uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dr. phil. habil. Peter Jehle - Lehre

PULS-Profil

WiSe 2018/2019

Übung zur Einführung in die Kulturwissenschaft

Dienstags, 18-20h. 1.22.0.38

PULS

In dieser Übung, die in Konkordanz zu Andreas Köstlers Einführung stattfindet, beschäftigen wir uns in erster Linie mit Grundlagentexten kulturwissenschaftlicher Kolonialismuskritik. Während die Einführung das aus postkolonialer Sicht umstrittene Konzept um das berliner Humboldt Forum zum Thema macht, geht es in der Übung um die Lektüre von Klassikern der antikolonialen Befreiungsbewegung wie Frantz Fanon oder Aimé Césaire, sodann um eine Reihe von Texten, die gemeinhin unter dem Etikett des >Postkolonialismus< zusammengefasst werden (Edward W. Said, Stuart Hall, Achille Mbembe, Homi Bhabha, Gayatri Chakravorty Spivak, Toni Morrisson). Wir beginnen mit einer Studie des englischen Kulturwissenschaftlers Stuart Hall, die mit ihrem sprechenden Titel - >Der Westen und der Rest< - mitten ins Thema führt (in: Rassismus und kulturelle Identität. Ausgewählte Schriften 2, Hamburg 1994, 137-179).

 

Die Übung beginnt am 23.10.

 

 

Vergangene Semester

WiSe 2018/2019

  • Übung zur Einführung in die Kulturwissenschaft

 

SoSe 2018

  • Diskussion und Schreibwerkstatt: Aktuelle Positionen und Analysen der Kulturwissenschaft

 

WiSe 2017/2018

  • Diskussion und Schreibwerkstatt: Aktuelle Positionen und Analysen der Kulturwissenschaft

 

SoSe 2017

  • Seminar: Wie verfasse ich eine Rezension?

SoSe 2016

  • Lektürekurs: Antonio Gramscis Gefängnishefte.