uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

A02: Grammatische Verarbeitung und syntaktischer Wandel

Das vorliegende Projekt setzt sich zum Ziel, die Dimensionen syntaktischer Variabilität aus diachroner Perspektive auszuloten. Korpusstudien und psycholinguistische Experimente werden miteinander verknüpft, um den Stellenwert von Sprachverarbeitungsstrategien bei der Entscheidung von Sprechern für bestimmte syntaktische Varianten zu untersuchen. Der außerordentliche Variantenreichtum der frühneuhochdeutschen Syntax und seine zunehmende Beschränkung im Zuge der Herausbildung des heutigen Standarddeutschen liefert hierfür die geeignete empirische Grundlage. Der Fokus wird auf der Herausbildung kohärenter Infinitivkonstruktionen liegen.

Mitarbeiter

Prof. Dr. Ulrike Demske

PI A02

 

Campus Am Neuen Palais
Institute of German Studies
House 5, Room 1.10
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

PD Dr. Claudia Felser

PI A02

 

Campus Golm
Department Linguistics
House 2, Room 0.06
Karl-Liebknecht-Strasse 24-25
14476 Potsdam

Dr. Sina Bosch

 

Campus Golm
Department Linguistics
House 2, Room 0.06
Karl-Liebknecht-Strasse 24-25
14476 Potsdam

Ilaria De Cesare

 

Campus Golm
Department Linguistics
House 2, Room 0.06
Karl-Liebknecht-Strasse 24-25
14476 Potsdam

Publikationen

AutorenTitelWoWannLink
Demske, U. & De Cesare, I.Grammatical processing and syntactic change: infinitival complements in German.Invited talk at the Lecture Series "Linguistic Circle", University of Edinburgh, Edinburgh, Scottland. 21 - 23 March. 2018
Demske, U.Zwischen Kohärenz und Inkohärenz: Wortstellung von Infinitivkomplementen.
Invited talk at the Japanische Gesellschaft für Germanistik, Tokyo, Japan. 27. August. 2018
De Cesare, I.Grammatical processing and syntactic change: infinitival complements in German.Paper presented at the 3rd Summer School in Historical Syntax (SUM-UP 2018): Variation and its limits from a diachronic perspective, University of Potsdam, Potsdam, Germany. 27 - 30 June. 2018