uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Staatssekretärin Zypries eröffnet das internationale Programm „EXIST Start-up Germany-Israel“ – Potsdam kooperiert mit Tel Aviv

Universitätspräsident Oliver Günther (l.) hat heute im Beisein von Staatssekretärin Brigitte Zypries ein „Memorandum of Understanding“ mit seinem Amtskollegen Joseph Klafter (r.) von der Tel Aviv University unterzeichnet. (Foto: Ralf Dolk/Projektträger Jülich)

Universitätspräsident Oliver Günther (l.) hat heute im Beisein von Staatssekretärin Brigitte Zypries ein „Memorandum of Understanding“ mit seinem Amtskollegen Joseph Klafter (r.) von der Tel Aviv University unterzeichnet. (Foto: Ralf Dolk/Projektträger Jülich)

Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hat heute in Tel Aviv das Programm „EXIST Start-up Germany-Israel“ eröffnet. Die Universität Potsdam ist einer von fünf Projektpartnern. In Kooperation mit den Berliner Universitäten werden israelische Gründungsprojekte aus der Wissenschaft beraten und geschult. Ziel ist ein EXIST-Gründerstipendium für die betreuten israelischen Gründerteams und die Ansiedlung von internationalen High-Tech-Start-ups in der Region Berlin-Brandenburg.

Ihr Selbstverständnis als Gründerhochschule und ihre Internationalisierung sind wichtige Bestandteile der strategischen Ausrichtung der Universität Potsdam. Ihre Teilnahme am Programm „EXIST Start-up Germany-Israel“ gilt als erster Leuchtturm der internationalen Zusammenarbeit bei Gründungsprojekten und im Wissens- und Technologietransfer. „Wir freuen uns, unsere national anerkannte und als Gründerhochschule mehrfach ausgezeichnete Expertise zur Förderung von Ausgründungen aus der Wissenschaft nun auch international einsetzen zu können“, sagte Universitätspräsident Prof. Oliver Günther, Ph.D. heute beim „Israel-Germany Innovation Day“ in Tel Aviv. Die Universität nehme eine wichtige Funktion als Motor für Wohlstand und die Steigerung der Wirtschaftskraft in der Region wahr.
Mit der Teilnahme am neuen EXIST-Programm vertieft die Universität Potsdam ihre bereits bestehenden engen Beziehungen zu israelischen Universitäten. Der Wissens- und Technologietransfer stand jüngst auch im Fokus einer Delegationsreise zu israelischen Partner-Universitäten. Im Ergebnis der Gespräche unterzeichnete Oliver Günther heute im Beisein von Staatssekretärin Zypries ein „Memorandum of Understanding“ mit seinem Amtskollegen Joseph Klafter von der Tel Aviv University. Darin vereinbaren die beiden ausgewiesenen Gründerhochschulen ihre Zusammenarbeit im Wissens- und Technologietransfer, bei der Gründungsförderung und im Wissenschaftsmanagement.
Die neue Partnerschaft der Universitäten beinhaltet sowohl die personelle als auch die strategische Zusammenarbeit und setzt sich die Förderung von internationalen Start-ups aus der Wissenschaft zum Ziel. Das Memorandum definiert die Eckpunkte der Zusammenarbeit und ermöglicht den institutionalisierten wissenschaftlichen Austausch. Die Universität Potsdam ist eine der erfolgreichsten deutschen Gründerhochschulen und verfügt im Bereich der Entrepreneurship Education und Methodik der Gründungsförderung im wissenschaftlichen Kontext über eine ausgezeichnete Expertise.

Kontakt: Wulf Bickenbach, Potsdam Transfer
Tel. 0331 977-38 41
E-Mail: wulf.bickenbachuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/wirtschaft-und-transfer/unternehmerische-universitaet/uebersicht.html
Foto: Universitätspräsident Oliver Günther (l.) hat heute im Beisein von Staatssekretärin Brigitte Zypries ein „Memorandum of Understanding“ mit seinem Amtskollegen Joseph Klafter (r.) von der Tel Aviv University unterzeichnet. (Foto: Ralf Dolk/Projektträger Jülich)

Medieninformation 29-06-2015 / Nr. 099
Anne Frey / Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1665
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler
Kontakt zur Onlineredaktion: onlineredaktionuni-potsdamde