uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Auf den Spuren Humboldts – Der Botanische Garten im März

Blumen im Botanischen Garten

Foto: Azaleen_Botanischer Garten

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen im Botanischen Garten der Universität Potsdam in der kommenden Zeit aufmerksam machen. Weitere Hinweise finden Sie unter www.uni-potsdam.de/botanischer-garten/.

Ausstellung: Blütenpracht der Azaleen und Kamelien
Zusammen mit den Kamelien und anderen Frühblühern entfalten die Azaleen Anfang März ihre volle Blütenpracht – weiß, dunkelrot und violett, manche sogar mehrfarbig. Die zur Gattung der Rhododendren gehörenden Pflanzen stammen von einigen wenigen immergrünen Wildarten Südasiens ab. Ihre Züchtung hat in den vergangenen 150 Jahren unüberschaubar viele Varianten hervorgebracht. Die Ausstellung zeigt einige besonders große Exemplare älterer Sorten aus der Sammlung des Botanischen Gartens, die der langfristigen Erhaltung eines möglichst umfangreichen Genpools dient.
Zeit: 2. März bis 7. April 2019, täglich 9:30 bis 16 Uhr
Ort: Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Schaugewächshäuser
Eintritt: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, Mitglieder des Freundeskreises frei
Kontakt: Botanischer Garten, Telefon: 0331/977-1952
(Foto: Azaleen_Botanischer Garten)

Lesung: Gärtner – meine Freunde
Klaus Büstrin, Journalist und Schirmherr des Paradiesgartenprojekts der Universität Potsdam, liest in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens heitere und besinnliche Texte über das Glück des Gärtnerns. Unter der Überschrift „Gärtner – meine Freunde“ lädt er die Zuhörer ein, berühmten Schriftstellern zu folgen, wenn sie von ihrer Leidenschaft des Gärtnerns erzählen, so unter anderem Jakob Augstein, Hermann Hesse, Karl Foerster, Johann Wolfgang von Goethe und Jürgen Würth. Die gesamten Einnahmen der Benefizlesung kommen der Sanierung und Rekonstruktion des Paradiesgartens zugute.
Zeit: Sonntag, 3. März 2019, 16 Uhr
Ort: Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Schaugewächshäuser
Eintritt: Vorverkauf 8 Euro, Tageskasse 10 Euro, zugunsten der Neugestaltung im Paradiesgarten
Kontakt: Botanischer Garten, Telefon: 0331/977-1952,
(Foto: Klaus Büstrin_Karla Fritze)

Vortrag: Auf den Spuren Alexander von Humboldts – botanisch-historischer Streifzug durch Venezuela
Alexander von Humboldt gilt als einer der bedeutendsten deutschen Universalgelehrten. Andreas Gröger vom Botanischen Garten München-Nymphenburg nimmt die Zuhörer seines Vortrags mit auf Humboldts große Lateinamerikareise und zeigt, wie vielfältig seine Interessen waren. Die Reise führt durch die Küstenkordillere bis zum Oberlauf des Orinoko, zu Naturphänomenen, Pflanzen und Tieren, die auch schon Humboldt und seine Gefährten begeisterten. Humboldts Selbstversuche mit Zitteraal und Pfeilgift veranschaulichen, welche Risiken er für seinen Wissensdurst in Kauf nahm. Auf mehreren Reisen folgte Andreas Gröger den Spuren des großen Gelehrten, mit dem er auch die Begeisterung für die Pflanzenwelt der Gebirge teilt.
Zeit: Mittwoch, 13. März 2019, 17 Uhr
Ort: Großer Hörsaal Botanik, Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam
Eintritt: 2 Euro/ Mitglieder des Freundeskreises frei
Kontakt: Freundeskreis des Botanischen Gartens, Telefon: 0331/977-4854

Workshop: Kolo(ge)nialer Kakao – Fair gehandelter Kakao
Wie kam der Kakao von Lateinamerika nach Afrika? Welche Auswirkungen hatte der Kolonialismus auf Kakaoanbauländer wie Ghana oder die Elfenbeinküste. Sind sie noch heute spürbar? Was müsste geschehen, um die globale Ungerechtigkeit in der Schokoladenherstellung zu überwinden? Im Workshop erzählen Steffen Ramm und Johannes Schorling die Geschichte des Kakaoanbaus, stellen die Pflanze genauer vor und bereiten mit den Gästen heiße Schokolade zu. Eine Veranstaltung der Kampagne „Make Chocolate Fair!“ beim INKOTA-netzwerk in Kooperation mit dem Botanischen Garten, dem Aktionsladen Eine Welt Potsdam und dem Oikocredit Förderkreis Nordost e.V.
Zeit: Samstag, 23. März 2019, 14 Uhr
Ort: Schaugewächshäuser, Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam
Eintritt: 2,50 Euro
Anmeldung: per E-Mail an schorlinginkotade
(Foto: Kakaobohnen_Tereza Hronova)

Medieninformation 26-02-2019 / Nr. 022
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: https://www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Katja Ziegler
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde