uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Transferchronologie

Chronologie der transferrelevanten Einrichtungen der Universität Potsdam seit Hochschulgründung 1991

2018 Start der BMBF-Förderung "Innovative Hochschule" auf dem Universitätscampus Golm.
2017 Eröffnung des Transfer & Innovation Point-Golm (TIP-Golm) auf dem UP-Campus Golm. Das TIP dient als neuer Veranstaltungsort und Coworkingspace für 30 GründerInnen
2017 Transferstrategie der Universität Potsdam per Beschluss des Senats der Universität Potsdam
2015 Grundsätze der Verwertung gewerblicher Schutzrechte an der Universität Potsdam
2015 Joint Lab zwischen der Universität Potsdam und dem IHP Frankfurt (Oder). Themenkomplexe: - Drahtlose Systeme & Sensornetze - Middleware & Parallele Systeme & Embedded SoC Design - Anwendungen Internet-of-Things & Services Multimedia - Zuverlässigkeit & Sicherheit & Compliance & Innovative Design Methoden
2014 der „Partnerkreis Industrie und Wirtschaft“ der Universität Potsdam stärkt den Wissens- und Technologietransfer aus der Universität hinaus und die Verbindung zu Unternehmen der Region
Seit 2013 Verleihung Technologietransferpreis an Wissenschaftler der Universität Potsdam durch Posdam Transfer und UP Transfer GmbH
2011 Potsdam Transfer, zentrale wissenschaftliche Einrichtung für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer mit den Schwerpunkte: Transfer, Entrepreneurship Education, Startup Beratung (inklusive EXIST-Stipendien) und Innovationsforschung inklusive Coworkingspace am Campus Griebnitzsee
2009 Forschungsnetzwerk „pearls“ – Potsdam Earth and Life Sciences Verbund der Universität Potsdam mit insgesamt 22 außeruniversitären Forschungseinrichtungen
2007 HPI School for Design Thinking zur Vermittlung von nutzerorientierten Entwicklungsmethoden von Innovationen für alle Lebensbereiche durch multidisziplinäre Teams
2007 GO:IN Technologiezentrum mit 4.000 m² Nutzfläche, bis zu 2.000 m² Labore, Veranstaltungsdienstleistungen und Sprachschule für internationale Mitarbeiter am Standort Golm
2007 Brandenburgische Institut für Existenzgründung und Mittelstandsförderung (BIEM) e. V. gemeinsames Institut der Brandenburger Hochschulen und der ZukunftsAgentur Brandenburg
2005 MBA-Programm der Universität Potsdam, verwaltet und durchgeführt durch die UP Transfer GmbH
2004 ProWissen Potsdam e.V. in der Wissenschaftsetage, öffentliche Einrichtung mit breitem Portfolio an Veranstaltungen rund um das Thema Wissenschaft, Ausstellung Forschungsfenster
2004-2011 BIEM CEIP Centrum für Entrepreneurship und Innovation der Universität Potsdam
2004 Career Service der Universität Potsdam Beratung, Seminare, Praxiseinblicke, weiterführenden Dienstleistungen und Vernetzungsangeboten zur Karriereplanung
Seit 2002 erfolgreiche Beantragung und Durchführung der EXIST-Förderprogramme II bis IV
1999 das Hasso-Plattner-Institut wird als An-Institut für Digital Engineering gegründet
Seit 1998 führt die UP Transfer GmbH Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus
1994 Technologietransferstelle der Universität Potsdam, ab 2011 eingegliedert in Potsdam Transfer
1992 Universitätsgesellschaft Potsdam e. V. der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Universität Potsdam (UG) als bidirektionaler Anziehungspunkt und Projektträger in Politik und Gesellschaft
1991 Gründung der Universität Potsdam, Dezernat 1 Forschungsangelegenheiten, zuständig für die Hochschulentwicklungsplanung, Ausstattung‐ und Strukturplanung, Kapazitätsberechnung, Forschungsangelegenheiten, Kooperation mit Forschungseinrichtungen, Sonderprogramme