uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Europaweit vernetzt

Nachwuchswissenschaftler aus der Atmosphärenfernerkundung tagen an der Universität Potsdam

Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die auf dem Gebiet der Atmosphärenfernerkundung arbeiten, treffen sich vom 19. bis 21. Februar 2014 zu einem „mid-term review meeting“ an der Universität Potsdam. Die Veranstaltung, die vom Institut für Mathematik ausgerichtet wird, findet im Rahmen des europäischen Graduiertennetzwerkes ITaRS (Initial Training for Atmospheric Remote Sensing) statt. Anliegen der jungen Wissenschaftler ist es, eine Zwischenbilanz des Projekts zu ziehen. 

Bei dem Meeting erhalten die Nachwuchswissenschaftler Gelegenheit, ihre Forschung und vor allem ihre Vernetzungen darzustellen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Vertreter der Europäischen Kommission und des US-amerikanischen Wetterdienstes NOAA evaluieren als externe Gutachter das Projekt. Die Doktoranden und Postdocs werden nach dem Stand ihrer Arbeiten sowie den Arbeits- und Betreuungsbedingungen befragt. Das „mid-term review meeting“ ist auch Anlass, um Kurzfilme zu zeigen, die die Themen des Netzwerkes allgemein verständlich erklären.
Das Netzwerk ITaRS verbindet 14 europäische Partnerinstitutionen in acht Ländern. Es bildet 16 Doktoranden und Postdocs im Bereich der Fernerkundung und Atmosphäre aus und vernetzt Experten für Wolken, Aerosole und Klimaforschung sowie für mathematische Modelle und Algorithmen miteinander. ITaRS ist ein bei der EU eingeworbenes Marie-Curie-Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren. Es startete 2012 und umfasst zehn Forschergruppen aus verschiedenen Ländern, eine davon arbeitet an der Universität Potsdam unter der Leitung von Prof. Dr. Christine Böckmann.

Zeit: Hauptveranstaltung, 20.2.2014, 9.00 Uhr
Ort: Steigenberger Hotel Sanssouci, Allee nach Sanssouci 1, 14471 Potsdam
Kontakt: Prof. Dr. Christine Böckmann, Universität Potsdam
Telefon: 0331 977-1743
E-Mail: christine.boeckmannuni-potsdamde
Internet: www.itars.net

Medieninformation 05-02-2014 / Nr. 016
Dr. Barbara Eckardt

Universität Potsdam
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: 0331 977-2964
Fax: 0331 977-1130
E-Mail: presseuni-potdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Silvana Seppä