Monographien» | Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden  |  Posterpräsentationen» | Konferenzbeiträge»

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Berger, F. (2016). Wertetransmission von Eltern zu Kindern. Zur „Vererbung“ von Einstellungen und Überzeugungen in Zeiten sozialen Wandels. In: Schüler. Wissen für   Lehrer. Heft zum Thema Werte, September 2016. Seelze: Friedrich Verlag.
  • Allemand, M., Steiger, A. E., & Fend, H. A. (2015). Empathy development in adolescence predicts social outcomes in adulthood. Journal of Personality, 83 (2), 229-241.
  • Fend, H. & Berger, F. (erscheint 2016). Ist die Schule humaner geworden? Sozialhistorischer Wandel der pädagogischen Kulturen in Schule und Familie in den letzten dreißig Jahren im Spiegel der LifE-Studie. In Zeitschrift für Pädagogik, Ausgabe 06, Jahr 2016, Seite 861 - 885.
  • Fend, H. (2014). Bildungslaufbahnen von Generationen: Befunde der LifE-Studie zur Interaktion von Elternhaus und Schule. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(2), 37–72.
  • Fend, H. (2013). Bildung und Ausbildung im Lebenslauf. Der Einfluss unterschiedlicher Schulstrukturen auf Chancengleichheit (Teil 1). Schulverwaltung. Zeitschrift für Schul­entwicklung und Schulmanagement., 18(2), 60-63.
  • Fend, H. (2013). My turning points in adolescent research: From internal dynamics to external opportunities to self-governance of development. In R. M. Lerner, A. C. Petersen, R. Silbereisen & J. Brooks-Gunn (Eds.), The Developmental Science of Adolescence: History through Autobiography (pp. 167-175). New York: Psychology Press.
  • Georg, W. (2016): Transmission of cultural capital and status attainment – an analysis of development between 15 and 45 years of age.  International Journal on Longitudinal and Life Course Studies, 2016(2). 106-123. 
  • Harris, M. A., Gruenenfelder-Steiger, A. E., Ferrer, E., Donnellan, B. M., Allemand, M., Fend, H. A., Conger, R. D., & Trzesniewski, K. H. (2015). Do parents foster self-esteem? Testing the prospective impact of parent closeness on adolescent self-esteem. Child Development, 86 (4), 995-1013.
  • Maag Merki, K. (2017). How adolescent experiences influence adulthood: The LifE Study. AG Adjacent Government, February 2017. 238-239.
  • Steiger, A. E., Fend, H. A., & Allemand, M. (2015). Testing the vulnerability and scar models of self-esteem and depression from adolescence to adulthood and across generations. Developmental Psychology, 51, 236–247.
  • Steiger, A. E., Allemand, M., Robins, R. W., & Fend, H. A. (2014). Low and decreasing self-esteem during adolescence predict adult depression two decades later. Journal of Personality and Social Psychology, 106, 325–338.
  • Fend, H. (2013). Starke und schwache Instrumente zur Beförderung von Chancengleichheit im Bildungswesen. In D. Deißner (Hrsg.), Chancen bilden (S. 125–140). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.
  • Weil, M. & Lauterbach, W. (2011): Von der Schule in den Beruf. In: R. Becker (Hrsg.): Lehrbuch für Bildungssoziologie. Wiesbaden: VS.
  • Fend, H., Berger, F. & Grob, U. (2010): Die LifE-Studie: 1527 Lebensverläufe vom 12. zum 35. Lebensjahr. In: Ch. Spiel (Hrsg.). Bildungspsychologie.
  • Berger, F. (2009). Auszug aus dem Elternhaus. Strukturelle, familiale und persönlichkeitsbezogene Bedingungsfaktoren. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 195-243). Wiesbaden: VS.
  • Berger, F. (2009): Intergenerationale Transmission von Scheidung. Vermittlungsprozesse und Scheidungsbarrieren. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 267-303). Wiesbaden: VS.
  • Bruggmann, J.-M. (2009): Wege in die "weite Welt". Auslandaufenthalte und ihr Einfluss auf die Toleranz gegenüber Fremden. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 373-414). Wiesbaden: VS.
  • Erzinger, A.B. (2009): Langzeitfolgen familiärer Beziehungserfahrungen im Jugendalter für partnerschaftliche Beziehungen im Erwachsenenalter. Wird die Qualität der Partnerbeziehung über die Generationen "vererbt"? In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 245-265). Wiesbaden: VS.
  • Fend, H. (2009): Arm und reich im frühen Erwachsenenalter. Wege zu Einkommen und Auskommen. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 161-192). Wiesbaden: VS.
  • Fend, H. (2009): Chancengleichheit im Lebenslauf. Kurz- und Langzeitwirkungen von Schulstrukturen. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 37-72). Wiesbaden: VS.
  • Fend, H. (2009): Wie das Leben gelingt und wie es so spielt. Lebensbewältigung im frühen Erwachsenenalter. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 449-479). Wiesbaden: VS.
  • Fend, H., Berger, F. & Grob, U. (2009): 1527 "Lebensgeschichten" von der späten Kindheit ins Erwachsenenalter. Konzept und Durchführung der LifE-Studie. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 9-34). Wiesbaden: VS.
  • Georg, W. (2009): Hochkulturelle Orientierungen von der Adoleszenz ins Erwachsenenalter. Kontinuität und Wandel vor dem Hintergrund Latenter Klassenanalysen. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.):Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 415-425). Wiesbaden: VS.
  • Georg, W. (2009): Prädiktion des Berufsstatus. Zur unterschiedlichen Bedeutung personaler Ressourcen bei Frauen und Männern. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 141-159). Wiesbaden: VS.
  • Glaesser, J. (2009): Arbeitslosigkeit als Risiko auf dem Berufsweg. Psychosoziale Bedingungsfaktoren. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 123-139). Wiesbaden: VS.
  • Grob, U. & Stuhlmann, K. (2009): Arbeitsteilung in der Partnerschaft. Zur geschlechtsspezifischen Bedeutung früher Sozialisationserfahrungen und aktueller Gelegenheitsstrukturen. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 305-326). Wiesbaden: VS.
  • Grob, U. (2009): Die Entwicklung politischer Orientierungen vom Jugend- ins Erwachsenenalter. Ist die Jugend eine spezifisch sensible Phase in der politischen Sozialisation? In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 329-372). Wiesbaden: VS.
  • Lauterbach, W. & Weil, M. (2009): Ausbildungswege in den Arbeitsmarkt. Lohnen sich Mehrfachausbildungen für den beruflichen Aufstieg? In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.):Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 101-122). Wiesbaden: VS.
  • Sandmeier, A. (2009): Psychische Gesundheit im Lebensverlauf. Die geschlechtsspezifische Bedeutung von sozial-emotionalen Beziehungen. In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 429-448). Wiesbaden: VS.
  • Stuhlmann, K. (2009): Die Realisierung von Berufswünschen. Durch die Identitätsentwicklung im Jugendalter vorhersagbar? In: H. Fend, F. Berger & U. Grob (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie (S. 73-99). Wiesbaden: VS.
  • Glaesser, J. (2008): Just how flexible is the German selective secondary school system? A configurational analysis. In: International Journal of Research and Method in Education, 31, 2, 193-209.
  • Lauterbach, W. & Weil, M. (2008): Mehrfachausbildungen und die Folgen für die Erwerbstätigkeit. Oder: wer ist am Erfolgreichsten? In: M. Szydlik (Hrsg.). Flexibilisierung: Folgen für Arbeit und Familie(S. 68-93). Wiesbaden: VS.
  • Fend, H. & Grob, U. (2007): Jugend und Politik - eine verständliche aber nur vorübergehende Kluft? Politische Sozialisation im Jugendalter und ihre Folgen für politische Haltungen im Erwachsenenalter. In: F. Oser & C. Quesel (Hrsg.): Vom Gelingen und Scheitern Politischer Bildung. Studien und Entwürfe (S. 109-140). Chur: Rüegger.
  • Glaesser, J. (2007): Berufseintritt ohne Ausbildung. In: J. Mansel & H. Kahlert (Hrsg.): Arbeit und Identität im Jugendalter. Die Auswirkungen der gesellschaftlichen Strukturkrise auf Sozialisation (S. 79-92). Weinheim: Juventa.
  • Grob, U. (2007): Schulklima und politische Sozialisation. Hat das perzipierte soziale Klima einen nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung von politischem Interesse und Toleranz? In: Zeitschrift für Pädagogik, 53, 6, 774-799.
  • Berger, F. (2006): Zur Wirkung unterschiedlicher materieller Incentives in postalischen Befragungen. In: ZUMA-Nachrichten, 58, 81-100.
  • Fend, H. (2006): Mobilität der Bildungslaufbahnen nach der 9. Schulstufe. Koppelung und Entkoppelung von Bildungsverläufen und Berufsbildung an die Schulformzugehörigkeit – neue Chancen oder alte Determinanten? In: W. Georg (Hrsg.): Soziale Ungleichheit und Bildungssystem (S. 267-291). Konstanz: UVK.
  • Georg, W. (2006): Soziale Ungleichheit im Bildungssystem. Eine empirisch-theoretische Bestandsaufnahme. Konstanz: Universität Konstanz.
  • Georg, W. (2006): Kulturelles Kapital und Statusvererbung. In: W. Georg (Hrsg.): Soziale Ungleichheit und Bildungssystem (S. 123-147). Konstanz.
  • Georg, W. (2006): Schullaufbahnen, persönliche und soziale Ressourcen im Jugendalter und Berufserfolg im Erwachsenenalter. In: R. Fatke & H. Merkens (Hrsg.): Bildung über die Lebenszeit (S. 163-173). Wiesbaden.
  • Glaesser, J. (2006): Dropping out of further education: a fresh start? Findings from a German longitudinal study. In: Journal of Vocational Education and Training, 58, 1, 83-97.
  • Grob, U. (2006): Entwicklung und Stabilität von konventionellem politischem Interesse in langfristiger Perspektive. Ergebnisse aus der LifE-Studie. In: A. Ittel & H. Merkens (Hrsg.): Veränderungsmessung und Längsschnittstudien in der empirischen Erziehungswissenschaft (S. 61-92). Wiesbaden: VS.
  • Lauterbach, W. (2006): Partner ja, Single nein oder umgekehrt? Wege der sozialen Verselbstständigung und die Dauer von Partnerschaften bis ins frühe Erwachsenenalter. In: F. Lettke & A. Lange (Hrsg.): Generationen und Familien (S. 75-96). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
  • Lauterbach, W. & Weil, M. (2006): Persönlichkeit und die ersten Erwerbsjahre. In: Georg, W. (Hrsg.):Soziale Reproduktion und Ungleichheit im Bildungssystem. VS.
  • Berger, F. & Fend, H. (2005): Kontinuität und Wandel in der affektiven Beziehung zwischen Eltern und Kindern vom Jugend - bis ins Erwachsenenalter. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 8-31.
  • Berger, F., Grob, U., Fend, H. & Lauterbach, W. (2005): Möglichkeiten zur Optimierung der Rücklaufquote in postalischen Befragungen. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 99-107.
  • Fend, H. (2005): Rauchen als Risiko-Indikator für jugendliche Lebensstile: Stabilität und Folgen für soziale Übergänge ins Erwachsenenalter. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 82-94.
  • Fend, H., Berger, F. (2005): Entwicklungsverläufe ins Erwachsenenalter. Die LifE-Studie. Einführung in das Themenheft. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 3-7.
  • Georg, W. (2005): Die Reproduktion sozialer Ungleichheit im Lebenslauf. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 2, 178-198.
  • Georg, W. (2005): Transmission und Stabilität kulturellen Kapitals im Lebenslauf und seine Wirkung auf den Prozess des Statuserwerbs. In: H. Merkens & J. Zinnecker (Hrsg.): Jahrbuch Jugendforschung (S. 219-235). Wiesbaden: VS.
  • Grob, U. (2005): Kurz- und langfristige intergenerationale Transmission von Ausländerablehnung. In:Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 32-51.
  • Lauterbach, W. (2005): Partnerschaft bei jungen Erwachsenen im Wandel. In: F. Lettke & A. Lange (Hrsg.): Generationen, Familien und Gesellschaft: Interdisziplinäre Annäherungen an Spannungsfelder der Gegenwartsgesellschaft. Suhrkamp.
  • Sandmeier, A. (2005): Selbstwertentwicklung vom Jugendalter bis ins frühe Erwachsenenalter - eine geschlechtsspezifische Analyse. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 52-66.
  • Stuhlmann, K. (2005): Entwicklung der Lern- und Leistungsmotivation im Übergang von der Adoleszenz ins frühe Erwachsenenalter. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 25, 1, 67-81.
  • Fend, H., Berger, F. & Grob, U. (2004): Langzeitwirkungen von Bildungserfahrungen am Beispiel von Lesen und Computer Literacy - Ergebnisse der LifE-Studie (Lebensverläufe von der späten Kindheit ins frühe Erwachsenenalter). In: Zeitschrift für Pädagogik, 50, 1, 56-76.
  • Georg, W. (2004): Soziale Ungleichheit und kulturelles Kapital. In: H. Pöttker & Th. Meyer (Hrsg.):Kritische Empirie (S. 219-230). Wiesbaden: VS. Georg, W. (2004): Cultural Capital and Social Inequality in the Life Course. In: European Sociological Review, 20, 4, 333-344.
  • Fend, H. & Berger, F. (2001): Längsschnittuntersuchungen zum Übergang vom Jugendalter ins frühe Erwachsenenalter. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 21, 1, 3-22.