uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Preisverleihungen und Empfang – Tag der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Potsdam

Der diesjährige Tag der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät findet am 4. November 2015 statt. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet die Verleihung verschiedener Preise. Seit Oktober 2014 haben etwa 200 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät den Doktortitel errungen. Über 850 Absolventinnen und Absolventen erhielten in diesem Zeitraum ihre Abschlussurkunden.

Am Tag der Fakultät werden verliehen: der Michelson-Preis für die beste Promotion, der Jacob-Jacobi-Preis für den besten Studienabschluss und der Leopold-von-Buch-Bachelorpreis des Jahrgangs 2014/15. Außerdem vergibt die Fakultät den Preis für hervorragende Lehre 2015 und den „Science Teacher 2015“.
Der Michelson-Preis geht an Dr. Jonas Andre Wirth für seine mit summa cum laude bewertete Dissertation „Chemische Reaktionen in Substrat-Adsorbat-Systemen: Eine kinetische Perspektive“ auf dem Gebiet der Theoretischen Chemie. Der Wissenschaftler wird für seine „grundlegenden quantenchemischen Untersuchungen zur mikroskopischen und zeitaufgelösten Modellierung von Elementarprozessen auf Festkörperoberflächen ausgezeichnet, die das Verständnis materialwissenschaftlicher und katalytischer Vorgänge maßgeblich verbessern“. Jonas Andre Wirth arbeitet derzeit als Postdoc im Institut für Chemie der Universität Potsdam.
Der nach dem Physiker und Nobelpreisträger Albert Abraham Michelson benannte Preis ist mit 1.500 Euro dotiert und wurde mit Unterstützung der UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam ausgelobt.
Den Jacob-Jacobi-Preis erhalten Levke Caesar und Elias Ehrlich. Levke Caesar schloss ihr Masterstudium in Physik mit der Note 1,0 ab. Der Preisträgerin wird bescheinigt, dass sie sowohl in den Übungen als auch in den Vorlesungen und Seminaren durch kompetente Beiträge und ein umfassendes Verständnis des Fachgebietes in Erscheinung trat. Als Tutorin im MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)-Raum stand sie Studienanfängern hilfreich zur Seite. Ihre Masterarbeit hat Levke Caesar am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) angefertigt und dabei an der Entwicklung eines innovativen neuen Erdsystemmodells mitgewirkt. Mit dieser Arbeit lieferte sie einen wichtigen Beitrag zu
einem Klimamodell, das zum besseren Verständnis von Klimaänderungen beiträgt. Derzeit ist sie Promotionsstudentin am PIK.
Elias Ehrlich hat sein Masterstudium Ökologie, Evolution und Naturschutz mit der Bestnote 1,0 abgeschlossen. Er besuchte über das übliche Maß hinaus Vorlesungen und Seminare anderer Studiengänge, um seine Fähigkeiten im theoretischen Bereich auszubauen. Der Preisträger fertigte seine Masterarbeit in Theoretischer Ökologie im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Dyna Trait“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft an. Derzeit arbeitet er als Doktorand im Institut für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam.
Der nach dem in Potsdam geborenen Mathematiker Carl Gustav Jacob Jacobi benannte Preis ist insgesamt mit 500 Euro dotiert und wird vom Leibniz-Kolleg Potsdam finanziert.
Mit dem Leopold-von-Buch-Bachelorpreis wird Sebastian Schulz ausgezeichnet. Er hat sein Bachelorstudium der Biowissenschaften mit Auszeichnung (1,2) absolviert. Der Preisträger hat in seiner Bachelorarbeit „Entwicklung und Evaluierung von Quantifizierungsstrategien und Prozesskontrolle für Protein-Mikroarrays“ Ergebnisse nicht nur kritisch hinterfragt, sondern auch verschiedene mathematische Methoden zur Fehlerbewertung genutzt. „Dies zeugt von einer hervorragenden wissenschaftlichen Herangehensweise.“ Er wurde direkt nach Abschluss seines Studiums in das fast-track Ph.D.-Programm in Immunologie der Universität Erlangen-Nürnberg aufgenommen.
Der Leopold-von-Buch-Bachelorpreis ist mit insgesamt 300 Euro dotiert. Der Namensgeber stammt aus der Uckermark und gilt als einer der ersten geologischen Feldforscher. Der Preis wurde mit Unterstützung der UP Transfer GmbH für die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät ausgelobt.

Zeit: 4.11.2015, 16.00 Uhr
Ort: Campus Golm, Karl-Liebknecht-Str. 24-25, Haus 27, Foyer
Kontakt: Dr. Barbara Eckardt, Dekanat Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
E-Mail: eckardtuni-potsdamde
Fotos: privat

Medieninformation 28-10-2015 / Nr. 145
Dr. Barbara Eckardt

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-2964
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler
Kontakt zur Onlineredaktion: onlineredaktionuni-potsdamde