Wissenschaftskommunikation

Bewerben Sie sich bis zum 14. April 2020 für das Programm „Wissenschaftskommunikation“.

Transfer von Expert*innenwissen in die Gesellschaft

Das Programm „Wissenschaftskommunikation“ richtet sich an Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen, die sich bedarfsorientiert und zielgerichtet zu dieser Thematik weiterbilden möchten. Der Transfer von Ergebnissen und Wissen aus der Forschung sowie die Kommunikation mit Gesellschaft und Politik sind die zentralen Themen. Neben Hintergrundwissen zu Medienrecht und zur kritischen Interpretation wissenschaftlicher Ergebnisse werden verschiedene Aspekte aus dem Wissenschaftsjournalismus und der Politikberatung vermittelt. Die Teilnehmenden lernen, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte allgemeinverständlich und zielgruppengerecht darzustellen. Sie erweitern darüber hinaus ihre Präsentationsfähigkeiten, um auf Tagungen und Pressekonferenzen souverän auftreten und medienspezifische Statements (z.B. für Radio oder TV) geben zu können. Expert*innen aus der Praxis geben Einblicke in die Tätigkeitsfelder Ressortforschung, Öffentlichkeitsarbeit und Politikberatung.

Portrait von Dr. Bettina Buchholz

Kontakt: Dr. Bettina Buchholz

Potsdam Graduate School

 

4. Etage
Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam