Hochschulpartnerschaft der Uni Potsdam: HSE University (Moskau und St. Petersburg)

.
Foto: HSE University

Die HSE-Universität (kurz für "Higher School of Economics"), die als eine der besten Universitäten Russlands gilt, ist führend im russischen Bildungswesen und eine der herausragendsten wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Universitäten in Osteuropa und Eurasien. Die HSE-Universität ist in zwei Jahrzehnten rasch zu einer renommierten Forschungsuniversität herangewachsen und zeichnet sich durch ihre internationale Präsenz und Zusammenarbeit aus. Unter den ca. 7000 Angestellten und knapp 45.000 Studenten sind über 90 verschiedene Nationen vertreten.

Neben ihrem Hauptcampus in der Hauptstadt unterhält die Universität drei weitere regionale Standorte in Sankt Petersburg, Nischni Nowgorod und Perm.

Wer kann sich für einen Auslandsaufenthalt an der HSE University bewerben?

Bewerben können sich Bachelor-Studierende der Uni Potsdam ab Ende des ersten Studienjahres sowie Master-Studierende ab dem ersten Semester. Als Bewerber sollten Sie Kenntnisse der Landes- bzw. Unterrichtssprache mitbringen und den Auslandsaufenthalt an der HSE University gut in Ihr Studium eingliedern können. Es ist möglich, Kurse auf Englisch sowie Russisch zu belegen.

Die HSE University ist, wie der Name schon sagt, speziell auf wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge ausgelegt. Doch auch IT-Studiengänge, Jura, Natur- und Geisteswissenschaften sind vertreten. Eine genaue Auflistung der Fachrichtungen zusammen mit dem jeweiligen Campus finden Sie hier.

Warum sollte ich an der HSE University studieren? Was macht das Studium dort so interessant?

  • Die HSE gilt als beste und anerkannteste Ausbildungsstätte Russlands für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.
  • Neben ihrem vielfältigen russischsprachigen Angebot bietet sie 39 englischsprachige Master- sowie acht englischsprachige Bachelorstudiengänge an.
  • Austauschstudierende erhalten konkrete Unterstützung bei der Zusammenstellung des Stundenplans und werden von den jeweiligen Koordinatoren betreut.
  • Studierenden der Uni Potsdam werden im Rahmen des Hochschulpartnerschaftsprogrammes die Studiengebühren in Russland erlassen.
  • Alle internationalen Studenten haben Anspruch auf einen Platz in einem der Studentenwohnheime der HSE-Universität. Derzeit verfügt die Universität über 12 Studentenwohnheime.  Genauere Infos zu den Standorten, Austattung und Preisen finden Sie hier sowie speziell für St. Petersburg hier.
  • Sowohl in Moskau als auch in Sankt Petersburg gibt es die Möglichkeit, am Buddy-Programm teilzunehmen und so, gerade am Anfang, Unterstützung von einheimischen Studierenden zu erhalten.
  • Die Uni bietet eine Vielzahl an studentischen Clubs und Aktivitäten an - von verschiedensten Sportgruppen, Musikgruppen, Theaterworkshops und Sprachtandems bis hin zu Rafting, Wandern und Lagerfeuernächten in der Natur.


  • Hochschulpartnerschaftsprogramm / Application Deadline / Semesterdaten

    Die Deadline für Bewerbungen auf einen Platz an der HSE University im kommenden Akademischen Jahr, also für das Wintersemester 2022/23 und/oder das Sommersemester 2023,  ist der 20. Dezember. Die Bewerbung erfolgt online auf der Seite des International Office. Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

    Das Studienjahr an der Hochschule gliedert sich in zwei Semester auf. Das Herbstsemester startet in der Regel Anfang September und endet mit den Prüfungen Ende Januar. Das zweite Semester geht von Anfang Februar bis Ende Mai.

  • Finanzielles

    Ein Aufenthalt an der HSE University kann durch verschiedene Stipendienprogramme gefördert werden. Es besteht die Möglichkeit auf Auslands-BAföG oder auf ein PROMOS-Stipendium sowie das Go East-Stipendium, die direkt von der Universität Potsdam vergeben werden. Außerdem können Studierende sich für Stipendienprogramme des DAAD bewerben. Alle wichtigen Informationen zur Finanzierung von Auslandsaufenthalten finden Sie hier.
    Die Lebenshaltungskosten liegen in der Regel klar unter den deutschen Verhältnissen.

.
Foto: HSE University

Russlands pompöseste Metropolen

Moskau ist mit über 12 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Russlands, was sich auch im unendlich erscheinenden  Angebot kultureller Freizeitaktivitäten widerspiegelt. St. Petersburg ist die zweitgrößte Stadt Russlands, auch wenn sie mit knapp 5 Millionen Einwohnern nicht einmal die Hälfte Moskaus erreicht. Durch ihre Geschichte als Hauptstadt des russischen Kaiserreichs steht sie ihrer großen Schwester jedoch in nichts nach, beeindruckt mit pompöser Architektur und zählt, so wie auch Teile von Moskau, als UNESCO-Weltkulturerbe. Egal, in welcher der beiden Städte man also ein Auslandssemester oder -jahr verbringt - das Aufkommen von Langeweile sollte zu keinem Zeitpunkt ein Problem darstellen!
 

 

.
Foto: HSE University