Brandenburger Antike Denkwerk

Buchcover des 5. Potsdamer Lateintages
Quelle: Universitätsverlag Potsdam

Kulturelle Identität – Macht und Ohnmacht der Worte

Ursula Gärtner (Hg.): Brandenburger Antike-Denkwerk. Kulturelle Identität Macht und Ohnmacht der Worte - Gesellschaft und Rhetorik. Potsdam 2014 (Potsdamer Lateintage 5). ISBN 978-3-86956-237-7

 

 

Inhalt:

Im September 2009 fand der 5. Potsdamer Lateintag statt. Er war Bestandteil des auf drei Jahre angelegten Brandenburger Antike-Denkwerks (BrAnD), das von der Robert Bosch Stiftung gefördert wurde. Thema war dieses Mal: Macht und Ohnmacht der Worte – Gesellschaft und Rhetorik. Aus der Antike stammen nicht nur die heute noch benutzten Rhetoriktheorien und darauf bezogenen Anweisungen. Auch das reziproke Verhältnis von Gesellschaft und Rhetorik wurde hier vorgelebt und vorgedacht. Die Schüler sollten mit antiken Rhetoriklehren vertraut gemacht werden, antike Reden auf deren Umsetzung und auf ihre Wirkung hin betrachtet und die Möglichkeit einer heutigen Rezeption überprüft werden. Der Band versammelt die Vorträge des Lateintags von Herrn Prof. Dr. P. Riemer und Herrn Prof. A. Fritsch, die Darstellung zum Ablauf des gesamten Projekts sowie eine Auswahl der Berichte zu den Schulprojekten.

Buchcover des 5. Potsdamer Lateintages
Quelle: Universitätsverlag Potsdam