Prof. Dr. Eva Kimminich - Lehre

PULS Profil

 

Wintersemester 2020 / 2021

Einführung in die Kultursemiotik

Modul: Einführung in die Kultursemiotik

Di, ab 03.11.2020. 10:00-12:00 Uhr

Das Seminar gibt Einblick in grundlegende Konzepte der Semiotik und ihre analytischen wie kreativen Anwendungs¬möglichkeiten. Wir gehen dabei zunächst von Erst Cassirers symbolischen Formen aus, die in ihrer Weiterentwicklung einen vielschichtigen analytischen Zugriff auf kulturelle Techniken, Medien und gesellschaftliche Entwicklungen eröffnen. Mit diachronen und synchronen Modellanalysen werden insbesondere die Wirkungsmechanismen von Zeichen, Mythen und Metaphern in Bild und Wort beleuchtet, um diese abschließend zu einem sozio-semiotischen Gesamtmodell der gesellschaftlichen Wirklichkeitskonstruktion zusammenzuführen.

Das Seminar verläuft in einer Kombination aus Vorlesungsteilen zur Erläuterung der theoretischen und methodischen Grundlagen und Präsentationen eigener Kurzanalysen der Studierenden, die in der Übung zu Pecha Kuchas und Erklärvideos ausgearbeitet werden. Diese werden dann in die semiotische Woche im Februar 2021 eingebracht.

Grundlagentexte werden in Moodle bereitgestellt. Für das Anfertigen der Erklärvideos wird es eine Einführung im Rahmen der Übung durch unsere Medienabteilung geben.

 

Migration, Populismus und Protest - semiotische Perspektive einer komplexen Dynamik (Seminar und Übung)

Modul: Profilbereich: Kognitive Konzepte

Blockseminar, 21. und 22.11. sowie 28. und 29.11. 2020, jeweils von 9.00-18.00 Uhr

Exkursion je nach Lage im Dezember

Kognitive Konzepte und Symbole spielen im Rahmen von Protestbewegungen eine tragende Rolle. Sie rufen komplexe Kontexte auf, wecken oder verstärken Emotionen und Affekte und lösen konkrete Handlungen aus, deren Konsequenzen ihrerseits wieder symbolhaft zur Zeichensetzung genutzt werden können. Die noch jungen Medientechnologien ermöglichen nicht nur eine schnelle Verbreitung von Symbolen, sondern auch eine ebenso schnelle Vereinnahmung durch gegenläufige Deutungsrahmen. Der daraus entstehende Wettbewerb um die Nutzung der wirksamsten Konzepte und Symbole eröffnet ein vielschichtiges Spiel, bei dem auch aktuelle Realitäten mit vergangenen Kontexten fusionieren und zur Grundlage brisanter Deutungsmontagen werden.

Das Blockseminar findet als Co-Teaching mit Prof. Franciscu Sedda von der Universität Cagliari statt und stellt den Kampf mit Symbolen in den Mittelpunkt, wie er zwischen verschiedenen mehr oder weniger populistischen Bewegungen im Hinblick auf den Umgang mit Migration geführt wird.

 

Kolloquium für Master und Doktoranden

Modul: Abschlusskolloquium

Mo 18-20 Uhr

Das Forschungskolloquium bietet ein Diskussionsforum für Ihre Masterarbeiten, um die Konkretisierung der Themen, die Entwicklung von Forschungsthesen und das methodische Vorgehen zu optimieren.

BITTE NUR BELEGEN, wenn Sie an einer Abschlussarbeit arbeiten oder eine solche beginnen.

Leistungspunkteerwerb: Mündliche Präsentation über Problemstellung, Methode u. Gliederung der Masterarbeit mit Diskussion (unbenotet)

 

Vergangene Semester

SoSe 2020

  • HS | Die Macht der Bilder – Bildergläubigkeit und visuelle Kompetenz (Vertiefung Semiotik durch Bildsemiotik)
  • HS | Fortschritt und Wachstum - wie Konzepte Mensch und Natur verändern
  • HS | Klimawandel und Lebensweise - Entsteht eine neue Kultur der Bescheidenheit und Nachhaltigkeit?
  • Kolloquium

 

WiSe 2019/2020

  • HS | Seminar „Die symbolische Formung von Welt und Mensch“
  • HS | Übung Einführung in die Kultursemiotik
  • Kolloquium Kulturwissenschaft/ Kultursemiotik

SoSe 2019

  • Kolloquium
  • HS | Modernisierung  – Landflucht  – Tourismus
  • HS | Natur – Mensch – Kultur. Geschichte und Gegenwart eines ambivalenten Verhältnisses
  • HS | Mythos und Logos – Funktion und Wirkung zweier Formen der Weltgestaltung
  • V | Einführung in die Kulturwissenschaft: Kultur – Gesellschaft – Wirklichkeit  

WiSe 2018/2019

  • Kolloquium
  • V | Symbolische Formen und Wirklichkeitsgestaltung 
  • HS | Typ und Stereotyp – Klischee und Feindbild. Zur Genese und Wirkmacht kollektiver kognitiver Konzepte 

SoSe 2018

  • Kolloquium
  • HS | Welt erzählen – Wirklichkeiten und Fiktionen
  • HS | Traditionelle und (spät)moderne Lebenspraxis – Verluste und Gewinne
  • V | Was ist Kultur – Definitionen, Techniken und Funktionsmechanismen. Einführung in die Kulturwissenschaft

WiSe 2017/2018

  • Kolloquium
  • HS | Empathie und Effizienz: was braucht unsere Gesellschaft mehr?
  • V | Symbolische Formen und Gesellschaft: Einführung in die Semiotik

SoSe 2017

  • Kolloquium
  • HS | Storytelling – Erzählen als Wirklichkeit und Identität stiftende Kulturtechnik
  • HS | Lebensraum und Lebensweise: Gestaltung, Eroberung, Vermarktung, Zerstörung…
  • V | Kultur als Programm: Nutzen und Schaden ihrer zentralen Schaltkreise: Einführung in die Kulturwissenscha

WiSe 2016/2017

  • Kolloquium
  • HS | Die Macht metaphorischer Konzepte - gestern und heute
  • HS | Viren und Ansteckung. Von der biologischen Beobachtung zum kulturellen Konzept und seinen Effekten.
  • HS | Was Bilder, Marken und Piktogramme erzählen. Visuelle Semiotik und ihre Anwendungsmöglichkeiten.

SoSe 2016

  • Kolloquium
  • HS | "Feindbilder und Verschwörungstheorien: Geschichte, Gegenwart und Möglichkeiten ihrer Dekonstruktion"
  • HS | "Welt der Zeichen: Vielfalt, Funktionen und Deutungshorizonte"
  • V | "Beobachtungen zur Programmatik und Entwicklung der abendländischen Kultur"

WiSe 2015/2016

  • Kolloquium
  • HS | "Ironie: Stilmittel – Waffe – Lebenseinstellung"
  • HS | "Die Macht der Symbole"
  • HS | "Kulturen im Fokus"

SoSe 2015

  • Kolloquium
  • HS | "Ödipus und Lara Croft: Mythen gestern und heute"
  • HS | "Stadt – Land – Flucht: Tendenzen und Illusionen postmodernen Lebens"
  • V | "Natur, Kultur und danach?"

WiSe 2014/2015

  • Kolloquium
  • HS | "Verschwörungstheorien in der aktuellen europäischen Krise"
  • HS | "Zeichen, Macht und Raum"
  • HS | "Kulturen im Fokus "

SoSe 2014

  • Kolloquium
  • HS | "Bilder und ihre kulturellen Codes"
  • HS | "Metaphern: ein Medium der Wahrnehmung, Gestaltung und Manipulation"
  • V | "Kultur: Entwicklungen, Mechanismen und Konsequenzen"

WiSe 2013/14

Forschungssemester

SoSe 2013

  • Kolloquium
  • HS | Karikaturen - von Bernini bis Plantu
  • HS | Landräume als Lebensräume: Besiedelung, Traditionsbildung, Modernisierung, Globalisierung mit EXKURSION
  • V | Einführung: Kultur - Definitionen und Techniken, Funktionsmechanismen und Konsequenzen

WiSe 2012/13

  • Kolloquium
  • HS | Musik, Bild und Sprache im Werbe-Clip (Teamteaching mit Prof. Dr. Christian Thorau - Musik und Musikpädagogik)
  • HS | Körperkonzepte und Geschlechterrollen in Gesellschaft, Kunst, Literatur und Medien der Romania
  • V | Gegen- und Protestkulturen: Gesellschaft - Demokratie - Kreativität

SoSe 2012

  • Kolloquium
  • HS | Bildwelten: Brüche und Übergänge
  • HS | Mobilisierte Kulturen II: Tanz in der Romania
  • V | Was ist Kultur, wie funktioniert sie und wie verändert sie unsere Lebenswelt?

WiSe 2011/12

  • HS | Gesellschaft und Oral Culture in Mali (Blockveranstaltung + Exkursion)
  • Kolloquium
  • HS | Mobile Kulturen I : Hip Hop in der Romania
  • HS | Identität und Mentalität - Geschichte und Gegenwart in populären Comics der Romania
  • V | Was ist Kultur?

SoSe 2011

  • HS | Stadt und Zeichen: Kreativität in urbanen Räumen der Romania
  • HS | Die Geheimnisse der Werbung
  • HS | Bücherfresser und Genfood: Kulturelle Grundlagen des "guten Geschmacks" in der Romania
  • V | Sinne und Sinn - Realitäten und Virtualitäten. Beobachtungen zur Entwicklungsgeschichte der abendländischen Kultur

SoSe 2010

  • HS | Urbanes Leben in der Romania
  • HS | Pop(ulär)kultur: Songtext- und Videoclipanalyse
  • V | Kultur und Gegenkultur - Zeichen und Widerstand
  • HS | Graphische Novellen und Comics - Erzählen Bilder mehr?

WiSe 2009/10

  • HS | Geschichte(n), Erinnern und Gedenken
  • V | Soma und Sema. Eine ambivalente Kulturgeschichte des Abendlandes
  • Kurs | Lektürekurs zur Kulturgeschichte des Abendlandes
  • HS | Metaphern und Kultur