uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Stipendium "Frauen für Frauen"

Foto: Kateryna Kovtunovych
"Frauen für Frauen"-Stipendiatin 2019 Kateryna Kovtunovych

Die Universität Potsdam vergibt pro Jahr ein Stipendium für ausländische Studentinnen aus mittel- und osteuropäischen Staaten in den grundständigen Studiengängen (Bachelor und Staatsexamen) sowie in den Masterstudiengängen der Universität Potsdam. Die Studienbeihilfe für Studentinnen wird durch private Spenden der Frauensportgruppe der Universität Potsdam und Mittel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes finanziert.


Bewerbungsvoraussetzungen

  • gute Leistungen im bisherigen Studium
  • gute Deutschkenntnisse
  • wirtschaftliche Bedürftigkeit
  • besonders ermutigt werden Studentinnen kurz vor dem Studienabschluss (Examensergebnis kann in einem Jahr erzielt werden)

Förderungszeitraum

  • Das Stipendium wird jeweils zum 01. März gewährt und ist bis zum 31. Dezember des selben Jahres befristet.

Stipendienhöhe

  • 300,00 Euro pro Monat

Bewerbungstermin

  • 08. März

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsformular
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit Bild
  • Leistungsübersicht (PULS-Ausdruck)
  • Referenz/Gutachten eines akademischen Lehrers – die Referenz sollte sowohl auf die akademischen Leistungen der Bewerberin eingehen als auch auf deren soziale Kompetenzen
  • Motivationsschreiben (maximal 1 DINA4 Seite)

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Frau Nadja Romanova.

Der Entscheidung über den Antrag werden die Eignung, die Leistung und die wirtschaftlichen Verhältnisse der Antragstellerin zugrunde gelegt. Bitte beachten Sie, dass wirtschaftliche Bedürftigkeit neben der Leistung bei der Vergabe des Stipendiums eine große Rolle spielt, das bedeutet u. a., dass Studentinnen, die früher schon ein Stipendium oder eine andere Unterstützung durch Dritte bekommen hatten, nicht berücksichtigt werden können.

Das Stipendium wird durch eine Kommission vergeben.

Weitere Portraits der "Frauen für Frauen"-Stipendiatinnen