Mentoring Plus Programme

Überfachliche Unterstützung für Wissenschaftlerinnen* bei  Karriereorientierung und -planung 

Mentoring Plus bietet drei zielgruppenspezifische Weiterbildungsprogramme zur Förderung von Wissenschaftlerinnen:

Mentoring Plus (MP PhD) für Doktorandinnen,
Mentoring Plus (MP Postdocs) für promovierte und neuberufene Wissenschaftlerinnen und
International Mentoring Plus (IMP), englischsprachiges Programm für ausländische oder international ausgerichtete Wissenschaftlerinnen

* Mentoring Plus richtet sich an alle promovierenden und promovierten Personen, die sich dauerhaft als Frau identifizieren.

Apply now for the International Mentoring Plus program for advanced female doctoral and postdoctoral candidates!

Application deadline: October 2nd, 2022.

Follow this link for more information and the current call for applications for International Mentoring Plus.

Unterstützung neben dem Programm

 

  • kontinuierliche Beratung und Begleitung
  • kostenlose Kinderbetreuung
  • barrierefreier Zugang

Programmübersicht

Mentoring Plus richtet sich an Frauen, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, eine wissenschaftsnahe Berufslaufbahn planen oder in andere Bereiche wie Wirtschaft, Politik und Verwaltung wechseln möchten. Das Programm spricht Nachwuchswissenschaftlerinnen an, die sich intensiv und aktiv mit ihrer weiteren Karriere- und Lebensplanung auseinandersetzen möchten. Die Mentees profitieren von den drei Bausteinen des einjährigen Programms:

  • Mentoring – berufsbiografischer Austausch mit einer Fach- und/oder Führungskraft
    (inhaltlich und zeitlich individuell gestaltetet)
  • Training – Fortentwicklung praxis- und führungsorientierter Qualifikationen
  • Vernetzung – programmintern mit Mentees und Mentor*innen, im Network of Talents mit weiteren hochqualifizierten Nachwuchskräften, branchenübergreifend mit Expert*innen

Unterstützung neben dem Programm

 

  • kontinuierliche Beratung und Begleitung
  • kostenlose Kinderbetreuung
  • barrierefreier Zugang

Programmziele

Frauen sind in höheren Fach- und Führungspositionen immer noch deutlich unterrepräsentiert. Vor diesem Hintergrund zielt Mentoring Plus darauf ab:

  • Karriere- und Aufstiegschancen hochqualifizierter Frauen zu steigern
  • Sichtbarkeit der Kompetenzen und Potentiale von Nachwuchswissenschaftlerinnen zu fördern
  • intergenerationalen Austausch in Karrierefragen und
  • weibliche Führungsrollen zu stärken

Förderung und Partner*innen

Die Potsdam Graduate School setzt die drei Mentoring Plus Programmlinien für Doktorandinnen und Postdocs in Kooperation mit dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit um und wird durch das Professorinnenprogramm III unterstützt. Darüber hinaus arbeitet das Programm eng mit dem Career Service, der die Mentoring Plus-Programmlinie für Studentinnen betreut, sowie dem Bundesverband Mentoring in der Wissenschaft Forum Mentoring zusammen.

Programmimpressionen

Jasmin Blümlein

Kontakt: Jasmin Blümlein

Potsdam Graduate School

 

4. Etage
Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam

Die Kooperationspartner des Mentoring-Plus-Programms der Potsdam Graduate School sind der Career Service der Universität Potsdam und anderen