30 Jahre Innovationen - forschungsbasierter Strukturwandel und die Rolle von Innovationen

Dr. Anne Hartwig gehört zu den Gesichtern der BMBF-Initiative "Innovationen und Strukturwandel"

Dr. Anne Hartwig erklärt ihre Motivation zur Forschung in Joint Labs
Foto: Tobias Hopfgarten

Dr. Anne Hartwig zählt zu den 30 Menschen, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Projektes "Innovation und Strukturwandel" anlässlich des 30jährigen Jubiläums der deutschen Einheit vorstellt. 10.000e Menschen haben sich seit Beginn der Innovationsförderung des BMF an den Förderprogrammen beteiligt. 

Dr. Hartwig sieht als größte Herausforderung der Zukunft den Klimawandel an. Aus diesem Grund ist es ihr in ihrer Forschung wichtig, nachhaltige Lösungen zu finden, wie beispielsweise die inline Produktionsüberwachung durch Photonendichtwellen(PDW)-Spektroskopie. Werden Mängel bereitsim Produktionsprozess festgestellt, entsteht weniger Ausschuss, damit weniger CO2-Belastung und damit ein Gewinn für das Klima. Hartwig sagt: "In 30 Jahren müssen nachhaltige Produktionstechnologien Standard sein, deswegen muss sich auch die Forschung auf die Entwicklung nachhaltiger Technologien konzentrieren."

Portrait Dr. Andreas Bergner

Dr. Andreas Bergner

Teilprojektkoordinator Technologiecampus (Joint Lab VR)

 

Campus Golm
Universität Potsdam
Physikalische Chemie - innoFSPEC
Am Mühlenberg 3, Haus 60
14476 Potsdam