SFM-Bild des von Elektromigration betroffenen Gebietes (a) Überblick über die Anodenseite (b) Fläche, dargestellt durch ein schwarzes Quadrat in (a)
Bild: Prof. Dr. Regina Hoffmann-Vogel

Elektromigration zur Herstellung kleiner metallischer Kontakte

Das Forschungsteam von Prof. Dr. Regina Hoffmann-Vogel, Professorin für Experimentalphysik der Kondensierten Materie an der Universität Potsdam, hat sich zum Ziel gesetzt, den Zusammenhang zwischen atomaren und mesokopischen Strukturen sowie den elektronischen Transport in Nanostrukturen zu verstehen. Mit der Technik der Elektromigration werden metallische Kontakte im Nanometerbereich hergestellt, mit denen die Gruppe versucht, Nanostrukturen zu verstehen und die Herstellungsprozesse weiter zu verfeinern. Bis heute hat die Gruppe erfolgreich mit mehreren akademischen und industriellen Partnern in ganz Europa zusammengearbeitet.

Download Transfer Angebot 20-06

SFM-Bild des von Elektromigration betroffenen Gebietes (a) Überblick über die Anodenseite (b) Fläche, dargestellt durch ein schwarzes Quadrat in (a)
Bild: Prof. Dr. Regina Hoffmann-Vogel