Schliessen

Information zum Schwerpunktbereich 5 "Wirtschafts-, Steuer- und Umweltstrafrecht" 

Liebe Teilnehmer:innen am Schwerpunktbereich 5 „Wirtschafts-, Steuer- und Umweltstrafrecht“, liebe Interessierte,
hier einige Informationen für Sie. In der strafrechtlichen Lehre an unserer Fakultät vollzieht sich derzeit ein Generationenwechsel, der auch die Lehre in diesem Schwerpunktbereich tangiert. Herr Kollege Hellmann ist zum 1.4.21 in den Ruhestand getreten, Herr Kollege Mitsch wird dies zum 30.09.21 tun. Seine Nachfolgerin wird Frau Kollegin Albrecht sein. Wer die „Nachfolge Hellmann“ antreten wird, ist noch unbekannt (das Verfahren läuft).
Mittelfristig (voraussichtlich ab 1.10.23) werden wir den strafrechtlichen Schwerpunkt – entsprechend den Forschungsfeldern der dann Lehrenden – inhaltlich verändern. Bis dahin (und solange es die rechtliche Übergangszeit erfordert) werden wir jedoch selbstverständlich die in den Ordnungen normierten Lehrveranstaltungen anbieten.
Zu der am Ende des laufenden Semesters zu stellenden Schwerpunktklausur dürfen wir Ihnen in Abstimmung der Herren Kollegen Mitsch und Börner folgenden Hinweis geben: „Gegenstand der Klausur werden schwerpunktmäßig Probleme aus dem Umweltstrafrecht und/oder aus dem Recht der Ordnungswidrigkeiten sein. Das schließt nicht aus, dass andere Delikte geprüft werden; der Allgemeine Teil des Strafrechts sowie das Strafprozessrecht gehören selbstverständlich zum Prüfungsstoff hinzu.“ Des Weiteren dürfen wir Sie darauf hinweisen, dass Herr Kollege Mitsch eine Probeklausur anbietet; bitte kontaktieren Sie ihn deswegen direkt.
Liebe Studierende, kommen Sie bei Klärungsbedarf im Übrigen gern jederzeit auf uns strafrechtliche ProfessorInnen zu.