uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Versenden von Einladungen

SONA verschickt wöchentlich eine personaliserte E-Mail an alle Proband/inn/en mit einer Liste von Studien, an denen sie teilnehmen können (Funktion am 28. Juni 2019 aktiviert). Die Reihenfolge der Studien in der Liste ist randomisiert. Proband/inn/en können sich vom Erhalt dieser Mail abmelden (ebenso wie bei Einladungsmails) im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Man muss sich also nicht selbst um die Einladungsmails kümmern! Darüber hinaus ist es möglich, Einladungsmails für eigene Studie zu schicken. Dies sollte aber die absolute Ausnahme sein!

Im folgenden wird diese Ausnahme beschrieben. Eine studienspezifische Einladungsmail verschickt man nicht als Privatperson sondern als RepräsentantIn eines Forschungsprojekts und auch als Teil des SONA-Systems. Daher ist es notwendig, dass eine Reihe formaler Kriterien erfüllt werden (Anrede, adäquate Informationen, am besten auch ein Link zur Studie und eine Signatur mit Namen, Adresse, Kontaktinfos und evtl. Links).

  • Restrictions auswählen
  • Invite Qualified Participants auswählen
  • %FIRST_NAME% einfügen, dann werden die Namen automatisch erstellt
  • alle wichtigen Infos zur Studie zusammenfassen
  • WICHTIG: den Link zur Studie (befindet sich unter dem Textfeld) einfügen, sodass die Probanden direkt zur Studie gelangen
  • Preview Messages auswählen
  • Proceed auswählen

Wenn Mails an potenzielle ProbandInnen verschickt werden, gebt bitte immer die komplette Kontakt-Info mit Bereich/Projekt und Adresse an, damit klar ist, von wem genau die Mail kommt, also z.B.:

Vorname Nachname
Universität Potsdam
Psycholinguistik / Haus XX / Raum X.XX
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam

Tel: 0331 977 XXX
Fax: 0331 977 XXXX
E-Mail: name@uni-potsdam.de