uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

9. Potsdamer Lateintag an der Uni Potsdam am 20.09.2013

"Römische Religion"

Am 20. September fand der bereits neunte Potsdamer Lateintag Griebnitzsee statt. Wieder fanden sich über 500 interessierte Lehrer/-innen und Schüler/-innen zu den Vorträge am Vormittag ein.
Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Gärtner - zunächst wie nun schon Tradition standesgemäß auf Latein - gab Herr Prof. Dr. Veit Rosenberger aus Erfurt eine grundlegende Einführung in die konplexe Materie. Nach einer Pause schloss sich ein Vortrag zu den römischen Festen an, gehalten von Frau PD Dr. Darja Šterbenc Erker aus Berlin. Danach hatte das Publikum jeweils Zeit zum Fragen, und die wurde genutzt vom Fünftklässler bis zum gestandenen Lehrer.
Nach der Mittagspause teilte sich das Publikum auf die Workshops auf. Für Lehrerinnen und Lehrer gab Frau Wittich Anregungen zu  „Saison für Götterbilder – Darstellungen antiker Götter im Lateinunterricht gekonnt in Szene setzen".
Für Schülerinnen und Schüler gabe es Schnupperseminare, die leider allzu schnell ausgebucht waren: „Warum sich eine Göttin knusprige Kuchen wünscht und eine Muse die Geschichte ihrer Großmutter lieber nicht erzählt - Ovids Erklärung des römischen Festkalenders" von Frau Prof. Dr. Ursula Gärtner, „Fremde Götter, verbotene Kulte - Die Römer und andere Religionen" von Frau Dr. Alexandra Binternagel, "Nur für Eingeweihte - Mysterienkulte in Rom“ von Herr Dr. Eugen Braun.
Nun steht das 10-jährige Jubiläum bevor.

Text: Prof. U. Gärtner