uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Von Subduktion zu Mega-Erdbeben – Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Stephan Sobolev

„Skalenübergreifende Geodynamik: Von Subduktion zu Mega-Erdbeben“ ist das Thema der Antrittsvorlesung von Stephan Sobolev am 11. Mai 2016 an der Universität Potsdam. Der Professor für Geodynamik ist gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ berufen. Forschungsschwerpunkt des Wissenschaftlers ist die mathematische Modellierung geologischer Prozesse der festen Erde, wie Gebirgsbildung, Vulkanismus oder große Erdbeben.

In seiner Antrittsvorlesung wird Stephan Sobolev über einen fundamentalen Prozess der Plattentektonik sprechen, für den die geodynamische Modellierung eine Schlüsselrolle spielt, die sogenannte Subduktion. Das bedeutet das Absinken der kalten ozeanischen Kruste in die Tiefe der Erde. In geologischen Zeiträumen, Millionen von Jahren, gemessen, ermöglicht Subduktion die Plattentektonik. Sie steuert größtenteils die tektonischen Kräfte auf der Erde. Betrachtet man eine Zeitskala von Minuten bis Jahrhunderten, verursacht Subduktion große Erdbeben und die darauf folgenden Verformungsprozesse. Der Wissenschaftler wird in seiner Vorlesung den Ursachen von Subduktion und Plattentektonik nachgehen. Er widmet sich auch der Frage, warum große Erdbeben nur an bestimmten Orten stattfinden.
Stephan Sobolev studierte Geophysik an der Staatlichen Universität Nowosibirsk/Russland. Er promovierte 1980 an der Russischen Akademie der Wissenschaften. Bevor der Wissenschaftler an die Universität Potsdam kam, war er Leiter der Sektion Geodynamische Modellierung am GFZ.

Zeit: 11.5.2016, 17.30 Uhr
Ort: Campus Golm, Karl-Liebknecht-Straße 24–25, 14476 Potsdam, Haus 25, Raum F.1.01
Kontakt: Prof. Dr. Stephan Sobolev,
Telefon: 0331 288-1940
E-Mail: stephangfz-potsdamde

Medieninformation 04-05-2016 / Nr. 057
Dr. Barbara Eckardt

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-2964
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Klara Wittich
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde