uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Volksaufklärung – Internationale Konferenz auf Schloss Reckahn

Im 19. Jahrhundert sollten breite Bevölkerungsschichten an wissenschaftlichen Erkenntnissen teilhaben und diese im Alltagsleben anwenden können. Die internationale Tagung „Volksaufklärung – Vom Fortwirken der Aufklärung im 19. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum und im internationalen Vergleich“ vom 6. bis 8. Juli 2016 im Rochow-Museum Reckahn präsentiert Erscheinungsformen dieser populären Aufklärung im deutschsprachigen, ost- und mitteleuropäischen, skandinavischen und französischsprachigen Raum. Die Expertinnen und Experten arbeiten Motive und Ziele der Bewegung sowie deren inhaltliche, regionale und konfessionelle Ausdifferenzierung heraus.

Aspekte der populären Aufklärung in der Medizin, dem Bibliothekswesen und der Erwachsenenbildung stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie Fragen zur Massenpublizistik und Literatur. Insbesondere auf der Grundlage der 2015 abgeschlossenen Biobibliografie zur deutschsprachigen Volksaufklärung bringt die Konferenz neue, interdisziplinäre Forschungsergebnisse ins Gespräch: von Historikern, Literaturwissen¬schaftlern, Volkskundlern, Kommunikationswissenschaftlern, Theologen, Kirchenhistorikern sowie von Presse-, Buch-, Buchhandels-, Bibliotheks-, Kultur- und Medizinhistorikern.
Für alle genannten Disziplinen sind die mit der Volksaufklärung verbundenen Prozesse der Wissensdiffusion und Informationsvermittlung, der Einwirkung auf die Mentalität der Aufklärungsadressaten und der Einbeziehung aller Bevölkerungsschichten in die gesellschaftlichen Debatten und die politische Willensbildung von erheblicher Bedeutung.
Veranstalter der Konferenz sind Prof. Dr. Holger Böning (Universität Bremen), Prof. Dr. Reinhart Siegert (Universität Freiburg), Prof. Dr. Hanno Schmitt (Universität Potsdam) und Prof. Dr. Iwan-Michelangelo D‘Aprile (Universität Potsdam). Die Konferenz wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und in Kooperation mit dem Rochow-Museum Reckahn und dem Research Center Sanssouci (RECS) durchgeführt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung bis zum 30.06.2016 bei Frau Truc Vu Minh (t.vuminh@recs.academy) gebeten.

Zeit: 06.-08. Juli 2016
Ort: Rochow-Museum Schloss Reckahn, Begegnungs-, Konferenz- und Weiterbildungszentrum der Universität Potsdam, Reckahner Dorfstraße 27, 14797 Kloster Lehnin OT Reckahn
Kontakt: Truc Vu Minh, Research Center Sanssouci
Telefon: 0331 9694-739, 0176/51961270
E-Mail: t.vuminhrecsacademy
Internet: Programm: https://www.uni-potsdam.de/uploads01/tx_upevents/Reckahn_Brosch%C3%BCre_Tagungsprogramm.pdf 

Medieninformation 13-06-2016 / Nr. 089
Jana Scholz

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1665
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Klara Wittich
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde