uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Das Zentrum

Das virtuelle Zentrum für Kultursemiotik ist im Aufbau. Es hat zwei zentrale Ziele.

Zum einen will es die Modelle und Erkenntnisse semiotischer Forschung zum gesellschaftlichen Nutzen verbreiten. So unter anderem die Ergebnisse zur Wirkungsweise kognitiver Konzepte, die hinter Begriffen, Metaphern, Mythen oder Stereotypen liegen. Sie werden in sprachlicher oder bildlicher Form Welt- und Menschenbilder tradiert, verhandelt und gesellschaftlichen Wirklichkeiten geschaffen. Wie Sachverhalte und Gesellschaftsgruppen beschrieben oder visualisiert werden, ist entscheidend für Gegenwart und Zukunft gesellschaftlichen Zusammenlebens. Kultursemiotische Analysen machen auf Nutzen und Gefahren von kognitiven Konzepten aufmerksam und leiten so einen differenzierten Umgang mit ihnen ein. Für Schulen und Bildungsarbeit erarbeiten wir ausleihbare Ausstellungen, Erklärvideos und Arbeitsmaterialien.

Zum anderen dient das virtuelle Zentrum für Kultursemiotik als Plattform für unsere Studierenden. Sie bieten zusätzliche Kompetenzen im Hinblick auf alle Formen menschlicher Kommunikation, die in der Wirtschaft (z.B. im Marketing), in der Kulturvermittlung (z.B. interaktive Führungskonzepte und wertfreie Inszenierungsformen),  in der Bildungsarbeit (Sensibilisierung für wertende Darstellungsformen) und im Journalismus (differenzierter Einsatz von Begriffen und Sprachbildern sowie Bildern) zum Einsatz kommen. Demnächst werden Profile unserer ersten Absolventinnen und Absolventen eingestellt. Sie informieren über Ihre Masterarbeiten und Kompetenzen. Andererseits können Firmen und Institutionen dort ihren Bedarf posten.