uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

GDL-Chef Claus Weselsky im Wissenschaft-Praxis-Dialog der Negotiation Academy Potsdam

„Wir wollten Machbares verhandeln, doch stießen auf eine Totalblockade.“ Über die tiefe Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit im unlängst beendeten Tarifkonflikt der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit der Deutschen Bahn spricht der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky am 17. November um 16 Uhr in einem öffentlichen Vortrag an der Universität Potsdam. Er folgt einer Einladung  der Negotiation Academy Potsdam (NAP), die den Wissenschafts-Praxis-Dialog auf dem Gebiet der Verhandlungsforschung fördern möchte. Für die Veranstaltung auf dem Campus Griebnitzsee können sich Interessenten per E-Mail anmelden unter infonegotiationacademypotsdamde.

Mit dem Vortrag von Claus Weselsky startet die Negotiation Academy Potsdam  eine  Veranstaltungsreihe, in der renommierte Experten aus der Praxis von ihren Erfahrungen in schwierigen Verhandlungen berichten. Weselsky ist seit Mai 2008 Bundesvorsitzender der GDL und agierte federführend in der Auseinandersetzung mit der Deutschen Bahn. Nach zahlreichen Arbeitsniederlegungen und gescheiterten Verhandlungen ging am 30. Juni 2015 der rund einjährige Tarifkonflikt mit der DB unter der Verhandlungsführung von Bodo Ramelow und Matthias Platzeck zu Ende. In seinem Vortrag wird Claus Weselsky über die originären Herausforderungen der Verhandlungsführung, das Zustandekommen des Tarifvertrags und die erzielten Erfolge sprechen.

Die Negotiation Academy Potsdam wurde 2013 von Prof. Dr. Uta Herbst gegründet, die zugleich ordentliche Professorin für Betriebswirtschaftslehre der Universität Potsdam ist. Die Akademie verfolgt das Ziel, die Verhandlungsforschung in der deutschen Universitätslandschaft in Forschung und Lehre zu verankern und dabei in einen engen Austausch mit der Praxis zu treten. Leitbild ihrer Aktivitäten ist ein ganzheitliches Verständnis von Verhandlungen als Managementprozess. Betrachtet werden neben der eigentlichen Verhandlungsführung vor allem vor- und nachgelagerte Managementaufgaben. Anliegen ist es, neueste Erkenntnisse aus der Verhandlungsforschung in die Praxis zu überführen.

Zeit: 17.11.2015, 16.00 Uhr
Ort: Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str.89, 14482 Potsdam, Haus 6, Hörsaal 02
Kontakt: Prof. Dr. Uta Herbst, Lehrstuhl für Marketing II und Direktion der Negotiation Academy Potsdam
Telefon: 0331 977-3854
E-Mail: infonegotiationacademypotsdamde
Internet: www.negotiationacademypotsdam.de  
Foto: Claus Weselsky (Foto: GDL)

Medieninformation 09-11-2015 / Nr. 154
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler
Kontakt zur Onlineredaktion: onlineredaktionuni-potsdamde