uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Gemeinsam erfolgreich – Internationale Tagung zu Menschenrechten und humanitärem Völkerrecht

Die aktuellen Herausforderungen für Menschenrechte und humanitäres Völkerrecht stehen im Fokus einer internationalen Tagung, zu der das MenschenRechtsZentrum (MRZ) der Universität Potsdam vom 5. bis 7. September einlädt. Bei der Konferenz handelt es sich um die Jahrestagung der Association of Human Rights Institutes (AHRI), einem weltweiten Zusammenschluss von universitären Forschungseinrichtungen, die sich auf das Thema Menschenrechte spezialisiert haben. Die Veranstaltung findet erstmals in Potsdam statt und führt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 20 Staaten zusammen, die sich unter dem Thema „Human Rights and International Humanitarian Law: Challenges Ahead“ zu aktuellen Fragen austauschen, Forschungsergebnisse präsentieren und laufende Projekte vorstellen.

Aus Anlass des 70-jährigen Bestehens der vier Genfer Konventionen zum humanitären Völkerrecht wird darüber diskutiert, wie sich das humanitäre Völkerrecht (IHL) und die Menschenrechte (IHRL) angesichts hybrider Konfliktlagen und fluider Rechtszustände gegenseitig beeinflussen.

„Dass wir die Konferenz nach Potsdam holen konnten, bedeutet nicht zuletzt eine hohe Sichtbarkeit für das MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam im 25. Jahr seines Bestehens und auch für die gesamte Hochschule“, sagt Prof. Dr. Norman Weiß vom MRZ. „Der Campus Griebnitzsee ist durch seine historischen Bezüge mit den Themen Humanitäres Völkerrecht und Menschenrechte eng verknüpft und damit ein idealer Tagungsort“, ergänzt der Direktor des MRZ, Prof. Dr. Andreas Zimmermann.

Die Veranstaltung richtet sich an Rechts- und Politikwissenschaften, steht aber auch Teilnehmenden aus der Philosophie, der Soziologie oder der Geschichtswissenschaft offen. Unter dem Fokus der Menschenrechte erfolgt ein internationaler Austausch über laufende und neue Forschungsprojekte. Eine spezielle Sektion ist für Nachwuchsforschende vorgesehen.

Die Association of Human Rights Institutes (AHRI) ist ein Zusammenschluss von universitären Forschungseinrichtungen, die sich auf das Thema Menschenrechte spezialisiert haben. Das MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam ist seit 2015 Mitglied bei AHRI.


Zeit: 5.–7.9.2019, 9–18 Uhr
Ort: 5.9.: Wissenschaftsetage im Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam / 6./7.9: Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Haus 1 und 6, Hörsaal 03
Kontakt: Prof. Dr. Norman Weiß, MenschenRechtsZentrum
Telefon: 0331 977-3376
E-Mail: norman.weissuni-potsdamde
Internet: https://www.uni-potsdam.de/ahri2019.html
 
Medieninformation 27-08-2019 / Nr. 105
Matthias Zimmermann
 
Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse