale Integration

Die vom Schweizer Nationalfonds (SNF) an der Universität Basel geförderte Studie "Sport and Social Inclusion" (SSINC) ist endgültig mit einem Buch beim renommierten Schweizer Seismo-Verlag abgeschlossen worden. Erin Gerlach war in seiner Zeit in der Schweiz an der Studie beteiligt und ist Mitautor an vier Beiträgen im von Markus Gerber und Uwe Pühse herausgegeben Sammelband.

https://www.seismoverlag.ch/de/daten/sport-migration-und-soziale-integration/

 

 

Beitrag im Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik

04.04.2017

Im Jahrbuch für pädagogisch-psychologische Diagnostik in der "Tests & Trends" hat Erin Gerlach zusammen mit Dr. Christian Herrmann (Basel), Prof. Dr. Darko Jekauc (Universität Frankfurt) und Jun.-Prof. Dr. Matthias Wagner (Konstanz) einen Beitrag zur Diagnostik motorischer Leistungsdispositionen verfasst. Darin werden fähigkeitsorientierte, fertigkeitsorientierte und kompetenzorientierte Ansätze der Motorikforschung einander gegenübergestellt und dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet.

Gerlach, E., Herrmann, C., Jekauc, D. & Wagner, M. (2017). Diagnostik motorischer LeistungsdispositionenIn U. Trautwein & M. Hasselhorn (Hrsg.), Begabungen und Talente. Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, Tests & Trends, Band 15 (S. 145-158). Göttingen: Hogrefe.

Preisverleihung vom E-Learning Award: "Mobile Learning UP"

E-Learning Award: "Mobile Learning UP"

21.03.2017

Die von Tim Linka und Ludwig Zimmermann jeweils eingereichten Beiträge zum E-Learning Award: "Mobile Learning UP" wurden mit Preisgeldern von 6000€ und 2000€ ausgezeichnet. Tim Linkas Beitrag "Mobile SWIM" widmet sich dem Thema: Einsatz von Tablets in der Schwimmausbildung. Ludwig Zimmermanns Beitrag "Digitale Medien in der Sportdidaktik" stellt verschiedenen Einsatzszenarios, im besonderen mit der Nutzung von Videodelay-Apps, in der sportpraktischen Ausbildung vor.

Erste Veröffentlichung auf Portugiesisch

Quitério, A., Costa, J., Martins, M., Martins, J., Onofre, M., Gerlach, E., Scheuer, C. & Herrmann, C. (2017). Educação Física: Avaliação das competências motoras em alunos de seis anos, do primeiro ano de escolaridade [Sportunterricht: Evaluation der motorischen Kompetenzen bei sechsjährigen Schülern im ersten Schuljahr]. Retos, 31(1), 259-263. [Link]

Prof. Gerlach - Redaktionskollegium der Zeitschrift für sportpäd. Forschung

15.12.2016

Prof. Dr. Erin Gerlach ist in das Redaktionskollegium der nun im fünften Jahrgang erscheinenden "Zeitschrift für sportpädagogische Forschung" (ZSF) berufen worden. Die ZSF wird gemeinschaftlich von der Sektion "Sportpädagogik" der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) und der Kommission "Sportpädagogik" der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) herausgegeben. Anlässlich der Jahrestagung der DGfE-Kommission im Dezember 2016 in Salzburg fand die konstituierende Sitzung des neuen Redaktionskollegiums statt. Im Redaktionskollegium sind zudem Prof. Dr. Peter Frei (Hildesheim), Prof. Dr. Rüdiger Heim (Heidelberg, geschäftsführend), Prof. Dr. Jörg Thiele (Dortmund) sowie Prof. Dr. Petra Wolters (Vechta) vertreten. Prof. Dr. Wolf-Dietrich Miethling (Kiel) und Prof. Dr. Nils Neuber (Münster) haben das Kollegium nach einer Legislaturperiode turnusgemäß verlassen.

Erin Gerlach wurde zum Versammlungsleiter der Versammlung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Potsdam gewählt.

15.07.2016

https://www.uni-potsdam.de/zelb

Neuer Sprecherrat dvs-Sektion Sportpädagogik

03.06.2016

In ihrer Hauptversammlung vom 27.05.2016 in Frankfurt am Main hat die dvs-Sektion Sportpädagogik den neuen Sprecherrat gewählt.

Prof. Dr. Ralf Sygusch wird zum Sprecher ernannt und der neue Rat durch drei Vertreter*innen komplettiert: Prof. Dr. Erin Gerlach,  Ass.-Prof. Dr. Verena Oesterhelt, Prof. Dr. Sabine Reuker.

Die neue Vertretung des wiss. Nachwuchses ist Lena Gabriel.

Dieser fünfköpfige Sprecherrat wird informell erweitert durch Prof. Dr. Claus Krieger und PD Dr. Tim Bindel, die sich im Dezember zur Wahl als Sprecher und Stellvertreter der DGfE-Kommission Sportpädagogik stellen werden.

In einer siebenköpfigen Besetzung sollen dann in Zukunft die Belange der Sportpädagogik als Sektion der dvs und Kommission der DGfE in gemeinsamer Arbeit koordiniert werden.

Nachwuchspreis der SGS für Sara Seiler

21.03.2016

Die Projektmitarbeiterin der IMPEQT-Studie Sara Seiler [Link] wurde als eine von vier Kandidatinnen und Kandidaten für den Wettbewerb um den Nachwuchspreis der Sportwissenschaftlichen Gesellschaft der Schweiz (SGS) bei der SGS-Jahrestagung [Link] vom 18.-19.02.2016 in Bern ausgewählt. Ihr Vortrag basierte auf den Befunden Ihrer Dissertation zum Thema „'What works in Physical Education?' oder 'Was färbt das Ei gelb?' - Mehrperspektivische Betrachtung von Wirkungseinflüssen auf Lernleistungen im Sportunterricht" und wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die Dissertation wird im Laufe der ersten Jahreshälfte an der Universität Potsdam eingereicht werden.

Dozententeam beim SPOWI-Mixed-Fußball erfolgreich

26.01.2016

Das Dozententeam hat beim Fußballturnier der Fachschaft den 8. Platz belegt und damit die Leistung des Vorjahres bestätigt. Die Wahl zum besten Spieler des Turniers hat Erin Gerlach gewonnen (auf dem Bild zusammen mit Tim Paulat, bester Torhüter des Turniers). Mit souveränen 2 Stimmen gegenüber allen anderen nominierten Spielern (mit jeweils einer Stimme) ist die Wahl als Auszeichnung für das gesamte ganze Team zu werten. Die Wahl erfolgte vollkommen objektiv und überaus seriös vom FAchschaFtsratspielerwahlAusschuss FAFA - wie beim echten Fußball und dem großen Vorbild FIFA. "Alle Behauptungen, man wolle bessere Noten bei der nächsten Prüfung oder vorteilhafte Entscheidungen vom Prüfungsausschussvorsitzenden bekommen sind in das Land der infamen Lügen und böswilligen Unterstellungen zu verbannen" äußert sich Team-Kapitän Dr. Kittel zur Wahl.

Beitrag zur Medienbildung in der Sportdidaktik im eBook "Lehrende arbeiten im Netz" erschienen

16.11.2015

Ab dem 12. November steht das eBook: "Lehrende arbeiten im Netz" als kostenloser Download bereit. Enthalten ist der Beitrag "Digitale Medienbildung in der Sportdidaktik" von Ludwig Zimmermann.

Zimmermann, L. (2015). Medienbildung in der Sportdidaktik. In Akin-Hecke, M., Andraschko, M., Eiselmair, P. & Röthler, D. (Hrsg.), Lehrende arbeiten mit dem Netz (S. 200-203). Wien: Institut zur Förderung digitaler Mediennutzung - WerdeDigital.at.

Überblicksbeitrag im "Dritten Kinder- und Jugendsportbericht" erschienen

08.09.2015

Vor wenigen Wochen wurde der "Dritte Kinder- und Jugendsportbericht " der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung unter Beisein des Innenministers Thomas de Maizière und des DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann offiziell vorgestellt. U.a. die FAZ, die Süddeutsche und die Welt berichteten darüber. 
Erin Gerlach hat zusammen mit Dr. Christian Herrmann von der Universität Basel einen Beitrag mit dem Titel "Effekte der Sportteilnahme" verfasst, in dem die Chancen des organisierten Sports für die Entwicklung von Heranwachsenden herausgearbeitet und die Grenzen kritisch diskutiert werden. 

Gerlach, E. & Herrmann, C. (2015). Effekte der Sportteilnahme. In W. Schmidt, N. Neuber, T. Rauschenbach, H.P. Brandl-Bredenbeck, J. Süßenbach & C. Breuer (Hrsg.), Dritter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht. Kinder- und Jugendsport im Umbruch (S. 345-369). Schorndorf: Hofmann.

Beiträge zu Motorischen Basiskompetenzen erschienen

04.09.2015

Im Journal "Measurement in Physical Education and Exercise Science" und in der Zeitschrift "Sportwissenschaft" sind Beiträge zur Entwicklung einer Testbatterie zu Motorischen Basiskompetenzen erschienen. Federführend war Dr. Christian Herrmann von der Universität Basel, der zusammen mit Dr. Harald Seelig und Erin Gerlach das Autorenteam bildete. In den Beiträgen wurden latente Dimensionen der Motorik modelliert und von in der Sportwissenschaft bekannten Testverfahren zur Erfassung motorischer Fähigkeiten theoretisch und empirisch abgegrenzt. 
Herrmann,C., Gerlach, E. & Seelig, H. (2015). Development and validation of a test instrument for the assessment of basic motor competencies in primary school. Measurement in Physical Education and Exercise Science, 19, 80-90.

Herrmann,C., Gerlach, E. & Seelig, H. (2015). Motorische Basiskompetenzen in der Grundschule. Begründung, Erfassung und empirische Überprüfung eines Messinstruments. Sportwissenschaft[Online First]

Wahl von Erin Gerlach in die ZeLB-Versammlung

17.06.2015

Prof. Dr. Erin Gerlach ist als einer von zwei Vertretern der Humanwissenschaftlichen Fakultät in die Versammlung des in diesem Jahr neu gegründeten Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) gewählt worden.

"Die Sportdidaktik gratuliert den Gewinnern des Beachvolleyballturniers dem Team "Old Schmatterhand"

Masterarbeit als Zeitschriftenbeitrag von Benjamin Niederkofler et al. erschienen.

13.04.2015

Der Beitrag von Benjamin Niederkofler (Universität Salzburg), Christian Herrmann (Universität Basel), Sara Seiler (Fachhochschule Nordwestschweiz) und Erin Gerlach "What influences motivation in Physical Education? A multilevel approach for identifying climate determinants of achievement motivation" ist in der angesehenen psychologischen Zeitschrift "Psychological Tests and Assessment Modeling" (früher "Psychologische Beiträge") publiziert worden. Der Beitrag stellt eine überarbeitete Version eines am Department Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel als Masterarbeitsäquivalent (Masterarbeit als Zeitschriftenbeitrag mit Manteltext) eingereichten Masterarbeit dar. Benjamin Niederkofler hat inzwischen eine Promotionsstelle am Interfakultären Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Salzburg inne.

Prof. Dr. Erin Gerlach ist zum Vorsitzenden für das " Aktionsbündnis für den Schulsport im Land Brandenburg" gewählt worden.

16. März 2015

Am 16. März 2015 ist Erin Gerlach ist zum Vorsitzenden für das "Aktionsbündnis für den Schulsport im Land Brandenburg" gewählt worden. er tritt damit die Nachfolge der langjährigen Vorsitzenden und ehemaligen Hochschullehrerin der Universität Potsdam Prof. Dr. Christa Helmke an. 

Das Aktionsbündnis stellt sich die Aufgabe, die Sicherung und Verbesserung des Schulsports als Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung im Land Brandenburg einzufordern und durch gemeinsame Aktionen zu unterstützen. Zu den Mitgliedern gehören neben der Universität Potsdam u.a. Vertreter des organisierten Sports (LSB, Brandenburgische Sportjugend, die Europäische Sportakademie Brandenburg (E.S.A.B.), Vertreter der Schulpraxis (Sportlehrerverband Brandenburg, Schulsportkoordinatoren), Gewerkschaften, Gesundheitskassen, die Unfallkasse und der Landeselternrat.

Dr. Thomas Borchert - Ruf

30.09.2014

Dr. Thomas Borchert (Potsdam) hat den Ruf an die Universität Leipzig auf eine Junior-Professur für "Empirische Bildungsforschung im Sport" erhalten. Das Team der Sportdidaktik gratuliert zu diesem Erfolg.

Review-Artikel zum Thema "Nature and function of sport pedagogy – A review of the literature in German publications (2011–2013)"

15.02.2014

In einer Autorengruppe unter Beteiligung von Erin Gerlach wurde im International Journal of Physical Education ein Review-Artikel zum Thema "Nature and function of sport pedagogy – A review of the literature in German publications (2011–2013)" veröffentlicht. Federführend war Sara Leyener, die in der von Erin Gerlach geleiteten Basler IMPEQT-Studie ihre Promotion verfasst und aktuell an der Fachhochschule Nordwestschweiz tätig ist. Mit im Autorenteam waren Prof. Dr. Ingrid Bähr (Hamburg), Prof. Dr. Ralf Sygusch (Erlangen-Nürnberg) und PD Dr. Susanne Tittlbach (Bayreuth).

Leyener, S., Bähr, I., Tittlbach, S., Sygusch, R. & Gerlach, E. (2013). Nature and function of sport pedagogy – A review of the literature in German publications (2011-2013). International Journal of Physical Education, 50 (4), 7-19.

"Wahl in das Board der internationalen Sportpädagogik-Organisation AIESEP"

28.02.2014

Prof. Dr. Erin Gerlach wurde anlässlich des World Congress der Association Internationale des Ecoles Superieures d'Education Physique (AIESEP) in Auckland (NZ) als einer von zwei Vertretern aus Deutschland an das Board der internationalen Sportpädagogik-Organisation berufen.

Aufwachsen im Sport. Längsschnittstudie über die Laufzeit von 10 Jahren veröffentlicht:

15.08.2013

Zusammen mit Prof. Dr. Wolf-Dietrich Brettschneider aus Paderborn hat Prof. Dr. Erin Gerlach kürzlich die Befunde einer 10-jährigen Längsschnittstudie aus der Kinder- und Jugendforschung veröffentlicht. Auf Grund der Laufzeit der Studie von der Kindheit bis in die Sekundarstufe II bzw. in die berufliche Bildung stellt die Studien die Chancen, aber auch die Grenzen des organisierten Sports in seinen sozialisierenden Wirkungen dar.

Die Lektüre ist ein „Muss“ für Interessierte der sportwissenschaftlichen und der allgemeinen Kinder- und Jugendforschung, aber auch für Stakeholder in der Politik und für Sportjournalisten.

Gerlach, E. & Brettschneider, W.-D. (2013). Aufwachsen mit Sport. Befunde einer 10-jährigen Längsschnittstudie zwischen Kindheit und Adoleszenz. Aachen: Meyer & Meyer. Mehr Informationen hier

Fellowship - Ernennung durch die AIESEP

10.07.2013

Erin Gerlach wurde von der Association Internationale des Ecoles Superieures d’Education Physique (AIESEP) beim diesjährigen internationalen Kongress in Warschau zum "Fellow" ernannt. In der Beschreibung des Fellowship-Programms heißt es wie folgt:

The AIESEP Fellowship is an outstanding academic recognition, which is awarded to a maximum of two scholars per year. Purpose of the AIESEP Fellowship:

(1) Recognizing scholarly excellence in research in physical education, physical activity and sport pedagogy across the lifespan.

(2) Recognizing excellence in professional practice in physical education, physical activity and sport pedagogy across the lifespan.

Artikel im European Journal for Sports and Society

29.06.2013

In einer internationalen und interdisziplinären Autorengruppe unter Beteiligung von Erin Gerlach wurde im European Journal für Sports and Society ein Artikel zum Thema "Swiss youths, migration and integrative Sport: A critical-constructive reading of popular discourse" unter Zuhilfenahme qualitativer Verfahren der empirischen Sozialforschung veröffentlicht. Federführend war Dr. Dean Barker von der Universität Göteborg (zuvor Universität Basel) in einem Team, in dem die Basler SportwissenschaftlerInnen Markus Gerber, Uwe Pühse und Simone Sattler sowie der renommierte Soziologe Max Bergmann von der Universität Basel beteiligt waren. In dem Artikel werden die vielfach angenommenen sozialintegrativen Funktionen des Sports kritisch diskutiert.

Barker, D., Barker-Ruchti, N., Gerber, M., Gerlach, E., Sattler, S., Bergman, M.M. & Pühse, U. (2013). Swiss youths, migration and integrative sport: A critical-constructive reading of popular discourse. European Journal for Sport and Society, 10 (2), 143-160.

Publikation im ersten Heft der neuen "Zeitschrift für sportpädagogische Forschung"

03.06.2013

Mit einer Autorengruppe der Universitäten Erlangen-Nürnberg, Hamburg und Luxemburg hat Erin Gerlach in der neu herausgegebenen "Zeitschrift für sportpädagogische Forschung" (ZSF) einen Hauptbeitrag zur Evaluationsforschung in der Sportpädagogik publiziert. Die neue ZSF arbeitet im bewährten double-blind peer-review-Verfahren, erscheint 2x im Jahr und veröffentlicht wissenschaftliche Originalbeiträge zu den Phänomenen Bewegung, Spiel und Sport, die unter den Perspektiven von Erziehung, Bildung, Sozialisation und Unterricht betrachtet werden.

Der Beitrag der international zusammengesetzten Autorengruppe reiht sich in eine Entwicklung ein, die eine zunehmende empirische Analyse pädagogischer Settings in Schule und im außerschulischen Bereich beschreibt. Der Beitrag begründet vor dem Hintergrund bildungstheoretischer Überlegungen einerseits und pädagogisch-psychologischer Ansätze der Evaluationsforschung andererseits Orientierungspunkte einer genuin sportpädagogischen Evaluationsforschung, die zum einen für die Analyse der heterogenen Forschungslandschaft in der Sportpädagogik und zum anderen für die Planung empirischer Studien genutzt werden können.

Der Beitrag stellt das Produkt einer mehrjährigen Forschungskooperation im Rahmen der so genannten "MoPeDIA-Gruppe" (Motor and Personality Development Interdisciplinary Approach), in der zusammen mit dem Leiter der Professur Sportdidaktik Erin Gerlach Prof. Dr. Ralf Sygusch (Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Ingrid Bähr (Hamburg) und Prof. Dr. Andreas Bund (Luxemburg) organisiert sind.

Sygusch, R., Bähr, I., Gerlach, E. & Bund, A. (2013). Orientierungspunkte einer Programmevaluation in der Sportpädagogik. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung, 1 (1), 31-54.

Hauptreferat beim Kongress zur Nachwuchsförderung in NRW 2013 in Bochum

29.05.2013

Prof. Erin Gerlach hielt beim diesjährigen Kongress zur Nachwuchsförderung in Nordrhein-Westfalen einen Hauptvortrag zum Thema "(Motorische) Voraussetzungen für die Entwicklung von Sportvereinskarrieren – Empirische Ergebnisse aus sozialwissenschaftlicher Perspektive". Die Kongresse werden jährlich vom Landessportbund NRW und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend und Sport des Landes NRW veranstaltet, bei dem zwischen 200-350 Aktive teilnehmen.

Programm des Kongresses

Informationen zu den Beiträgen und ReferentInnen 

Presse

Ernennung zum Professor

10.04.2013

Dr. Erin Gerlach ist zum Professor für Sportdidaktik an der Humanwissenschaftlichen Fakultät ernannt worden. Das Sekretariat ist durch Jana Schadrack (Raum 2.24.1.34, Tel. 0331-977 2564) besetzt.