Forschung und Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Tacitus
  • Römische Geschichtsschreibung, Geographie, Ethnographie, Redekunst
  • Beziehungen zwischen Poesie und Kunstprosa in der Literatur der römischen Kaiserzeit
  • Antikenrezeption in der frühmodernen Geschichtsschreibung und in der klassischen Bildung

Projekte

  • The Groves of Germania: Poetics, Ethnography, Knowledge (Monographie)
    Literarische Interpretation der Germania des Tacitus mit Schwerpunkt auf Beziehungen mit poetischen Traditionen
  • Tacitus‘ Wonders: Beyond Paradoxography (Sammelband)
    Herausgeberschaft zusammen mit Prof. Victoria Pagán, University of Florida
    Zehn Kapiteln zum Thema Wunder und Bewunderung, und deren Gegenteile, in den Werken des Tacitus
  • In ipso terrarum et naturae fine: The Ends of the Earth in Tacitus’ Agricola (Artikel)

 

Lehre

University of Oxford 2018-19 (Tutor in Latin, Trinity College)

  • Breite Auswahl lateinischer Sprache- und Literaturmodule für Mods und Greats (literae humaniores), z.B. ‘Latin Core’-Kurs, lateinische Didaktik, Ovid, die Aeneis, ‘Texts and Contexts’, lateinische Sprache, lateinische Stilübungen
  • Leitung der Lateinabteilung, Trinity College
  • Koordination der Auswertung studentischer Bewerbungen, Trinity College

University of Cambridge 2013-2016 (Vollzeitlehre Okt. 2014-Dez. 2016)

  • Breite Auswahl an Unterricht im Undergraduate-Lateinsyllabus (Classics Tripos)
  • Lateinische und griechische Stilübungen und Übersetzung
  • Griechische Literatur
  • Betreuung von Undergraduate-Dissertationsarbeit
  • Vorübergehende Leitung der Classicsabteilung: Corpus Christi und Sidney Sussex College
  • Mitglied des Gremiums für Prüfungen, Faculty of Classics, University of Cambridge, 2014-2016
  • Auswertung studentischer Bewerbungen, Fitzwilliam College, Sidney Sussex College, Corpus Christi College, Girton College

Victoria University of Wellington

  • Kurskoordinator: Lateinische Sprache (2007-2009)
  • Dozent: Lateinische Literatur (2007-09; 2017-18)
  • Dozent: Griechische Sprache (2008)