Veranstaltungen von Prof. Dr. Saar im Sommersemester 2020

Rechtsgeschichte II

Turnus: wöchentlich Zeit: Di 12:00-14:00 (c. t.) Ort: 3.06.S16

Bis auf Weiteres wird die Vorlesung im E-Learning-Format angeboten; dies erfordert einen erheblichen Teil Selbststudium. Für Rückfragen steht vor allem der E-Mail-Kontakt zur Verfügung. Schnellstmöglich wird im angesonnenen Zeitraum geantwortet.

Die Vorlesung schließt an die Vorlesung Europäische Rechtsgeschichte I an und umfasst die Rechtsentwicklung bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts.

Materialien: Eine Vorlesungsübersicht nebst Literaturempfehlungen wird bei Beginn des Vorlesungszeitraumes hier bereitsgestellt.

Rechtsgeschichte (Vertiefung) mit Übung II

Turnus: wöchentlich   Zeit: Di 14:00-16:00 Uhr (c. t. - bei Klausuren bis 17:00 Uhr)   Ort: 3.06.S16

Bis auf Weiteres wird die Veranstaltung im E-Learning-Format angeboten; dies erfordert einen erheblichen Teil Selbststudium. Im Moodle-Kurs werden eine thematische Übersicht nebst Literaturhinweisen sowie Quellentexte zur Verfügung gestellt. Hierzu verfasste Essays können eingereicht werden und erfahren Korrektur und Benotung.

Die Veranstaltung wendet sich sowohl an interessierte Teilnehmer als auch an Fortgeschrittene, die sich für den einschlägigen Schwerpunktbereich entschieden haben. Es werden ausgewählte Probleme der Privat- und Strafrechtsgeschichte behandelt, wobei die Rechtsentwicklungen im 19. und 20. Jahrhundert im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung wird mit einer Einführung in die Anfertigung deutschrechtlicher Exegesen verbunden sein.

Seminar zur Deutschen und Europäischen Rechtsgeschichte

Turnus: Blockseminar Zeit: 16. Mai 2020 Ort: 3.06.S12

Zur Zeit wird die Möglichkeit geprüft, die SPB-Vorträge der SPB-Kandidaten online anzuhören. Für Studierende, die ein Thema als Probeseminararbeit übernahmen, entfällt der Vortrag.

Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Prüfungskandidaten, die sich für den einschlägigen Schwerpunktbereich entschieden haben. Innerhalb eines Rahmenthemas aus der Deutschen und Europäischen Rechtsgeschichte fertigen die Teilnehmer zu Einzelthemen eine Seminararbeit an und verteidigen diese in einer Blockveranstaltung. Die Vergabe der Themen erfolgt im Rahmen des Prüfungsverfahrens. Von Prüfungskandidaten nicht besetzte Themen können zur Anfertigung von Probeseminararbeiten genutzt werden.

Es findet grundsätzlich keine weitere Ausgabe von Themen des SPB-Seminars "Räuber und Räuberbanden" mehr statt. Das Seminar "Das Bürgerliche Recht in der DDR", das für Anfang Juli in Kooperation mit den Universitäten Heidelberg und Kiel in Sehlendorf (Holstein) stattfinden sollte, ist als Präsenzveranstaltung abgesagt. Bereits ausgegebene Themen können bearbeitet werden; auch hier entfällt der Vortrag.