uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Peter Wulff

 

Universität Potsdam - Campus Golm
Institut für Physik und Astronomie
Lehrstuhl Didaktik der Physik
Karl-Liebknecht-Str. 24/25
14476 Potsdam-Golm
Haus 28, Raum 1.111

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

EDUCATION AND QUALIFICATIONS

Academic employee at Physics Education Research Group at University of Potsdam, Germany, 2018 - Today
PhD in physics education research at Leibniz-Institute for Science and Mathematics Education at Kiel University, Germany, 2015 - 2018
Teacher training in physics education for high-school teacher in federal state of Berlin, Germany, 2012 - 2015
M.Ed. and BA in physics education, German, and educational science at Free University Berlin, Germany, 2007 – 2012
A-level at Rouanet-Gymnasium, Germany, August 2006

RESEARCH ACTIVITIES

Articles

Wulff, Peter; Hazari, Zahra; Petersen, Stefan; Neumann, Knut (2018): Engaging Young Women in Physics. An intervention seminar to enhance young women’s physics identity development. In: Phys. Rev. Phys. Educ. Res. 14 (2). 020113. 10.1103/PhysRevPhysEducRes.14.020113

Petersen, S.; Wulff, P. (2017): The German Physics Olympiad—identifying and inspiring talents. In: Eur. J. Phys. 38 (3), S. 034005. DOI: 10.1088/1361-6404/aa538f.
Conference Proceedings

Wulff, Peter; Petersen, Stefan; Keller, Melanie; Neumann, Knut (2019): Physikalisches Problemlösen in der PhysikOlympiade. In: Christian Maurer (Hg.): Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe. Jahrestagung in Kiel 2018. Regensburg: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, S. 540–543.

Wulff, P., Petersen, S., & Neumann, K. (2017). Erfassung physikalischer Problemlösefähigkeiten [Assessing physics problem solving skills]. In C. Maurer (Ed.), Qualitätsvoller Chemie - und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen (pp. 586–589). Retrieved from urn:nbn:de:0111-pedocs-129122*

Wulff, P., Keller, M., Petersen, S., & Neumann, K. (2017). Förderung junger Frauen in der PhysikOlympiade im Projekt identi<phy> [Promoting young women in the physics Olympiad in the project identi<phy>]. In C. Maurer (Ed.), Qualitätsvoller Chemie - und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen (pp. 242–245). Retrieved from urn:nbn:de:0111-pedocs-129122*

Wulff, P., Neumann, K., & Petersen, S. (2017). Förderung junger Frauen in Physik im Projekt IDENTIφ [Empowering young women in physics in the project identiφ]. In C. Maurer (Ed.), Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik;: Vol. 37. Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Jahrestagung Zürich 2016 (pp. 162–165). Regensburg: Universität Regensburg.

Wulff, P., Neumann, K., & Petersen, S. (2016). Beating the Odds in Physics Competitions?: Schülerinnen in der Physikolympiade [Beating the Odds in Physics Competitions? Young women in the physics Olympiad.]. In C. Maurer (Ed.), Authentizität und Lernen. das Fach in der Fachdidaktik (pp. 352–354). Lit.

Projekte, Forschungsinteresse

- Schulpraktische Studien
- Etnwicklungs professioneller Handlungskompetenz
- Gender
- Motivation in Physik
- Hochleistende Schülerinnen und Schüler
- Physikalisches Problemlösen