C01: Verschiebung von Grenzen bei syntaktischer Variabilität: ein Trainingsansatz

Das Projekt soll die Auswirkungen wiederholter Präsentation von ungeläufigen/ unakzeptablen Konstruktionen auf die Sprachproduktion und die Wahrnehmung von Grammatikalität untersuchen. Wir vermuten, dass durch solches Training die Produktionswahrscheinlichkeit und Akzeptabilität von Strukturen angehoben wird, die in der Varietät der jeweiligen Sprecher inakzeptabel sind, aber nur, wenn sie im Gesamtsystem der Sprache lizensiert sind weil sie in anderen Varietäten auftreten. Dazu konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer geeigneten Trainingsmethode.

Mitarbeiter

Prof. Dr. Gisbert Fanselow

PI C01

 

Campus Golm
Department Linguistics
Karl-Liebknecht-Strasse 24-25, House 14, Room 3.31
14476 Potsdam

Prof. Dr. Reinhold Kliegl

PI C01

 

Campus Golm
Department of Psychology
Karl-Liebknecht-Strasse 24-25, House 14, Room 3.34
14476 Potsdam

Dr. Jessica Brown

 

Campus Golm
Department Linguistics
Karl-Liebknecht-Strasse 24-25, House 14, Room 3.20
14476 Potsdam

Publications

Publications with scientific quality assurance