uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Quelle: sparklingscience.at

Sparkling Science in Potsdam

Seit 1.10.2017 ist die Klassische Philologie Potsdam internationaler Kooperationspartner des Projekts GRaF: „Fabula docet – Wer will schon saure Trauben? Grazer Repositorium antiker Fabeln (GRaF)“. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Österreich, in der Förderreihe „Sparkling Science“: http://www.sparklingscience.at/

Das Projekt ist unter der Leitung von Prof. Dr. Ursula Gärtner an der Universität Graz angesiedelt. Es führt Schülerinnen und Schüler der Fächer Latein und Altgriechisch in Zusammenarbeit mit Lehrenden und Studierenden der Universität an literatur- und kulturwissenschaftliches Arbeiten mit antiken Fabeln heran. Die Ergebnisse fließen ein in eine gemeinsam erstellte digitale Schulausgabe ausgewählter Fabeln (Phaedrus, Avian, Babrios, Aesop).

Quelle: sparklingscience.at
Quelle: Uni Graz

Eine ausführliche Projektbeschreibung mit allen beteiligten Schulen und Mitarbeitern finden Sie hier.

An der Projektarbeit beteiligt sind auch Lehrende und Studierende der Klassischen Philologie Potsdam und eine Schulklasse des Lise-Meitner-Gymnasiums Falkensee:

Kooperationspartnerinnen an der Universität Potsdam:

Studentische Mitarbeiterinnen (Betreuung des Schulprojekts):

  • Laura Schievink
  • Lisa Weinberg

Kooperationspartnerin am Lise-Meitner-Gymnasium:

Quelle: Uni Graz