uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Management und Autonomie von nachgeordneten und ausgegliederten Verwaltungseinheiten (NaVe) auf Landesebene

Das Projekt „Management und Autonomie von nachgeordneten und ausgegliederten Verwaltungseinheiten (NaVe) auf Landesebene“ ist ein Forschungsprojekt der Professur für Public und Nonprofit Management der Universität Potsdam und wird durch das Institut für Public Management der IPO-IT GmbH unterstützt.
Ziel des Projekts ist Erkenntnisse über den Status quo der öffentlichen Beteiligungssteuerung auf Landes Ebene zu gewinnen. Ferner sollen Verbesserungspotenziale bei der Ausgestaltung des Managements nachgeordneter und ausgegliederter Verwaltungseinheiten identifiziert werden. Das Projekt untersucht Anstalten öffentlichen Rechts, ebenso wie Landesbetriebe, nachgeordnete Verwaltungseinheiten (z.B. Landesämter), Unternehmen des Privatrechts und Stiftungen.
Aktuelle  Entwicklungen in Bezug der NaVe verschaffen dem Forschungsprojekt eine hohe praktische Relevanz. In diesem Projekt werden Tendenzen der Autonomisierung von nachgeordneten und ausgegliederten Verwaltungseinheiten  untersucht. Durch die Anbindung dieses Vorhabens  an die COBRA-Forschung werden Vergleiche mit den Studien auf Bundes- und internationalen Erhebungen zu diesem Thema ermöglicht in dem vergleichbare Daten generiert werden.
Kern dieses Projekts ist eine fragebogengestützte Vollerhebung der NaVes, die 2017 durchgeführt wird. Ausgehend von Voruntersuchungen ergibt sich eine Anzahl von insgesamt 1.017 zu untersuchenden Organisationen, die unter beherrschtem Einfluss des jeweiligen Landes stehen. Diese Gesamtheit beinhaltet alle nachgeordneten und ausgegliederten Verwaltungseinheiten in den 13 deutschen Flächenländern.

Ansprechpartner: Arndt Krischok
E-Mail: krischok@uni-potsdam.nomorespam.de