uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Universität Potsdam erstmals im Shanghai-Ranking vertreten

Die größte Universität des Landes Brandenburg hat es zum ersten Mal in die weltweite Rangliste der  Jiao-Tong-Universität von Shanghai geschafft. „Die Anstrengung der letzten Jahre haben sich gelohnt“, so Präsident der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, Ph. D. „Ganz besonders freue ich mich über die internationale Anerkennung der Forschungsleistung unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.“ Insgesamt 38 deutsche Universitäten (von derzeit 107) sind aktuell in dem ältesten, breit angelegten globalen Ranking von Universitäten aufgeführt, das offiziell Academic Ranking of World Universities (ARWU) heißt. Die renommierte Rangliste vergleicht jährlich die Forschungsstärke von mehr als 1.200 Universitäten und veröffentlicht die 500 besten.

Auf den ersten beiden Plätzen liegen wie im Vorjahr die US-amerikanischen Universitäten Harvard und Stanford. Es folgen Berkeley und als erste europäische Hochschule: die Universität Cambridge. Unter den ersten 15 sind unverändert nur amerikanische und britische Hochschulen platziert. Zu den besten hundert Universitäten der Welt gehören laut Shanghai-Ranking drei aus Deutschland.
Die Universität Potsdam ist erstmals vertreten und strebt künftig eine angemessene Darstellung ihres Forschungsprofils über Rankings an. Generell ist eine steigende Nachfrage von Kooperationspartnern, Studieninteressierten und Gutachtern zu spüren, als Universität im internationalen Wettbewerb über globale Ranglisten eingeordnet werden zu können. Für das Shanghai-Ranking zählen vor allem Forschungsleistungen. In die Wertung fließen zum Beispiel die Anzahl der wissenschaftlichen Publikationen in internationalen Wissenschaftsmagazinen und die Anzahl der Zitierungen ein. Weitere Faktoren sind die Forschungsleistung gemessen an der Größe der Institution und renommierte Auszeichnungen wie der Nobelpreis.
Die besten 500 Platzierungen des Shanghai-Rankings finden sich unter:
http://www.shanghairanking.com/ARWU2016.html
Eine detaillierte Übersicht über die Hintergründe und Methodik des ARWU-Rankings bietet die Website des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE): http://www.che-ranking.de/cms/?getObject=108&getName=Universit%E4t+Shanghai+Ranking&getLang=de

Kontakt: Silke Engel, Leiterin des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presseuni-potsdamde

Medieninformation 17-08-2016 / Nr. 126
Silke Engel

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Sabine Rieder
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde