Barriere-Freiheit ist uns wichtig.

Ein Student sitzt an einem Computer. Sie bekommt Hilfe.
Foto: Karla Fritze
Menschen mit Behinderungen sollen die Internet-Seite gut verstehen.

Die Mitarbeiter von der Uni Potsdam möchten:

 

Menschen mit Behinderungen

sollen auf dieser Internet-Seite

alles gut finden können.

 

Daran arbeiten sie jeden Tag.

Ein Student sitzt an einem Computer. Sie bekommt Hilfe.
Foto: Karla Fritze
Menschen mit Behinderungen sollen die Internet-Seite gut verstehen.
Hochschul-Mitglieder arbeiten in einer Gruppe für Menschen mit Behinderung.
Foto: Karla Fritze
Hochschul-Mitglieder arbeiten in einer Gruppe für Menschen mit Behinderungen.

Das steht auch im Leitbild von der Uni.

 

Im Leitbild steht:

So wollen die Menschen an der Uni Potsdam zusammen-arbeiten.

Hochschul-Mitglieder arbeiten in einer Gruppe für Menschen mit Behinderung.
Foto: Karla Fritze
Hochschul-Mitglieder arbeiten in einer Gruppe für Menschen mit Behinderungen.

Viele Bücher über Gesetze liegen auf einem Tisch.
Foto: Karla Fritze
Barriere-Freiheit hat viele Regeln. Wir wollen uns an die Regeln halten.

Im Land Brandenburg regelt

eine Verordnung die Barriere-Freiheit.

 

Eine Verordnung ist wie ein Gesetz.

 

Diese Verordnung heißt in schwerer Sprache:

Brandenburgische Barriere-Freie Informations-Technik-Verordnung.

Die Abkürzung ist BbgBITV.

 

Wir wollen uns an die Regeln von dieser Verordnung halten.

Viele Bücher über Gesetze liegen auf einem Tisch.
Foto: Karla Fritze
Barriere-Freiheit hat viele Regeln. Wir wollen uns an die Regeln halten.

Zwei Frauen sprechen am Computer.
Foto: Karla Fritze
Wir wollen Probleme verstehen und lösen.

Trotzdem kann es bei der Barriere-Freiheit

auch Probleme geben.

 

Einige Probleme kennen wir.

 

Klicken Sie hier für diese Probleme:

https://www.uni-potsdam.de/de/barrierefreiheit

Zwei Frauen sprechen am Computer.
Foto: Karla Fritze
Wir wollen Probleme verstehen und lösen.

Zwei Hände schreiben auf einer Tastatur für Seh-Behinderte.
Foto: Karla Fritze
Schreiben Sie uns bei Problemen.

Sie haben ein Problem gefunden.

 

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail.

 

Die E-Mail-Adresse ist:

bitvuni-potsdamde

Zwei Hände schreiben auf einer Tastatur für Seh-Behinderte.
Foto: Karla Fritze
Schreiben Sie uns bei Problemen.

Das Zeichen für Leichte Sprache.
Bild: Netzwerk Leichte Sprache
Das Zeichen vom Netzwerk Leichte Sprache.

Sie brauchen Infos in Leichter Sprache.

 

Schreiben Sie uns.

 

Wir helfen Ihnen weiter.

Das Zeichen für Leichte Sprache.
Bild: Netzwerk Leichte Sprache
Das Zeichen vom Netzwerk Leichte Sprache.

Hochschul-Mitglieder mit Beeinträchtigung in einer Beratung.
Foto: Ursula Rebenstorf
Hochschul-Mitglieder mit Beeinträchtigung werden an der Uni Potsdam gut beraten.

Sie brauchen eine Beratung.

 

Hier können Sie bei der Uni Potsdam

eine Beratung bekommen:

  • Studenten mit einer Krankheit und

Studenten mit Behinderungen

bekommen Unterstützung beim Beratungs-Team:

https://www.uni-potsdam.de/de/studium/beratung/behinderung

Hochschul-Mitglieder mit Beeinträchtigung in einer Beratung.
Foto: Ursula Rebenstorf
Hochschul-Mitglieder mit Beeinträchtigung werden an der Uni Potsdam gut beraten.
Zwei Frauen sprechen miteinander.
Foto: Karla Fritze
Es gibt viele Beratungs-Angebote.
  • Mitarbeiter mit einer Krankheit und

Mitarbeiter mit Behinderungen

bekommen Unterstützung

beim Beauftragten für schwer-behinderte Beschäftigte:

https://www.uni-potsdam.de/de/schwerbehind/index

Zwei Frauen sprechen miteinander.
Foto: Karla Fritze
Es gibt viele Beratungs-Angebote.