Dr. Stefanie Bosse

Dr. Stefanie Bosse

Akademische Mitarbeiterin

 

Campus Golm
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
Haus 24
Raum 2.15

 

Sprechzeiten
siehe Studienberatung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Umsetzung inklusiver Bildung in der Grundschule
  • Einstellung von Lehrkräften zur Inklusion
  • Einstellung von Kindern zum gemeinsamen Lernen
  • Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen

 

Forschungsprojekte 

SEGEL - Schüler*in-Einstellung zum Gemeinsamen Lernen

Relevanz: Gemeinsames Lernen meint im engeren Sinne den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne besonderen Unterstützungsbedarf. In Brandenburg gibt es zunehmend mehr „Schulen für Gemeinsames Lernen“, welche genau diese Idee umsetzen. Die Einstellung zum gemeinsamen Lernen ist dabei eine der wichtigsten Gelingensbedingungen für das gemeinsame Lernen. Insbesondere die Schülereinstellungen zum gemeinsamen Lernen sind zentral und bilden den Kern der vorliegenden Unterrichtseinheit SEGEL.

Zielstellung: SEGEL verfolgt das Ziel, Einstellungen von Grundschulkindern der 4. und 5. Jahrgangsstufe vor und nach einer Unterrichtseinheit zu erheben und zu verbessern. Mit Hilfe einer unterrichtsintegrierten Förderung soll bei den Schülerinnen und Schülern eine Akzeptanzsteigerung für das gemeinsame Lernen erzielt werden. Durch Einzel- und Gruppenübungen, Phasen der Wissensvermittlung, spielerische Elemente sowie Gesprächsrunden erfolgt eine Sensibilisierung der Kinder in verschiedenen Bereichen, die für das gemeinsame Lernen grundlegend sind: z. B. Empathie, Wohlbefinden, Gerechtigkeitsempfinden, individuelle und klassenspezifische Stärken, Teamfähigkeit.

Ablauf: Die Unterrichtseinheit SEGEL umfasst sechs Blöcke à 90 Minuten und wird von geschulten Lehramtsstudierenden der Universität Potsdam durchgeführt. SEGEL wird immer in zwei parallelen Klassen durchlaufen, um den Erfolg unserer Unterrichtseinheit zu ermitteln. Für die Erhebung der Einstellungen der Kinder werden mehrfach Fragebögen eingesetzt, um eine Entwicklung abbilden zu können. Die Befragungen dauern jeweils 25 Minuten. Die Lehrkräfte erhalten hierzu klassengenaue Rückmeldungen.

Projektbeteiligte: Dr. Stefanie Bosse, Nadine Thiemermann & Prof. Dr. Nadine Spörer

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt "Unterrichtsprozesse in inklusiven Lernsettings: Zur Bedeutung von Lehrer-Schüler- und Schüler-Schüler-Interaktionen für die fachliche, personale und soziale Kompetenzentwicklung von Grundschülern" (abgeschlossen)
  • Mitarbeit im Team der Wissenschaftlichen Begleitung des Pilotprojektes „Inklusive Grundschule“ (abgeschlossen)
  • Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt „Unterrichtsintegrierte Förderung der Lesekompetenz: Interventionsstudien zur Bedeutung von Lesestrategien und Selbstregulationsprozeduren für die Verbesserung des Leseverständnisses von 5.-Klässlern“ (abgeschlossen)

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Sektionen: Schulpädagogik, Empirische Bildungsforschung)
  • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), SIG 15 Special Educational Needs
  • Arbeitskreis Menschenrechtsbildung in der Rochow-Akademie für bildungshistorische und zeitdiagnostische Forschung an der Universität Potsdam
  • Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
  • Grundschulverband
     

Werdegang

seit 10/2018

Akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Psychologische Grundschulpädagogik an der Universität Potsdam

2017

Dissertation "Inklusion aus der Perspektive der Lehrenden: Korrelate und Entwicklungen von Einstellung und Selbstwirksamkeit bezogen auf den inklusiven Unterricht"

seit 08/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Psychologische Grundschulpädagogik an der Universität Potsdam

2008-2010

Referendariat

2003-2008

Studium Lehramt Grundschule an den Universitäten Potsdam und Leipzig

2003-2005

Kaufmännische Ausbilderin (Teilzeit) bei den Berliner Stadtreinigungsbetrieben

2000-2003

Studium an der Berufsakadamie Berlin (Diplom-Betriebswirtschaft), Praktische Ausbildung bei den Berliner Stadtreinigungsbetrieben

 

Publikationen (Auswahl)

Lambrecht, J. & Bosse, S. (2020). Lässt sich die Reflexionsfähigkeit von angehenden Lehrkräften verändern? Eine Studie zum Beitrag der Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen zur Lehrer_innenbildung. Herausforderung Lehrer_innenbildung Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion, 3 (2). 137-150. DOI https://doi.org/10.4119/hlz-2497

Bosse, S., Jaeuthe, J., Lambrecht, J., Bogda, K., Koch, H. & Spörer, N. (2018). Die Sicht von Kindern auf Inklusion in der Schule: Die Entwicklung eines Messinstruments zur Erhebung der Einstellung zum gemeinsamen Lernen im Grundschulalter. Empirische Sonderpädagogik, 10 (4), 329-345.

Bosse, S., Henke, T. & Spörer, N. (2018). Inklusion aus der Perspektive der Lernenden: Veränderungen des Sozialklimas im Verlauf der Grundschulzeit. In K. Rathmann & K. Hurrelmann (Hrsg.), Leistung und Wohlbefinden in der Schule: Herausforderung Inklusion (S. 256-270). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Bosse, S., Lambrecht, J., Henke, T. & Spörer, N. (2018). Die Brandenburger PING-Studie: Inklusives Lernen und Lehren in der Grundschule. In: Walm, M., Häcker, T., Radisch, F. & Krüger, A. (Hrsg.), Empirisch-pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten - Konzeptualisierung, Professionalisierung, Systementwicklung (S. 143-159). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Eine vollständige Übersicht der Publikationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche Vorträge

Bosse, S., Bogda, K., Jaeuthe, J., Lambrecht, J. & Spörer, N. (2019, September). "Ich muss nicht mit jedem aus der Klasse befreundet sein, aber ich kann mit allen zusammenarbeiten" Evaluation einer Unterrichtseinheit zur Steigerung der Akzeptanz des gemeinsamen Lernens. Präsentation auf der Grundschulforschungstagung, Erfurt.

Bosse, S., Bogda, K., Lambrecht, J., Jaeuthe, J. & Spörer, N. (2019, Februar). Wie schwer es ist, die Einstellungen von Kindern zu ändern. Ein Interventionsprogramm zur Steigerung der Akzeptanz des gemeinsamen Lernens in Grundschulklassen. Vortrag auf der 7. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Köln.

Bosse, S., Henke, T. & Spörer, N. (2018, September). Relations of co-teaching and academic achievement in inclusive primary schools. Poster presentation, EARLI SIG 15, Potsdam (Germany).

Bosse, S., Henke, T., Lambrecht, J. & Spörer, N. (2018, September). Same construct - different perspectives: A comparison of students' and teachers' perception of differentiated instruction in inclusive classes. Poster presentation, ECER, Bolzano (Italy).

Bosse, S. & Lambrecht, J. (2018, Februar). Eine Ethik für pädagogische Beziehungen - Vorstellung der Reckahner Reflexionen. Präsentation im Kolloquium des Zentrums für Empirische Inklusionsforschung (ZEIF) Potsdam.