uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Foto: Regulative Physiologie und Prävention

Das Schwingungsverhalten der Achillessehne bei Impulsen

Auch Sehnen schwingen mechanisch während der Aktivität der Muskeln. Viele Sportler insb. Läufer leiden unter einer sogenannten Achillodynie. Doch wieso entwickelt die eine Person Beschwerden in der Achillessehne und andere Personen nicht?

Um dieser Fragestellung nachzugehen, wurde zunächst das Schwingungsverhalten der Sehne mittels MTG (Mechanotendografie) untersucht. Dabei wurde der Testperson im Stand ein standardisierter Impuls auf die Fußsohle appliziert. Die Oszillationen bei einer gesunden Sehne unterscheiden sich signifikant von denen einer pathologisch veränderten Achillessehne. Es bleibt offen, ob sich ggf. schon vor den ersten Symptomen veränderte Schwingungscharakteristiken zeigen können. Auch hier sind Anwendungen in der Diagnostik, zur Therapiekontrolle sowie der Prävention denkbar.

 

 

Foto: Regulative Physiologie und Prävention