uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

SVM-Gastvortrag von Werner Frey (ZAS): „Unterschiedliches kommt unterschiedlich an den rechten Rand“

Für die im Vortrag betrachteten Einheiten Satzglieder, postnominale Attribute, ‚klassische‘ Appositionen, rechtsversetzte Konstituenten und Interjektionen wird argumentiert, dass sie auf Grund unterschiedlicher Prozesse am rechten Rand des deutschen Satzes auftreten. Satzglieder und Interjektionen werden dort basisgeneriert, in strukturell sehr unterschiedlichen Positionen. Attribute und Appositionen stehen in der syntaktischen Komponente adjazent zu ihrem Bezugselement und werden postsyntaktisch am rechten Rand linearisiert. Rechtsversetzte Konstituenten sind das Ergebnis von kanonischen Tilgungsoperationen, die auf zwei adjazenten Sätzen operieren. Hiernach ist eine Unterscheidung wie die der IDS-Grammatik zwischen einem Nachfeld und einem rechtem Außenfeld nur bezüglich der Positionierung von Satzgliedern vs. der von Interjektionen sinnvoll anwendbar. Der Vortrag will zudem einige Überlegungen zur möglichen Positionierung von Argument- und Adverbialsätzen im Mittelfeld und im Nachfeld des Deutschen anstellen. Zum Abschluss soll auf ein paar basale Unterschiede zwischen dem Türkischen und Deutschen in der Besetzung des postverbalen Bereichs hingewiesen werden.

Veranstaltungsart

Gastvortrag

Sachgebiet

Germanistik

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
27.11.2019, 17:15 Uhr
Ende
27.11.2019, 18:45 Uhr

Veranstalter

Zentrum "Sprache, Variation und Migration"

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, 1.08.0.56
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Franziska Nojack
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331 9774226