uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Die Universität in Granada ist durch ihre Größe und auch ihre großen Anzahl an Erasmusstudenten sehr gut organisiert und hat sich in allen organisatorischen Fragen immer direkt gemeldet und auf meine Fragen geantwortet. Die Organisation und die Kontaktaufnahme der Universität ist weiterhin besonders klar, zudem sprechen die Mitarbeiter des International Office dort besonders gut Englisch und sind wirklich durchaus hilfsbereit.


Studienfach: Betriebwirtschaftslehre und Soziologie

Aufenthaltsdauer: 02/2019 - 06/2019

Gastuniversität: Universidad de Granada

Gastland: Spanien

Anreise

Ich bin von Berlin aus direkt nach Granada geflogen. Berlin ist einer der wenigen Städte, von denen aus man in Deutschland direkt nach Granada fliegen kann, was die Reise mit dem ganzen Gepäck für ein halbes Jahr natürlich durchaus erleichtert. Ansonsten kann man Granada alternativ auch sehr gut von Málaga erreichen, von wo aus ein Bus direkt vom Flughafen nach Granada fährt.

Mehr Infos über Busse findet man hier: www.alsa.com

Unterkunft

Glücklicherweise ist es in Granada nicht schwer, eine Wohnung oder ein Zimmer zu finden. Im Gegensatz zu den Mietpreisen in Berlin kann man in Granada für circa 150-250 Euro einfach ein Zimmer finden. Ich hatte bereits eine Freundin aus Berlin in Granada, die das Semester davor ein Auslandsjahr da absolviert hatte und so konnte sie mir ein Zimmer vermitteln. Somit hatte ich schon vor meiner Ankunft, etwa im November, ein Zimmer sicher. Es ist allerdings gar kein Problem, sich erst vor Ort ein Zimmer zu suchen, da es auch durch die vielen Erasmus Studenten immer viel Austausch und Wechsel gibt. Für die Zimmersuche gibt es auf Facebook mehrere Seiten, über welche man am einfachsten etwas finden kann.

Bank/ Kreditkarte

Vor meiner Anreise war ich bereits Kunde bei der Bank N26, welche einem unendlich viele kostenlose Abhebungen im Ausland innerhalb der Euro-Zone ermöglicht, so musste ich mir in Spanien nicht extra ein Bankkonto eröffnen. Diese Leistungen ermöglicht die DKB genauso. Es ist allerdings auch möglich, sich für den Zeitraum in Granada bei einer spanischen Bank ein Konto zu eröffnen, diese Option war in meinem Fall allerdings mit mehr Aufwand verbunden.

Während des Aufenthalts

Studium an der Universität in Granada

Da der Großteil aller Kurse auf Spanisch angeboten wird, außer ganz wenigen Ausnahmen auf Englisch, sollte man schon genug Sprachkenntnisse mitbringen, um auf der Sprache studieren zu können. Ein Studium auf einer Fremdsprache ist nochmal etwas anderes als Smalltalk mit anderen Studenten zu führen.

Meine Fakultät war die Facultad de Económicas y Ciencias Empresariales. Diese befindet sich etwas außerhalb des Zentrums in dem sogennanten Stadtteil Cartuja. Da Granada allerdings im Gegensatz zu Berlin wirklich eher klein ist, handelt es sich um keine große Distanz. Ich wohnte beispielsweise in dem Stadtteil Albaicín, welcher ziemlich zentral liegt und konnte trotzdem in 25 Minuten Fußweg an meiner Fakultät sein.

Das Studium in Spanien ist generell anders strukturiert und aufgebaut als in Deutschland. Die Endnote besteht aus vielen verschiedenen Teilen wie Abgaben, Projektarbeiten etc., welche über das Semester hin verteilt werden. An meiner Uni liegt der Schwerpunkt eigentlich immer auf der Endklausur, welche 100 % der Note ausmacht, so hat man während des Semesters in der Regel nicht so viel zu tun. Ich persönlich war mit dem Arbeitsaufwand erstmal ziemlich überfordert, ständige Zwischentests, Abgaben und Gruppenarbeiten und es kamen immer unerwartet neue Sachen dazu. Was viel Stress während des Semesters bedeutet, erleichtert einem allerdings die Endphase.

In meinem Fall verblieb der Kontakt mit anderen Kommilitonen leider stark unter Erasmus Studenten, da in jedem meiner dort belegten Kurse mindestens 3 weitere Erasmus Studenten waren. Einer meiner Kurse bestand sogar zu etwa 90 % aus Erasmus Studenten, da dieser auf Englisch gehalten wurde.

Sprachkurs

Vor meiner Abreise hatte ich mir fest vorgenommen, während meines Aufenthalts in Granada einen Sprachkurs zu belegen, um mein Spanisch auch technisch verbessern zu können. Leider erfuhr ich dort, dass man einen Sprachkurs nur in einem privaten Sprachzentrum belegen kann, welches zwar mit der Uni verbunden ist und man für einen Kurs trotzdem 6 Leistungspunkte erhalten kann, dieser aber circa 400 Euro kostet. Ich habe mich aufgrund der hohen Kosten dagegen entschieden und beschlossen, einfach einen Kurs auf Spanisch, welcher mich interessiert, an irgendeiner Fakultät zu belegen und habe mich dann für einen Kurs zu lateinamerikanischer Kunstgeschichte entschieden. Im Nachhinein bin ich überaus froh mit der Entscheidung und fand den Kurs besonders spannend, welcher dabei auch auf sprachlichem Niveau durchaus fördernd war.

Sprachzentrum der Uni: www.clm-granada.com

Sport/Kultur/Freizeit

Die Stadt bietet ein unglaublich großes Angebot an Sportmöglichkeiten. Durch die Lage in den Bergen und nur eine Stunde entfernt von der Küste kann man ein weites Angebot an spannenden Möglichkeiten wahrnehmen, von Skifahren, bis Schneeschuhwandern und vielen weiteren Angeboten bietet die Uni genug für jeden Geschmack. Ich persönlich habe das Angebot des Kulturhauses Casa de Porras besonders genossen, welches Kurse in kulturellen Bereichen jeder Art anbietet, von Yoga bis Töpfern, Aquarellmalen oder Tanz bietet das Kulturzentrum zu bezahlbaren Preisen tolle Kurse an.

Casa de Porras: www.ugr.es/universidad/servicios/casa_porras

Umgebung und Reisen in Andalusien und Spanien

Eines meiner persönlichen Highlights war die Lage Granadas in der Sierra Nevada, Mitten in Andalusien umgeben von so unbeschreiblich viel Kultur, Geschichte und atemberaubender Natur. Schon vor meiner Ankunft habe ich mir vorgenommen, in Granada dies gut zu nutzen und viel in der Natur zu sein, was ja in Berlin deutlich schwieriger ist. Man ist in einer halben Stunde oben in den Bergen und hat die Möglichkeit, jedes Wochenende wandern oder Skifahren gehen. Ebenfalls kann man während seines Aufenthalts durch gute und günstige Busverbindungen auch die weitere Umgebung Andalusiens, wie weitere interessante Städte (Sevilla, Cádiz, Málaga, Cordoba) besuchen und die andalusische Kultur noch besser kennenlernen. Mit vielen weiteren Erasmus Studenten haben wir viele kleinere Reisen über lange Wochenenden unternommen, um das Land und die Kultur noch besser kennenlernen zu können.

Ausgehen in Granada

Die weit bekannte Tapaskultur in Granada, als einziger verbleibender Staat in Spanien, welcher noch umsonst Tapas zu Getränken serviert, wird als eine der begehrtesten Beschäftigungen unter Studenten gesehen. Hier bietet die Stadt ein unglaublich weit gefächertes Angebot, bei welchem für jedermann etwas dabei ist, von veganen Tapas bis Bars, welche  ausdrücklich Fisch anbieten gibt es alles mögliche. Als Studentenstadt lebt und pulsiert die Stadt unter Vorlesungszeitraum immer und bietet auch ein spannendes Nachtleben für jedermann.

Studienfach: Betriebwirtschaftslehre und Soziologie

Aufenthaltsdauer: 02/2019 - 06/2019

Gastuniversität: Universidad de Granada

Gastland: Spanien


Rückblick

Granada stellt für mich eine der allerschönsten Städte die ich je gesehen habe dar und ich kann mich nur glücklich schätzen, 5 Monate in so einer tollen Stadt gelebt haben zu können. Auch unter Erasmus Studenten wurde hauptsächlich Spanisch gesprochen, was einem in so kurzer Zeit einen großen Fortschritt bezüglich der Sprache ermöglichen konnte. Dieser Erfahrungsbericht reicht nicht aus, um alle Erlebnisse eines halben Jahres aufzulisten, hoffentlich ermöglicht es allerdings einen groben Einblick und kann euch eine Idee verschaffen. Die Stadt ist perfekt ausgelegt für Studenten und ermöglicht einem durch sein diverses Angebot im Bereich Kultur, Kulinarik, Natur und Sprache eine unbeschreibliche Zeit.

Spanien

Zurück zur Länderseite

Studium im Ausland

Hier finden Sie alle Informationen zum Studium im Ausland

Finanzierung & Stipendien

Wie Sie Ihr Auslandsstudium finanzieren können und welche Stipendien Sie erhalten können, erfahren Sie hier