COVID-19 (Coronavirus) Informationen für Partnerhochschulen

Coronavirus
Foto: Bild: AdobeStock/Romolo Tavani

Aufgrund der Coronakrise wurde der Beginn der Lehrveranstaltungen an der Universität Potsdam auf den 20.04.2020 verschoben. Das Semester findet bis auf Weiteres im Präsenznotbetrieb statt, d.h. unter überwiegender Nutzung digitaler Lehr- und Lernmethoden. Wenn sich Studierende unter den gegebenen Bedingungen gegen ein Studium entscheiden, können sie bis zum 30.04.2020 ihre Immatrikulation widerrufen.

Unterstützung für internationale Studierende in Potsdam

  • Die Gesundheit und Sicherheit unserer Studierender stehen bei uns an erster Stelle. Es ist uns ein großes Anliegen, unsere internationalen Studierenden in diesen unsicheren Zeiten so sehr wie möglich zu unterstützen. Wir kümmern uns so gut für können um die Studierenden, die das ganze akademische Jahr in Potsdam verbringen werden, und diejenigen, welche schon für das Sommersemester angekommen sind.
  • Alle internationalen Studierenden sind informiert, dass wir sie unterstützen werden, wenn sie frühzeitig nach Hause zurückkehren wollen.

Schutzmaßnahmen an der Universität Potsdam

  • Der Beginn der Vorlesungszeit wurde auf den 20. April 2020 verschoben.
  • Das Sommersemester 2020 findet bis auf Weiteres im Präsenznotbetrieb statt, d.h. unter überwiegender Nutzung digitaler Lehr- und Lernmethoden.
  • Regelmäßige Aktualisierungen zu weiteren Schutzmaßnahmen an der Universität finden Sie auf www.uni-potsdam.de/de/studium/corona.

 Situation in Deutschland und speziell Brandenburg und Berlin

  • Alle EU-Staaten haben am 17.03.2020 einen Einreisestopp für Bürger aus Nicht-EU-Staaten angeordnet, der bis zum 15.05.2020 gilt. Ausgenommen davon sind Bürger von Schengen-Ländern und Drittstaatsangehörige mit längerfristigem Aufenthaltsrecht (Aufenthaltstitel oder längerfristiges Visum z.B. für einen Studienaufenthalt). Aktuelle Informationen erhalten Sie auf www.bmi.bund.de.
  • Alle EU-Bürger, Bürger eines Schengen-assoziierten Staates oder langjährig in Deutschland wohnhafte Personen, die nach einem mindestens mehrtägigen Auslandsaufenthalt einreisen, um an ihren Wohnort in Deutschland zurückzukehren, müssen sich für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf www.bmi.bund.de.
  • Geschäfte, die lebensnotwendige Güter verkaufen, wie zum Beispiel Supermärkte oder Drogerien, sind grundsätzlich geöffnet. Geschäfte bis zu einer Größe 800 Quadratmetern dürfen ab dem 22.04.2020 in Brandenburg wieder öffnen. Museen und Galerien dürfen ebenfalls wieder öffnen.  
  • Der öffentliche Nahverkehr in Potsdam und Berlin wurde reduziert.

Weitere Informationen und Kontaktdetails für Studierende

Um die Gefahr einer möglichen Ansteckung zu verringern, finden bis auf Weiteres keine persönlichen Sprechstunden im International Office statt. Unsere StudienberaterInnen sind per E-Mail oder telefonisch erreichbar. Details dazu finden Sie auf www.uni-potsdam.de/de/international/service/center/io/incoming.