uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Auf der Internetseite der Uni-Potsdam habe ich mich zunächst über das Erasmus+ Programm informiert. Nachdem ich mich für einige mögliche Länder entschieden hatte, bin ich zu meinem Fachbereichskoordinator (Herr Stillmark bei Kulturwissenschaft) gegangen und habe mich über den genauen Bewerbungsvorgang informiert. Da ich mich recht kurzfristig für ein Erasmus-Semester entschieden hatte, war meine Auswahl etwas eingeschränkt und ist daher auf Budapest gefallen. Im nächsten Schritt hat mich der Koordinator dann an der Partneruniversität nominiert. Nach der Zusage von der Gastuniversität, musste ich meine Studienbescheinigung, Transcript of Records, ein Motivationsschreiben, sowie einen Sprachnachweis schicken, sowie einen Online-Fragebogen der Gastuniversität ausfüllen.


Studienfach: Kulturwissenschaft und Anglistik

Aufenthaltsdauer: 09/2018-01/2019

Gastuniversität: Károli Gáspár Református Egyetem

Gastland: Ungarn

Studium an der Gastuniversität

Das Studium an der Karoli Gaspar ist durchaus mit der Universität Potsdam zu vergleichen. Die Anforderungen in den Seminaren waren von ähnlichem Aufwand und wurden immer mit 6 Leistungspunkten kreditiert. Die Dozenten waren alle sehr an dem Erfahrungsschatz der Erasmusstudenten interessiert und haben uns viel einbezogen. Bei Referaten und Gruppenarbeiten wurde besonders darauf geachtet, dass ungarische und ausländische Studenten zusammenarbeiten, wodurch man die Gelegenheit erhielt auch mit ungarischen Studenten in Kontakt zu treten. Zu Beginn des Studiums wurde jedem Erasmusstudent ein ungarischer Buddy zugeteilt. Meinen Buddy habe ich direkt am ersten Tag der Orientierungswoche kennengelernt und sie stand mir während meines gesamten Aufenthaltes für Fragen und Probleme zur Seite. Zum Lernen gab es direkt gegenüber der Universität eine Bibliothek.

Kontakt zu einheimischen und internationalen Studierenden

Eine Woche vor dem regulären Semesterbeginn fand eine Orientierungswoche für Studierende aus dem Ausland statt. In dieser Woche hatte man nicht nur die Möglichkeit viele Informationen für das anstehende Semester zu sammeln, sondern kam durch verschiedene Projekte und Aktionen mit den anderen Erasmusstudierenden in Kontakt. Ende Oktober, fand eine Projektwoche für alle Studierenden der Universität statt, was erneut eine gute Möglichkeit war, bei verschiedenen Sportkursen und anderen Projekten, mit Menschen in Kontakt zu kommen. 

Sprachkompetenz vor und nach dem Auslandsaufenthalt

Vor dem Auslandsaufenthalt konnte ich kein einziges Wort Ungarisch sprechen. Während des Semesters habe ich dann an einem Sprachkurs teilgenommen und konnte so Grundlagen für der ungarischen Sprache erlernen.

Wohn- und Lebenssituation

Eine Unterkunft in Budapest zu finden ist recht unkompliziert. Auf der Internetseite WG-Gesucht sind viele Inserate zu finden. Dort habe auch ich mir einige Wochen vor Abreise ein Zimmer gesucht und schnell eins gefunden. Wer auf Nummer sicher gehen und seine Mitbewohner vorher kennenlernen möchte, kann sich aber auch vor Ort ein Zimmer suchen (haben auch einige meiner Freunde gemacht) und die erste Woche im Hostel verbringen. Außerdem habe ich von vielen gehört, dass sie ihr Zimmer durch die Organisation SRS-Budapest gefunden haben. Da ist dann meistens eine Putzkraft sowie der Flughafentransfer mitabgedeckt, die Zimmer sind dementsprechend aber auch teurer. Die Miete ist insgesamt aber günstiger als in Berlin (ca. 250-350€). Insgesamt ist das Leben in Budapest recht günstig. Eine Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel kostet für Studenten 3.250 Forint (ca. 11€) und auch Essen gehen, Feiern und Einkaufen kann man günstig. Budapest ist eine tolle Stadt, mit wunderschöner Donau-Promenade und vielen schönen Ruinen-Pubs, Restaurants und Clubs. Für ein Erasmussemester optimal, da sehr günstig und aufgrund der Vielzahl der Universitäten ist die Stadt voller Studenten und man findet sehr schnell Anschluss.

Studienfach: Kulturwissenschaft und Anglistik

Aufenthaltsdauer: 09/2018-01/2019

Gastuniversität: Károli Gáspár Református Egyetem

Gastland: Ungarn


Ungarn

Zurück zur Länderseite

Studium im Ausland

Hier finden Sie alle Informationen zum Studium im Ausland.

Finanzierung & Stipendien

Wie Sie Ihr Auslandsstudium finanzieren können und welche Stipendien Sie erhalten können, erfahren Sie hier.