uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Hochschuldidaktik

Herzlich willkommen auf den Informationsseiten zum Themenbereich Hochschuldidaktik. Die Informationen auf den folgenden Seiten richten sich primär an Lehrende der Philosophischen Fakultät.

Weiterbildung

Workshops, Veranstaltungsreihen, Weiterbildungsprogramme

Beratung

Anprechpartner für hochschuldidaktische Fragen

Werkzeuge, Einsatzmöglichkeiten, Beratung und Konzeption

Lehre im Fokus

Didaktische Innovation und die Qualität der Lehre haben an der Universität Potsdam einen hohen Stellenwert und nehmen in der Hochschulentwicklung eine wichtige Position ein (vgl. Hochschulentwicklungsplan). Für die Philosophische Fakultät mit mehr als 5.000 Studentinnen und Studenten (Stand 2018) gilt dies in besonderem Maße. Dies zeigen die vielen innovativen Lehr-Lern-Szenarien von Lehrenden der Fakultät, von denen mehrere mit Lehrpreisen des Landes Brandenburg ausgezeichnet wurden. Daneben gibt es an der Fakultät eine steigende Zahl an Studiengängen mit besonderen didaktischen Anforderungen und Potenzialen, z.B. international ausgerichtete Studiengänge sowie ein hohes Maß an Heterogenität der Fachkulturen einerseits und der Studierenden andererseits, etwa aufgrund einer hohen Zahl an Lehramtsstudiengängen.

Lehrende der Philosophischen Fakultät können aus einem breiten Beratungs- und Weiterbildungsangebot schöpfen. Neben den zentralen hochschuldidaktischen Angeboten des Zentrums für Qualitätsentwicklung (ZfQ), des Netzwerks Studienqualität Brandenburg (SQB) und der Postdam Graduate School (PoGS) bietet die Philosophische Fakultät eigene Beratungsangebote und Weiterbildungen an. Diese greifen spezifische Themen und Bedarfe der in der Fakultät vertretenen Fachkulturen auf und tragen so dazu bei, die akademische Lehre fachbezogen und kompetenzorientiert weiter zu entwickeln sowie die Qualität zu sichern und zu steigern. Das fördert den Lernerfolg unserer Studierenden, etwa über kompetenzorientiertes Prüfen, und trägt dazu bei, die Zahl der Studienabbrüche zu senken.

Ein wichtiges Anliegen der Philosophischen Fakultät ist die Verstärkung der Kompetenzorientierung in Studiengangsmodulen, Lehrveranstaltungen und den dazugehörigen Prüfungen. Hierfür organisiert die Fakultät in Kooperation mit dem Bereich Lehre und Medien im ZfQ seit 2016 u.a. Veranstaltungsreihen zur hochschuldidaktischen Fortbildung wie „Kompetenzentwicklung in der Lehre“ und „Heterogenität in Studium und Lehre“. Die im Rahmen dieser Reihen gehaltenen Vorträge und Workshops greifen Problemlagen der Lehrenden auf, setzen Impulse und eröffnen so Räume für hochschuldidaktische Innovation.

In Zusammenarbeit mit dem Bereich Lehre und Medien (ZfQ) und dem Netzwerk Studienqualität Brandenburg (SQB) hat die Philosophische Fakultät neue hochschuldidaktische Angebote entwickelt, etwa einführende Weiterbildungsangebote für neu eingestellte Lehrende mit dem Programm „Let's start teaching“, das im Wintersemester 2018/19 begonnen hat. Daneben fördert die Fakultät die praktische Erprobung von neuen didaktischen Konzepten, um positive Rahmenbedingungen für innovative Lehre zu schaffen. Die Zahl didaktisch innovativer Lehrszenarien ist dabei in den letzten Jahren stetig gestiegen, ebenso der Bedarf an Beratung und Weiterbildung im Bereich Hochschuldidaktik und E-Learning. Ansprechpartner hierfür sind der Bereich Lehre und Medien am ZfQ sowie der E-Learning-Koordinator der Fakultät, Michael Krause.