uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Festliche Eröffnung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung

Mit einem Festakt  feiert die Universität Potsdam am 21. April 2015 die Eröffnung ihres unlängst gegründeten  Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB). Zu der Veranstaltung auf dem Campus Am Neuen Palais werden Brandenburgs Wissenschaftsministerin Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst und Bildungsstaatssekretär Dr. Thomas Drescher erwartet. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Doris Lemmermöhle von der Georg-August-Universität Göttingen, die mit ihrer Begutachtung der Potsdamer Lehrerbildung in den vergangenen Jahren wichtige Impulse für die Neuorientierung gegeben hat.    

„Im ZeLB haben wir die Lehrerbildung eng mit den Bildungswissenschaften verknüpft. So können  wir mit empirischen Methoden noch besser untersuchen, wie guter Unterricht in der Schule gelingt, und die Ergebnisse unmittelbar in die Ausbildung der künftigen Lehrerinnen und Lehrer einfließen lassen“, erklärt der Präsident der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, Ph.D.
Das Zentrum, das im Dezember 2014 ins Leben gerufen wurde und aus dem bisherigen Zentrum für Lehrerbildung hervorgegangen ist, arbeitet dezentral und fakultätsübergreifend. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehören die Forschungsförderung, die Studienorganisation, die Mitwirkung an Berufungsverfahren und die Ressourcensteuerung. „Unser Ziel ist es, die Lehrerbildung verstärkt als universitäre Gesamtaufgabe wahrzunehmen und eine entsprechende Handlungsfähigkeit herzustellen. Wir wollen einen Ort und Identifikationspunkt schaffen, an dem die Qualität im Lehramt nachhaltig gesichert und kontinuierlich weiterentwickelt werden kann“, so der Vizepräsident für Lehre und Studium, Prof. Dr. Andreas Musil. Als Direktor des ZeLB wird er im Rahmen des Festakts die Leitlinien und Ziele des neuen Zentrums vorstellen.

Als Vertreter der Medien sind Sie zur Festveranstaltung herzlich eingeladen.

Zeit: 21. April 2015, 15 Uhr
Ort: Campus Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 9, Hörsaal 1.12
Kontakt: Prof. Dr. Andreas Musil, Vizepräsident für Lehre und Studium
Telefon: 0331 977-1842
E-Mail: musiluni-potsdamde

Medieninformation 13-04-2015 / Nr. 042
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler
Kontakt zur Onlineredaktion: onlineredaktionuni-potsdamde