uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dissertationen in Arbeit

Elina Eliasson:
Arbeitsthema: Untersuchung von imperfektiven Verbformen in perfektiven Handlungsabläufen am Beispiel des Französischen

Alexandra Gava:
Arbeitsthema: Die Rhetorik über Immigration

Natalia Kiselgof:
Arbeitsthema: Kollokationen im Spanischen

Patrick Messi:
Arbeitsthema: Les propositions épistémiques elliptiques

Maïmouna Ouattara:
Arbeitsthema: Wahlkampfkommunikation: Analyse der Wahlkampfrhetorik am Beispiel der Präsidentschaftswahlen 2010 in Côte d’Ivoire

Silvia Verdiani:
Arbeitsthema: Silenzio e immagini. La lingua multimodale di Internet. - Stille und Bilder. Die multimodale Sprache des Internets.

Janine Wiesemann:
Arbeitsthema: Sprachbewusstsein in der Republik Moldau

Abgeschlossene Dissertationen:

1995: Dr. Beate Bräutigam

Wertungstransfer und Möglichkeiten ihrer Beschreibung. Dargestellt am politisch-philosophischen Werk des französischen Frühaufklärers Jean Meslier (1995)

1997: Dr. Christine Schäfer geb. Damis

Autorentext und Inszenierungstext: Untersuchungen zu sprachlichen Transformationen bei Bearbeitungen von Theatertexten. Tübingen: Niemeyer 2000.

1999: Dr. Uwe Dietzel

Die Komplexität der Bedeutungsexplikation in literarischen Dialogen. - 1999 Hänsel-Hohenhausen.

2001: Dr. Andrea Faulstich

Konzeptualisierungen in wirtschaftsbezogenen Pressetexten. Eine Untersuchung anhand von Texten der italienischen, portugiesischen und brasilianischen Tagespresse zur Europäischen Währungsunion 1992-1998. Münster: Nodus 2002.

2001: Prof. Dr. Cordula Neis

Anthropologie im Sprachdenken des 18. Jahrhunderts ‑ Die Berliner Preisfrage nach dem Ursprung der Sprache (1771). Dissertation. 656 Seiten. Berlin / New York: de Gruyter. 2003.

2002: Prof. Dr. Carsten Sinner

El castellano de Cataluña : Estudio empírico de aspectos léxicos, morfosintácticos, pragmáticos y metalingüísticos. Tübingen: Niemeyer 2004.

2002: Dr. Gesina Volkmann

Weltsicht und Sprache. Epistemische Relativierung am Beispiel des Spanischen. Tübingen: Narr. 2005. (Tübinger Beiträge zur Linguistik. 481). (weitere Informationen)

2004: Dr. Peggy Katelhöhn

Das fremde Wort im Gespräch. Formen der Rededarstellung und Redewiedergabe in italienischen und deutschen Gesprächen, Berlin: Weidler. 2005.

2006: Dr. Ingo Schultz

Die Facetten der Methapher in der Alltagssprache von Guadix. Göttingen: Cuvillier, 2006.

2007: Dr. Christiane Hümmer

Synonyme bei phraseologischen Einheiten - eine korpusbasierte Untersuchung. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

2009: Dr. Julie Glikman

Parataxe et Subordination en Ancien Français (Co-tutelle mit Annie Bertin, Paris Ouest Nanterre La Défense)

2011: Dr. Agathe Cormier

Rôle de l'énonciation dans l'analyse linguistique du nom propre . (Co-tutelle mit Jean-François Jeandillou, Université Paris Ouest-Nanterre La Défense)

2012: PD Dr. Anja Neuß (geb. Hennemann)

A Context-sensitive and Functional Approach to Evidentiality in Spanish or Why Evidentiality needs a Superordinate Category. Frankfurt am Main: Peter Lang (2013).

2013: Prof. Dr. Kathleen Plötner

Raum und Zeit im Kontext der Metapher. Korpuslinguistische Studien zu französischen und spanischen Raum-Zeit-Lexemen und Raum-Zeit-Lokutionen. Frankfurt am Main: Peter Lang (2014).

2014: Dr. Stefanie Wagner

Eine "unbekannte" Sprache lesen oder Von der Entdeckung des Nissart durch Interkomprehension.

2015: Dr. Alejandro González Villar

Un análisis funcional y descriptivo de los marcadores pragmáticos y su traducción como herramienta en la construcción del diálogo ficticio. Estudio contrastivo alemán-catalán-español en base a tres novelas de Hans Fallada (Co-tutelle mit Prof. Dr. Jenny Brumme, Universidad Pompeu Fabra, Barcelona)

2015: Dr. Verónica Böhm

La imperfectividad en la prensa española y su relación con las categorías semánticas de modalidad y evidencialidad. (Co-tutelle mit der Université Paris Ouest Nanterre La Défense)

2015: Dr. Kerstin Ohligschlaeger-Lim

Erkenntnistheorien im ausgehenden 18. Jahrhundert in Frankreich. Eine Neubetrachtung des Pariser Wettbewerbs zur Frage nach dem Einfluss der Zeichen auf das Denken (1797/99). (Co-tutelle mit der Université Paris Ouest Nanterre La Défense)

2018: Dr. Udo Mai

La modalité et ses réalisations en français. (Co-tutelle mit der Université Paris Nanterre)