uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Entwicklungspsychologie - Dr. Ezgi Kayhan

Dr. Ezgi Kayhan

Dr. Ezgi Kayhan

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Entwicklungspsychologie

 

Besucheradresse
Campus Golm
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam
Haus 14, Raum 1.36

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Im Jahr 2012 erhielt Ezgi Kayhan ein Stipendium der Europäischen Union Marie Curie Actions-Seventh Research Programme (FP7), um dem ACT Initial Training Network beizutreten und ihre Doktorarbeit am Donders Institute for Brain, Cognition and Behavior in den Niederlanden unter der Leitung von Prof. Dr. Harold Bekkering und Prof. Dr. Sabine Hunnius fortzusetzen. Im Jahr 2014 besuchte Ezgi Kayhan für drei Monate das Uppsala Child and Baby Lab in Schweden, um mit Prof. Dr. Gustaf Gredebäck zu arbeiten. Mit verschiedenen Methoden wie Eyetracking, EEG und Computermodellierung untersuchte sie in ihrer Doktorarbeit, wie kleine Kinder die Struktur der Welt kennenlernen und wie sie ihre Modelle der Welt an Veränderungen in der Umwelt anpassen.

Seit 2017 arbeitet sie als Postdoc am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig unter der Leitung von Prof. Dr. Stefanie Hoehl, um die Dynamik des sozialen Lernens mit verschiedenen Synchronisationsmethoden wie Dual-EEG und fNIRS (Hyperscanning) zu untersuchen.

Im Jahr 2019 begann Ezgi Kayhan ihre Tätigkeit an der Universität Potsdam mit Mitteln für die Eigene Stelle im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Das handelnde Selbst" in dem sie die Entwicklung der Selbstwahrnehmung im Säuglingsalter untersucht.

Publikationen:

Kayhan, E., Meyer, M., O’Reilly, J. X., Hunnius, S., & Bekkering, H. (in press). Nine-month-old infants update their predictive models of a changing environment. Developmental Cognitive Neuroscience.

Kayhan, E., Heil, L., Kwisthout, J., van Rooij, I., Hunnius, S., & Bekkering, H. (2019). Young children integrate current observations, priors and agent information to predict others' actions. PLOS ONE 14(5): e0200976. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0200976.

Kayhan, E., Hunnius, S., O'Reilly, J. X., & Bekkering, H. (2019). Infants differentially update their internal models of a dynamic environment. Cognition, 186, 139-146. doi: 10.1016/j.cognition.2019.02.004.

Kayhan, E., Gredebäck, G., & Lindskog, M. (2017). Infants distinguish between two events based on their relative likelihood. Child Development, 89(6):e507-e519. doi: 10.1111/cdev.12970. (Press release can be found here: https://www.cbs.mpg.de/probability-babies)

Kayhan, E. & Kwisthout, J. (2017). Predictive processing in development. CDS newsletter: The newsletter of the technical committee on cognitive and developmental systems. Available at http://goo.gl/dyrg6s