uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Joint Lab BioF - Biofunktionale Oberflächen

Probe unter einem Mikroskop
Foto: Fraunhofer IAP

Forschung für Gesundheit - interdisziplinäre Zusammenarbeit von Biologie, Biotechnologie, Chemie und Physik in Golm

Prof. Dr. Hans-Ulrich Demuth, Institutsleiter Fraunhofer IZI-BB

Prof. Dr. Hans-Ulrich Demuth, Institutsleiter Fraunhofer IZI-BB

"Das Joint-Lab Biofunktionale Oberflächen legt den Fokus auf unsere Kernexpertisen wie Bioanalytik, Diagnostik und biologische Sicherheit und ergänzt sie synergetisch mit Themengebieten der Forschungsinstitutionen im Wissenschaftspark Potsdam-Golm. So wird ein Kooperationsformat geschaffen, welches durch seinen gesamtheitlichen Ansatz explizit auf Innovation und Transfer ausgerichtet ist. Wir sehen in den Joint-Labs eine große Chance für den Standort Potsdam-Golm. "

Biofunktionelle Materialien spielen in der Gesundheitswirtschaft eine entscheidende Rolle. Innovationen solcher Materialien kommen vor allem aus den Bereichen der Biologie, Biotechnologie, Chemie und Physik. Oftmals allerdings arbeiten die Teildisziplinen mit ihren unterschiedlichen Expertisen nebeneinander statt miteinander.

Wie wäre es nun, wenn wir die Kompetenzen solcher Innovationstreiber für die Gesundheitswirtschaft bündelten?

Aus unserer Sicht ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit einer Bündelung von Expertisen für die Forschung aller Disziplinen ein Gewinn - und damit auch ein Gewinn für die Gesundheitswirtschaft. Denn durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit kommen wir schneller zu innovativen Lösungen.

 

Das Joint Lab BioF wird im Rahmen des neu eingerichteten Fraunhofer Leistungszentrum "Integration biologischer und physikalisch-chemischer Materialfunktionen" etabliert.

Prof. Dr. Hans-Ulrich Demuth, Institutsleiter Fraunhofer IZI-BB

Prof. Dr. Hans-Ulrich Demuth, Institutsleiter Fraunhofer IZI-BB

"Das Joint-Lab Biofunktionale Oberflächen legt den Fokus auf unsere Kernexpertisen wie Bioanalytik, Diagnostik und biologische Sicherheit und ergänzt sie synergetisch mit Themengebieten der Forschungsinstitutionen im Wissenschaftspark Potsdam-Golm. So wird ein Kooperationsformat geschaffen, welches durch seinen gesamtheitlichen Ansatz explizit auf Innovation und Transfer ausgerichtet ist. Wir sehen in den Joint-Labs eine große Chance für den Standort Potsdam-Golm. "

Aktuelle Kooperationen

Herstellung von Container-Partikeln

Container-Partikel sind Partikel aus synthetischen Materialien, die nach speziellen Synthese-Verfahren hergestellt werden und eine hohle Struktur aufweisen. In den Partikeln können Wirkstoffe eingelagert werden, die nach und nach freigesetzt werden. Hierdurch wird eine Abgabe des Wirkstoffes über einen längeren Zeitraum erzielt, sodass Medikamente bei gleicher Wirkung geringer dosiert werden können.

Portrait André Geßner

Dr. André Geßner

Kooperationsbeauftragter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP

 

Potsdam Science Park
Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP
Geiselbergstr. 69
14476 Potsdam