uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Preisverleihung 16. Juni 2017

Foto: T. Hölzel
Die Preisträger 2017

Die Preisverleihung an der Universität Potsdam fand am 16. Juni 2017 statt. Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern!

Die diesjährigen Preisträgerinnen in Biologie:

  1. Platz: Katharina Gurk vom Max-Steenbeck Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Perioperatives Wärmemanagement“
  2. Platz: Janine Kluge vom Einstein-Gymnasium in Neuenhagen mit dem Thema „Zellmarkierung mit fluoreszierenden Proteinen“
  3. Platz: Rabea Sophia Jahn vom Rouanet-Gymnasium in Beeskow mit dem Thema „Könnte das Transpirationswasser heimischer Laubbäume eine nutzbare Wasserquelle für den Menschen darstellen?“

Die diesjährigen Preisträgerinnen in Chemie:

  1. Platz: Tim Riemer von der Peter-Joseph Lenné Gesamtschule in Potsdam mit dem Thema „Pfeffer - vom Reizstoff zum Medikament“
  2. Platz: Anton Keller von der Peter-Joseph Lenné Gesamtschule in Potsdam mit dem Thema „Kann ich die Natur für mich arbeiten lassen, ohne Zaubern zu können?“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Informatik:

  1. Platz: Justin Heinz vom Friedrich-Schiller-Gymnasium in Königs Wusterhausen mit dem Thema „Rechnen mithilfe der Logik“
  2. Platz: Clemens Nickel vom Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Königs Wusterhausen mit dem Thema „Virtual und Augmented Reality“
  3. Platz: Katharina Wille und Julius Schinschke vom Einstein-Gymnasium in Angermünde mit dem Thema “Steuern und Messen mit Mikrocontrollern“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Mathematik:

  1. Platz: Robert Lauff vom Leonardo-da-Vinci Campus in Nauen mit dem Thema „Annäherung an Pi“
  2. Platz: Adrian Duckert vom Städtischen Gymnasium Carl Friedrich Gauß in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Verspätung von öffentlichen Verkehrsmitteln“
  3. Platz: Maria Bulychev vom Städtischen Gymnasium Carl Friedrich Gauß in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „6. Sinn - Wahrscheinlichkeit“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Physik:

  1. Platz: Mathis Harder vom Einstein-Gymnasium in Neuenhagen mit dem Thema „Untersuchung der Ort-Zeit-Funktionen der Galileischen Monde zur Bestimmung astronomischer Kenngrößen auf Grundlage experimentell ermittelter Daten“
  2. Platz: Tim Sieker vom Einstein-Gymnasium in Neuenhagen mit dem Thema „Das Magnetometer SAM-Polarlichtvorhersage mittels geomagnetischer Messungen und Sonnenbeobachtung“
  3. Platz: Markus Birkner vom Leonardo-da-Vinci Campus in Nauen mit dem Thema „Untersuchung zur Strömungsmechanik“

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielten jeweils die Schulen der Erstplatzierten:

  • Einstein-Gymnasium in Neuenhagen
  • Max-Steenbeck Gymnasium in Cottbus
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen
  • Peter-Joseph Lenné Gesamtschule in Potsdam
  • Leonardo-da-Vinci Campus in Nauen

Es war eine schöne Feier!

Foto: T. Hölzel
Die Preisträger 2017
Foto: Thomas Hölzel