uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

7. PhD Workshop Polymer Reaction Engineering in Prag

Nanopartikel in Echtzeit beobachten

Foto: Andreas Bergner

Photonen-Dichtewellen-Spektroskopie (PDW) ist ein Forschungsschwerpunkt bei innoFSPEC. Die Prozesskontrolle von Partikeln- und Partikelgrößen ist ein kritischer Faktor bei vielen Prozessen, zum Beispiel in der Kosmetik- und Lackindustrie sowie bei biotechnologischen Verfahren, wie der Bier- und Weinherstellung. Über die Partikel können Eigenschaften und Verhalten der entstehenden Produkte vorhergesagt und in Echtzeit im Prozess eingestellt werden.
Das JointLab OPAT (Optische Prozessanalysetechnologien) des Technologiecampus Golm bietet den Rahmen, optische Prozessanalysetechnologien, wie PDW, im Rahmen eigener Projekte einzusetzen und spezifische Fragestellungen zu untersuchen. Ziel des Technologiecampus Golm (TCG) ist es, sowohl virtuelle als auch reale Räume zu schaffen, in denen Projektpartner aus Industrie und Wissenschaft gemeinsam an „Innovationen tüfteln“ können.

Mit ihrem Poster „In-line Monitoring of Growth of Nano-Scaled Particles and Droplets in Concentrated Liquid Dispersions by Photon Density Wave Spectroscopy” erläuterte Stephanie Schlappa die Forschungsschwerpunkte von innoFSPEC und zeigt gleichzeitig Möglichkeiten zu Kooperationen auf.

Wissenschaftler und Vertreter der Polymerindustrie haben vom 31. August bis zum 2. September über neue Prozessaufbauten und Prozessanalysetechniken, sowie neue Synthesewege und Struktur-Eigenschaften-Beziehungen diskutiert.

Der Workshop wurde gemeinsam von der Technischen-Universität-Darmstadt und der University-of-Chemistry-and Technology-Prague veranstaltet. Insgesamt waren mehr als 50 Teilnehmer aus ganz Europa anwesend.

Foto: Andreas Bergner