uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Erasmus+ Erfahrungsbericht

Vorbereitung des Auslandaufenthalts

Ich bin auf das Erasmus+ Programm durch Eigeninitiative gekommen. Ich wollte unbedingt ein Auslandssemester an einer Universität in Frankreich absolvieren, um meine Französischkenntnisse zu verbessern und das Leben an einer französischen Hochschule zu erfahren. Die Kontaktaufnahme mit der Gasthochschule vollzog sich problemlos durch meinen Koordinator an der Universität Potsdam, Herrn Stillmark. Ich musste keine zusätzlichen Leistungen vorweisen und wurde problemlos an der Gastuniversität Université Paris-Est Créteil Val de Marne aufgenommen.


Studienfach: Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaften

Aufenthaltsdauer: 09/2017 - 01/2018

Gastuniversität: Université Paris-Est Créteil Val de Marne

Gastland: Frankreich

 Studium an der Gastuniversität

Das Studium an der Université Paris-Est Créteil Val de Marne hat mir gefallen. Ich hatte das Gefühl, dass sowohl die Dozenten, als auch die Studierenden bemüht waren, mir bei meinen Problemen und Fragen behilflich zu sein. Auch der Koordinator Vincent Ronach war ziemlich hilfsbereit, sodass ich mich bei allen Unklarheiten stehts an ihn wenden konnte.

Am Anfang war es etwas schwierig zu verstehen, welche Seminare mir überhaupt zur Auswahl standen. Am Ende habe ich mich für literarische Seminare und Französichkurse entschieden. Man bekommt durchaus viele Punkte für die Teilnahme an einem Seminar, nur sind diese an obligatorische Leistungsnachweise wie Klausuren und Hausarbeiten, gebunden. Daher kann man nicht allzu viele Seminare wählen, wenn man tatsächlich am Ende die CP bekommen möchte.

Was den Zustand des Campus betrifft, so muss ich gestehen, dass, verglichen mit den deutschen Standards, dieser ziemlich alt und ungepflegt ist. Die Bibliothek ist minimal ausgestattet und man hat als Student leider nicht einen automatischen, kostenlosen Zugang zu anderen Bibliotheken. Ich empfand es als schwierig und kompliziert die Fachliteratur für meine Hausarbeit zu finden und musste teilweise deswegen extra nach Deutschland reisen. Die PC Tools sind leider auch sehr wenig präsent und ohne einen eigenen Computer ist es fast unmöglich zu arbeiten. Gut waren jedoch die Öffnungszeiten der Bibliothek.

Kontakte zu einheimischen und ausländischen Studierenden

Ich konnte tatsächlich einen guten Kontakt zu einheimischen und ausländischen Studierenden knüpfen. Diese waren stehts hilfsbereit und freundlich. Da ich jedoch mich in erster Linie auf das Studium fokussiert habe und vor allem am Anfang gesundheitlich Probleme hatte, bin ich doch leider nicht so oft zu den Erasmus Treffs gegangen, wie ich es hätte tun können.

Sprachkompetenz vor und nach dem Auslandsaufenthalt

Meine Französischkenntnisse haben sich merklich verbessert, sodass ich sowohl an der Universität als auch im alltäglichen Leben gut zurechtkomme.

Wohn- und Lebenssituation

Ich habe meine Unterkunft relativ früh im Internet gefunden. Als positiv muss ich den Preis der Unterkunft und meine Mitbewohnerin nennen. Sie war sehr nett und ich konnte mit ihr ständig mein Französisch üben. Ich habe ca. 30 min mit dem Bus zu der Universität gebraucht, was für Pariser Verhältnisse ziemlich gut ist. Leider war die Unterkunft nicht in Paris, sodass ich immer mit der RER in die Metropole fahren musste. Was an sich kein Problem wäre, wenn ich von Anfang an gewusst hätte, in welcher Art von Viertel ich leben würde. Leider handelte es sich dabei um ein sozial schwaches Viertel, sodass ich mich als Frau allein abends auf der Straße nicht wohl gefühlt habe.

Allgemein muss man sagen, dass Paris eine sehr teure Stadt ist, und dass man es sowohl bei der Miete, als auch bei den Lebensmittel

Ratschläge

Ich würde allen nachfolgenden Studenten empfehlen, sich gut und ausführlich über Paris und die umgebenden Viertel zu informieren, bevor man sich für eine Wohnung entscheidet.
Außerdem empfehle ich allen eine extra Auslandskrankenversicherung abzuschließen, denn sonst müsst ihr die meisten Behandlungskosten selber tragen.

Studienfach: Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaften

Aufenthaltsdauer: 09/2017 - 01/2018

Gastuniversität: Université Paris-Est Créteil Val de Marne

Gastland: Frankreich


Frankreich

Zurück zur Länderseite

Studium im Ausland

Hier finden Sie alle Informationen zum Studium im Ausland

Finanzierung & Stipendien

Wie Sie Ihr Auslandsstudium finanzieren können und welche Stipendien Sie erhalten können, erfahren Sie hier