uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Zwischen Potsdam und Moskau

Deutsch-Russisches Masterprogramm Verwaltungswissenschaft wird fortgesetzt

Auch in Zukunft können Bachelorabsolventen der Politik- und Verwaltungswissenschaften in Potsdam und Moskau einen doppelten Masterabschluss erwerben: den Deutsch-Russischen Master Verwaltungswissenschaft an der Universität Potsdam (UP) und den Magister Politikwissenschaft an der Russischen Universität der Völkerfreundschaft Moskau (RUDN). Der Studiengang „Deutsch-Russischer Master Verwaltungswissenschaft“ ist nunmehr akkreditiert worden und erhält für weitere vier Jahre eine Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

In diesem bundesweit einmaligen Masterprogramm kooperiert die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der UP mit der Fakultät der Geistes- und Sozialwissenschaften der RUDN. Das international ausgerichtete Programm vermittelt Wissen und Kompetenzen, die für ein modernes und kooperatives Regieren und Verwalten auf den verschiedenen administrativen Ebenen erforderlich sind. Die ersten beiden Semester verbringen die Studierenden in Potsdam, das dritte und vierte Semester in Moskau. In der Russischen Föderation absolvieren sie zudem ein sechswöchiges Praktikum, verteidigen ihre Abschlussarbeiten und legen die Prüfungen ab.
Vor wenigen Tagen erst haben die diesjährigen Absolventen in Moskau ihre Zeugnisse erhalten. „Sie  verfügen nicht nur über umfangreiches Fachwissen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft beider Länder, sondern auch über ausgezeichnete Sprachkenntnisse und besondere interkulturelle Kompetenzen“, so der Potsdamer Studiendekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Ingo Juchler, der bei den Feierlichkeiten dabei war.  
Das Masterprogramm steht nun auch künftig interessierten Bewerbern offen. Voraussetzungen sind ein Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster Hochschulabschluss in Politik- oder Verwaltungswissenschaften sowie gute Sprachkenntnisse. Bewerbungsschluss für das kommende Wintersemester ist der 15. September 2014.

Kontakt: apl. Prof. Dr. Jochen Franzke
Telefon: 0331 977-4314
E-Mail: franzkeuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/wiso_dekanat/deutsch/Studium/Studiengaenge/Deutsch-Russischer-MA-Verwaltungswissenschaft

Medieninformation 08-07-2014 / Nr. 128
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1675
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler